Samstag, 3. Juni 2017

Noch ein wenig Geduld, bitte.




Da wollte ich, nachdem ich aus NY zurück bin, so vieles berichten und zeigen, aber nachdem ich Zuhause war, habe ich erfahren, dass mein Papa im Krankenhaus ist.

Zwar nichts lebensgefährliches (zumindest zur Zeit), aber ich wollte trotzdem bei Ihnen sein, meine Mutter etwas entlasten. Bevor ich meinen Koffer ausgepackt habe, habe ich schon den nächsten Flug gebucht.
Habe nicht gesagt, dass ich komme und habe sie gestern einfach überrascht. 
Nach dem Gesichtsausdruck und den Tränen meines Vaters, ist die Überraschung gelungen, glaube ich :)

Oh Mann... Nach dem Jetlag und innerhalb von 48 Stunden 3 Kontinente gesehen, dass hätte ich vorher so auch nicht gedacht...


Aber nochmal zu NY: 
Es war der absolute Mega-Hammer!!!
Um es mal zu untertreiben.

Werde berichten, sobald ich wieder Zuhause bin und Zeit habe.

Bis dann!🙋


Kommentare:

  1. Alles Gute für Deinen Papa!
    LG Ruthy

    AntwortenLöschen
  2. Nur die besten Wünsche für deinen Papa <3
    Lg Nila

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung. Hoffentlich geht es deinem Vater besser. Gut das du hingeflogen bist, jetzt erholt er sich bestimmt schneller. Acil şifalar dilerim.
    Liebe Grüße Papatya

    AntwortenLöschen
  4. Alles, alles Gute für Deinen Vater, rasche und gute Genesung! Und eine tolle Tochter hat er! Aber das weiß er sicher schon, oder?

    Cheers,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute für deinen Papa.. liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute für deinen Papa Ayse ... er geht jetzt vor und er hat sich bestimmt wahnsinnig gefreut, dass seine Tochter plötzlich vor Ort war. :-)

    Lass dir Zeit.

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Viiiiieelen herzlichen Dank, Euch allen! ♥
    LG, Ayse

    AntwortenLöschen