Mittwoch, 31. August 2016

Was? Schon wieder 3 Wochen her?

...Wie schnell die Zeit doch vergeht!?

Bei mir waren's  ziemlich schöne, arbeitsfreie 3 Wochen. Hoffe, bei Euch auch?
Mit unserer Tante aus der Türkei, die uns besucht hat, hatten wir eine richtig schöne, entspannte  Zeit. Wenn mein Mann frei hatte, waren wir zu dritt, aber ansonsten waren sie und ich zusammen viel unterwegs, ohne ihn (einer muss ja schließlich das Geld verdienen).

Unser Tantchen (die Schwester meiner Schwiegermutter und Mathe-Lehrerin), die übrigens nur ein paar Jährchen älter ist als wir,  die wir deswegen "Abla" (so werden bei uns ältere Schwestern genannt) und nicht "Teyze" (Tante)  nennen, ist so ein extrem liebes Wesen... Ich glaube, die Beschreibung : "Zu gut für diese Welt" , trifft genaustens auf sie zu. Sie ist sehr bescheiden, unglaublich gutmütig und liebevoll.
Man kann sie mit den  kleinsten und einfachsten  Dingen zufrieden und glücklich machen.  Ein Eis, ein Buch, ein Spaziergang im Grünen, z.B.
Und Tiere. Jeder Art. Ja, auch Ungeziefer.
Sie besitzt selber 2 Hunde und eine Katze und war jedesmal aus dem Häuschen, als sie bei uns auf der Terasse einen Schmetterling oder ein Vögelchen sah. Jegliches Ungeziefer (Spinnen etc.) erntfernte sie ganz sanft und zärtlich aus der Wohnung nach draußen. *kopfschüttel*

Eines morgens stand ich auf und bemerkte, dass sie schon wach war und sich auf der Terasse befand. Ich hörte nur ihre -ohnehin helle und sanfte-  Stimme, die noch eine Oktave höher (so ungefähr im Mezzo-Sopranbereich)  klang und sie sich anhörte wie junge Frauen, die gerade ein unheimlich süßes Baby entdeckt haben. Eine von diesen quitschenden "Aawwwww!....gutschibutschiiiii...jo wo ijji dönn??" -Begeisterungsausbrüchen, ihr wisst schon.

Ich dachte mir: "Ok...Tantchen hat schon wieder ne Ameise in ihrer Kaffeetasse entdeckt, oder ne Stechmücke, oder ne Tarantel...."   Ich schnappte nach meinem Hausschuh, ging kampfeslustig in ihre Richtung und sah: Es war ein Eichhörnchen auf'm Baum.
Ok, das ließ ich natürlich durchgehen und zog meinen Pantoffel wieder an. Eichhörnchen dürfen ruhig leben. Habe schließlich oft genug Ice Age geguckt. Bin ja kein Unmensch. Aber ne Kakerlake hätte da schlechte Karten bei mir gehabt, sorry.
Tierliebes Hare-Krischna- Tantchen hin oder her.

Ok, genug gebrabbelt. Wollt Ihr'n paar Fotos sehen?
Kuschelfotos von Ungeziefern&Tantchen konnte ich zwar keine machen (mit Pantoffeln in der Hand war's irgendwie unpraktisch für mich) , aber  mit ein paar Bilder von unseren Ausflügen und chilligen Momenten kann ich dienen. Here we go!





Mit ausgiebigen Frühstücken fingen unsere Tage schon gut an....manchmal drinnen...

....und manchmal auch draußen. Das Wetter war ja sehr abwechslungsreich.



Gemütliche  Grillabende  (oder auch Filmabende) waren die Besten....


Serefe! Prost!



Was haben wir für Eis verdrückt...... Ich kenne mittlerweile alle 2543 Sorten, ich schwör! (Mit dem Abnehmen geht's schon wieder weiter...ich hoffe sehr bald. Ich bereue NICHTS!)


Die Hitze zwischendurch machte uns schon sehr zu schaffen. Wie ihr sehen könnt, waren wir nur noch Schatten unserer selbst. 

Ständig unterwegs sein, wie z.B. am Kemnader See, in Amsterdam, Köln am Rhein, war schon sehr anstrengend manchmal, trotz kühler Getränke und leckeres, erfrischendes Eis..... (Ja, ich weiß. Euer Mitleid hält sich in Grenzen)




Dieses Foto hier unten, mit meinem Mann und Tantchen, erinnert mich irgendwie an das Bild mit Forrest Gump und Sohn am See. Chrchr.





Und hier ein paar Eindrücke von unserem Amsterdam Ausflug....





Das Eye Museum....






Tantchen und ich... 





Cranger Kirmes in Herne haben wir auch noch mitgenommen...





Unser Tag in Köln, u.a. im Schokoladenmuseum , war auch toll. Wir hatten jedesmal Glück mit dem Wetter.










So, genug gesehen.
Jetzt möchte ICH mal durchstöbern, was IHR so alles gemacht habt. 

Hab mal kurz überflogen. Gibt wieder was neues von:

Herr B.  und seinen neuen Abenteuern in der Schweiz, wohin er zu seiner Liebsten gezogen ist, zur lieben Rosalie, die übrigens auch wieder angefangen hat, in ihrem Blog zu schreiben, juchuu!!! :)

Misanthropin , die diesmal  mit ihrem Date von Kandidat 19 berichtet, dem Motorradfahrer. Ich LIEBE ihre "Börsenberichte"!! Diese Frau schreibt zum Niederknien! Unbedingt lesen!

Papatya , die wohl gerade in Istanbul ist. Ooooh, wie ich sie beneide!!

Vany macht mich grad total neugierig auf den Fiat 500 ...

Anna schreibt diesmal über "Gossip/Cellulite , starke Frauen, nackte Sortlerinnen und eine Schönheit mit tiefbraunen Augen. Wird bestimmt wieder interessant und lustig, wie immer! (Annaaaa, ich kann nicht mehr kommentieren bei Dir? Warum?? Es wird immer nach einer Wordpress Anmeldung gefragt, hab aber kein WP-Account:( Mennoo...  )


Frau Fröhlich und ihre tollen Naturfotos.... Herrlisch!


Frau Mahlzahn  lebt seit längerem in China und berichtet immer wieder von dort. So interessant!

Emily wird fit und bei ihr geht's gerade nicht um's Abnehmen sondern um... eine Bunkertour in Hamburg?? Muss ich lesen!

Clare und ihre Kamele ... Immer wieder beeindruckend und interessant zu lesen!

- Oh ,  bei Goldi ist wohl Daumendrücken angesagt...   wird auf jeden Fall gemacht! 

....und last, but not least: 

-  die wunderbare, unglaubliche Joanna .  Ich weiß, sie ist nur eine Phantasiefigur. Blogspot hat sie nur erfunden für uns. Denn es gibt keine Frau, die gleichzeitig eine perfekte Mutter, Köchin, Hausfrau, Hobbyfotografin ,  klug, unheimlich witzig, hübsch&sexy ist und gut schreiben kann und ein wahnsinnig großes Herz hat und  (habt ihr noch ne Stunde?) ...und...und....und.... ist. Nöp. Gibbet einfach nich.
Oder doch?.... Also ICH glaub an sie! Sie MUSS einfach wahr sein, sie MUSS!!!

Joanna! Ich will ein Kind von Dir! (Am Besten DEINE. Alle drei. Die sind grad schon fertig und perfekt)   *g*



Und ich geh jetzt mal stöbern. Bis die Tage!






Samstag, 13. August 2016

Verspätete Stöckchen-Antworten und (m)ein politisches Statement




Vor über einem Jahr hatte die liebe Wren mich nomiert. Bei so einer "Nominierung" muss  man ja einige Fragen beantworten und ich hatte ihr geschrieben, dass ich zwar nicht so ein großer Fan von solchen Nominierungen/Stöckchen bin (was sie ja auch nicht wissen konnte) , aber ihre Fragen bestimmt irgendwann mal beantworten werde.
Danach muss ich es wohl völlig vergessen haben, hatte auch viel um die Ohren und zwischenzeitlich war ich ja auch lange abwesend.
Heute bin ich zufällig darauf gestoßen und dachte mir, holst es doch mal nach. Für gewöhnlich halte ich nämlich meine Versprechen. Ich versuch's zumindest.


So ähnliche Fragen hatte ich hier schon mal beantwortet, und da auch einige neue Leser dazugestoßen sind, die meinen Blog noch nicht so gut kennen, wäre es vielleicht gar nicht so schlecht, es nochmal zu tun.




Also, ohne weitere Ausschweifungen: Los geht's!



1. Wie bist du zum Bloggen gekommen und warum?


Ich habe seit ca. 9 Jahren einen türkischen Blog, und irgendwann habe ich angefangen deutsche Blogs zu entdecken, die ich sehr unterhaltend fand. Einige Zeit war ich nur stille Leserin. Als ich anfing Kommentare zu schreiben, dachte ich mir irgendwann :"Du solltest auch einen deutschen Blog haben."

So nahm der Wahnsinn also seinen Lauf....


2.Womit hättest du nie gerechnet?


Dass mein Blog nicht eingeschlagen hat wie'ne Atombombe, dass ich keine hundertausende Leser bekommen habe und alle Produktfirmen sich nicht den Allerwertesten aufgerissen haben, um hier zu werben und ich noch nicht zu Lanz und Co. und NDR-Talkshow und zu Oprah eingeladen worden bin. Das ist mir echt'n absolutes Rätsel...


*gröl* Spaß beiseite, ich hätte echt nicht gedacht, dass ich das überhaupt so lange machen würde und dass es doch so'n paar Leser gefunden hat.
Läuft!


3.Was war dein schönster Bloggermoment?


Als die Journalistin und Autorin Hatice Akyün hier mal kommentiert hat, nachdem ich über ihre Bücher  geschrieben hatte. Guckst du hier: Eine Lobhudelei an Hatice Akyün

4. ... und was dein peinlichster?
Als sich herausstellte, dass sie es gar nicht war.
Nee, Quatsch, klar war sie es:)
Hmm... mein peinlichster...... hmmm....daran kann ich mich jetzt.... so  gar nicht erinnern.... *grübel*
(Du glaubst ja wohl nicht, dass ich es hier nochmal breittreten würde, wenn es so einen Moment gegeben hätte, oder??!  Spinnst ja wohl!)


5. Was sagt deine Familie/Partner/ Haustiere zu deinem Hobby?
Mein Mann ist keiner, der sich oft im sozialen Netzwerk aufhält (außer ab und an mal Facebook, sonst liest er Zeitungen und guckt sich Filme an ... -äh- natürlich völlig legal *räusper*) Deswegen sieht er es nicht sehr gerne, wenn ich mich in seiner Gegenwart ständig im Netz herumtreibe, aber meine Blogs findet er ok.
Deswegen nehme ich mir die Zeit für meine Blogs etc., wenn ich alleine bin ,oder wie jetzt im Nachtdienst.
Meine Söhne finden es gut, mein älterer Sohn weiß erst seit kurzem von meinem Blog.
Meine Silberfische, Motten  und Fruchtfliegen habe ich noch nicht befragt.


6. Für welches Gericht(Essen) würdest du über Leichen gehen?
(Wenn die wüssten, wieviel Leichen ich schon im Keller hab.)
Öhm... jaa.. könnte jetzt einiges dauern, das aufzuzählen. Habt ihr mal ne Stunde oder so?
Oder zu erzählen, über wessen Leiche ich gehen wollen würde.... wäre das nicht viel interessanter? HAR HAR!
Ach, es gibt sooo viele, da könnte ich mich jetzt so gar nicht entscheiden. Fragt mich nochmal, wenn ich Hunger hab. Dann ist man weniger wählerisch.


Aber eins kann ich sofort benennen: Die Kante eines frischgebacken Brotes mit Butter und etwas Salz drauf! Moooaaaah....


7.Nenne drei wunderbare Dinge, die dir heute widerfahren sind.


Heute? Und gleich 3 auf einmal?
Ist das ne Fangfrage? Um evtl. zu erkennen, ob ich mich auch über Kleinigkeiten freuen kann? Denn, dass einem  gleich 3 wunderbare Dinge am selben Tag passieren ist selten.
Aber ich könnte aufzählen:
1. Dass mein älterer Sohn mir heute über Whatsapp geschrieben hat. Da ich ihn so  selten sehe oder höre, freut es mich immer, wenn er sich meldet und ich Kontakt zu ihm habe.
2. Dass meine Arbeitskollegen von der Nachbarstation, wo mein jüngerer Sohn gerade sein 1- jähriges soziales Jahr macht, mir mit Begeisterung erzählt haben, wie toll sie ihn finden, wie gerne sie mit ihm arbeiten und wie gut er sich anstellt (das hört eine Mutter doch gerne)
3. Dass ich einen weiteren Tag in meinem Leben gesund, munter und gut gelaunt verbringen durfte.


8.Wenn du die Wahl zwischen folgenden Superkräften hättest, für jeweils eine Stunde am Tag (Fliegen,Unsichtbar sein, Teleportation, in die Vergangenheit reisen) welche wäre es?


Definitiv: In die Vergangenheit reisen. Wenn ich dann evtl. auch noch ein paar Dinge, ein paar Fehler ändern könnte, wär's genial...


9.Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du NICHT und warum?


Das Schoßhündchen von Paris Hilton.
Wie warum? Würdet ihr als Hund bei so einer Tussi ständig auf dem Arm sitzen und als Modeaccesoire enden wollen, hömma? Ich hab mal beim Friseur ...oder war das beim Arzt? ... gelesen,  dass sie ihren Hund mal bei den Großeltern vergessen hat. Dort wurde der Hund aber so fett, dass Madame ihn gegen einen schlankeren ersetzte.
Ey, die hat doch nicht mehr alle Kerzen auf'er Torte und nicht mehr alle Nadeln in der Tanne, oder?!
Und ihrem neuen Hündchen gibt sie angeblich einen Zungenkuss. Iiii-bäh!! Wie kann man nur? Das arme Tier!


Und ihr altes Hündchen ist wohl letztes Jahr gestorben.
Ich weiß nicht woran, aber ich vermute mal, er hat sich erhängt, nach dem er mit dem Verhalten seines Frauchens nicht mehr klar kam. Diese Gewichtszunahme ist ja auch eindeutig ein Zeichen dafür. R.I.P. Tinkerbell!


10.Welche drei Adjektive beschreiben dich am besten?


Atemberaubend schön.
Unheimlich intelligent.
Endlos talentiert.
Wahnsinnig sportlich.
Bezaubernd. Oh, sorry- sollten ja nur 3 sein.


Okay okay, kommen wir zur Realität *grummelbrummel* :
Herzlich.
Gesellig.
Zu dick.  <---- Mehr Negatives zu mir fällt  mir auch beim besten Willen nicht ein. (*flüster* Wenn, dann würde ich's auch nicht sagen)


11.Wie lautet dein Lebensmotto?


Klingt abgedroschen, aber so lautet es wirklich:
Leben und leben lassen.










So das war's erst mal.
Ich werde die nächsten 2 Wochen leider kaum Zeit für's Bloggen haben, da ich Besuch aus der Türkei habe. Unsere Tante (grad mal ein paar Jahre älter als wir. Sie ist wie eine Freundin für uns), die wir sehr mögen, ist zu Besuch da. Sie hatte schon vor einigen Monaten gebucht und wir hatten Angst (wegen der politischen Lage in der Türkei), dass das wohl nichts mehr wird mit der Ausreise. Gott sei Dank hat's sie's doch geschafft , obwohl man sie am Flughafen schon ziemlich gestresst hat.


Aber nachdem unsere "Demokratie" ja wieder "gerettet" wurde (übrigens, u.a. von denjenigen vollbärtigen, Gebetsmützen tragenden, Khomeini ähnlichen Männern, die bis vor kurzem die Demokratie noch als "Teufelswerk" betitelten. Da können wir ja beruhigt sein)  kann ja nur noch alles besser werden, dank unserem Führ-äh- unserem Dikt-pardong- unserem allmächtigen Ober"Kommandanten".


By the way, ein kurzes Statement von mir:


Ja, gut erkannt, ich bin kein Erdogan-Fan.
Nein, ich bin gegen jeglichen Putsch auf der Welt.
Nein, ich bin auch kein Gülen-Fan. Diese Hackfresse können sie meinetwegen auch zum Mond schießen.
Nein, ich habe nichts gegen religiöse Menschen (solange sie wirklich religiös sind und nicht fanatisch, niemandem was böses antun und friedlich sind). Meine Mutter (Erdogan-Gegnerin) und mein Bruder (Erdogan-Befürworter) sind gemeinsam nach Mekka gepilgert und sind sehr religiöse Menschen, die 5 mal am Tag beten.Sie respektieren sich und auch andere, die andere Ansichten teilen als sie selber. Genauso , wie ich es auch tue. Viele meiner besten Freunde sind Erdogan Fans. Wir kommen wunderbar miteinander klar und respektieren uns. DAS, u.a., ist Demokratie.


Nein, ich bin gegen die Todesstrafe.


Erdogan hätte nichts dagegen, wenn sie wieder eingeführt würde. Und das sagt ein Oberhaupt, der noch vor einigen Jahren  ganz viele Mitglieder des Militärs (und auch Journalisten, Geschäftsmänner, Rechtsanwälte und Politiker) während der Operation "Ergenekon" hat einbuchten lassen (gäbe es damals die Todesstrafe, wären jetzt alle tot!), diese Personen aber nach ein paar Jahren wieder freigelassen hat, weil er sich -mal wieder, so wie er es oft selbst zugestanden hat, (siehe Gülen, siehe Assad, siehe Putin...wofür er sich sogar nicht nur einmal entschuldigt hat)  "betrogen wurde"
"Aldatildik" = wir wurden hereingelegt) Hmm, nee iss klaar...


Straftäter sollen bitte  alle bestraft werden. Ein Leben lang hinter Gittern über das eigene, niederträchtige Verhalten den Kopf zerbrechen müssen, finde ich auch eine gerechte Strafe für einen Menschen. Kinder haben schon genug mit grausamen Bilder in ihren kleinen Köpfen zu kämpfen, sie sollen nachts nicht auch noch von Menschen träumen, die am Galgen hängen oder auf dem elektrischen Stuhl verrecken.


Werden z.B. in den USA  keine Straftaten mehr begangen, oder viel weniger als in Ländern, wo es keine Todesstrafe gibt? Nein.


Mir ist egal, wer in meinem Land regiert, welcher Politiker, welche Partei. Hauptsache diese Person(en) :


-regiert wirklich demokratisch, weiß was Demokratie wirklich ist.


-versucht keine Kluften zwischen dem Volk zu schaffen, in dem er ALLE  Menschen, egal welcher Herkunft und Religion, respektiert und gleiche Rechte einräumt.


-lässt Meinungsfreiheiten zu und versucht nicht sie einzuschränken.


-steht voll und ganz hinter Atatürk (und nicht nur wenn es darauf ankommt und es seinen machttechnischen Interessen dient, so wie es grad aktuell abläuft) und seiner westlichen Ideologie, respektiert und erkennt seine unvergleichlichen Bemühungen, diese Republik erschafft zu haben und den Wunsch, dass es weitergeführt wird.
Sie soll sein Bestreben, Türkei  zu einem demokratischen, laizistischen und sozialen Rechtsstaat zu machen unterstützen und weiterführen, und nicht versuchen, den Laizismus nach und nach, schleichend abzuschaffen und  die Posten von Dozenten, Lehrern, Wissenschaftlern, Richtern und Rechtsanwälten (von denen ja kürzlich Tausende in einer Nacht- mal so eben in ein  paar Stunden-erfasst und verhaftet wurden)   mit Abgängern der religiösen Imam-Hatip- Schulen zu besetzten.


Und noch sooo vieles.... aber diese grundlegenden Dinge würden als Fundament schon mal reichen.








Tut mir Leid, dass es wieder so ein langer Text wurde, aber das musste ich mir mal von der Seele schreiben und einiges klarstellen.
Danke für's Lesen:) Bis die Tage!








"Yurtta sulh, cihanda sulh."


"Friede in der Heimat, Friede in der ganzen Welt."



















Freitag, 12. August 2016

Meine Buchrezepte (1) : Mercimek köftesi



Ich bin zur Zeit dabei, ein Kochbuch zu schreiben (so, nun ist es raus).
Nicht nur ein Kochbuch, sondern ein Kochbuch, mit meinen lustigen (oder auch nicht-lustigen)  Geschichten dazwischen. Es soll unterhaltend sein.


Und auch nicht nur mit  normalen , türkischen Rezepten, sondern mit kalorienarmen , türkischen Rezepten. Mit Gerichten, die ich während meiner Abnahme täglich gekocht/gebacken und gegessen habe (bin ja immer noch dabei).
Jedes Gericht wird  eine genaue Kalorienangabe haben.


Es soll:


1. Mich motivieren, endlich mein Wunschgewicht zu erreichen und es danach auch zu halten (ich brauche unbedingt noch ein gutes "Nachher-Foto" !)


2. Liebhabern der türkischen Küche zeigen, dass sie, auch während der Abnahme, nicht auf diese Gerichte verzichten müssen.


3. Menschen, die sich einfach nur kalorienbewusster ernähren möchten , türkische Rezeptalternativen  bieten.


4. Nicht "nur"  ein "langweiliges" Kochbuch werden, sondern auch noch unterhalten, mit Geschichten aus "Aysenputtel's deutsch-türkische Welt". (Sozusagen als Mini-Aysenputtel-Blog- to go):)


5. Motivieren, inspirieren, unterstützen.




Da ich bis jetzt nicht nur hier, sondern schon vorher in anderen Plattformen -zuletzt auch vermehrt in der Weight Watchers Community-  immer wieder ermuntert wurde , unbedingt ein Kochbuch mit meinen türkischen Rezepten  und /oder ein Buch mit meinen lustigen Geschichten  zu schreiben, dachte ich mir diesmal: "Warum eigentlich nicht? Und warum nicht beides verbinden?"  (An dieser Stelle einen gaaaanz herzlichen und lieben Gruß an alle meine WW-Follower, die hier mitlesen! 'sch lieb Eusch!) ;)
Denn bisher hatte ich solche Aufmunterungen immer beschmunzelt und nie in Erwägung gezogen. Mal eben ,locker und fröhlich, so einen simplen Blog "frei Schnauze" zu schreiben ist relativ einfach. Ein Buch zu veröffentlichen ist schon eine Hausnummer. Hab ich allerhöchsten Respekt vor.


Und da ich ja gerade mit diesen Rezepten gut und entspannt abnehme, dachte ich, warum nicht ein Kochbuch mit genau diesen Rezepten schreiben, über die alle berichten: "Unsere Handys haben schon keinen Speicherplatz mehr, weil wir nur noch Screenshots davon machen. Ein Buch muss her!!"
Denn Kochbücher mit türkischen Rezepten gibt es zu Genüge, aber ich habe persönlich noch keins mit kalorienarmen , türkischen Rezepten gesehen. Also, die "schlanke Version". Wenn, dann hätte ich sie ganz bestimmt schon in meinem Kochbücher-Regal gehabt.


Wie gesagt, arbeite ich zur Zeit  daran. Ganz besonders was die Fotos angeht, brauche ich noch viel Zeit, denn die sollen ja schließlich was Vernünftiges werden.


Hier werde ich natürlich nicht alle Rezepte posten, aber zumindest einige. Quasi als "Teaser" ;)


Von diesem ersten Rezept gibt es hier im Blog schon die "normale" Version. Jetzt also die leichtere Variante, die nicht minder gut schmeckt.




Mercimek köftesi / Rote Linsen-Frikadellen

Zutaten für mind. 4 Personen (ergibt genau die Menge, die auf dem Foto zu sehen ist) :


150 g rote Linsen
700 ml Wasser
200 g sehr feiner Bulgur
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl (24 g)
1 gehäufter EL Paprikamark, "Tatli biber salcasi" von "Öncü", gibt's beim Türken (80 g,  )
mind. 3 Hand voll , fein gehackte , glatte Petersilie
2 feingehackte Frühlingszwiebeln
1/2 - 1  TL Kreuzkümmel
1 TL Nane (getrocknete, gemahlene Minzblätter, gibt's auch beim Türken)
reichlich Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
Saft einer Zitrone
Salatblätter, frischer Dill, Petersilie




Die roten Linsen zuerst in sehr warmen Wasser ein paar Mal waschen und abgießen, bis das Wasser nicht mehr trüb ist.
Die Linsen mit dem Wasser kochen, bis sie richtig weich sind und es die Konsistenz einer dickflüssigen Suppe hat.
Erst dann den Topf vom Herd nehmen und den Bulgur dazugeben, umrühren und mit dem Deckel abdecken.
Der Bulgur soll in dem verblieben, heißen Wasser aufquellen.
Das Ganze richtig abkühlen lassen und in eine große Schüssel geben.


Die sehr fein gehackte Zwiebel in dem Öl schön braun dünsten, Paprikamark dazugeben, mit einem Schluck Wasser verdünnen,  mit den Gewürzen und dem Zitronensaft in die Schüssel geben. Alles gut vermischen.


Aus der Masse kleine, gleichmäßig große, ovale Frikadellen formen.
Ich habe sie mal abgewogen (erst die Masse in zwei geteilt, dann in vier und so weiter). 


Insgesamt hat das Ganze 1484 kcal. Es ergaben bei mir 36 Stück. Somit hat 1 Stück  41 kcal.




Bei uns werden diese Teilchen, gerne in einem Salatblatt, mit frischem Dill, Petersilie und Frühlingszwiebeln eingewickelt, gegessen.


Afiyet olsun !












Dienstag, 9. August 2016

"Aysenputtel" ist jetzt ganz offiziell MEINS!

Jaaa, ich hab's getan!
Seht ihr das ® hinter meinem Namen, da oben auf der Startseite?
Seit gestern gehört der Name "Aysenputtel" nämlich ganz allein MIR.  Jep, ich habe es mir ganz offiziell beim Bundespatentamt  schützen lassen.


Das wollte ich eigentlich schon immer, aber jetzt , die Sache mit dem Buch... Da wollte ich halt auf Nummer sicher gehen. "Meine" liebe Anwältin (Hallo Alexandra! *wink*) hat nämlich mal nachgeforscht und es war eben noch nicht geschützt, Gott sei Dank. Puh... Jetzt gehört es ganz allein mirIch bin datt einzig wahre Aysenputtel, wissta Bescheid Liebeleien, nech? 


Jetzt brauch ich noch ein tolles, originelles Logo dazu. Da muss ich mir noch was gutes einfallen lassen. Oder hat jemand Ideen? Bin für alle Tips    und Vorschläge diesbezüglich offen und dankbar.


Und vielleicht werde ich ja irgendwann mal doch zur Cündürella (Ihr wisst schon, wir Türken und unsere vielen Ü's.  Wisst Ihr noch? Guckst Du hier: Türkisch für Anfänger (und gleich wieder Aufhörer)


Hey, ich hab einen neuen Slogan für mein Buch! "Aysenputtel auf dem Weg zur Cündürella!"  *glucks*







Montag, 8. August 2016

So , getz aber !

Nach der leisen "Vorwarnung" vor einer Woche, komme ich nun endlich dazu, meinen ersten Beitrag zu posten, nach so langer Zeit.


Hach, Kinders... Iss datt wieder schön, hier zu sein! Heeerrlisch!
Man kommt doch immer wieder gerne dorthin zurück, wo man schöne Zeiten erlebt hat. Und hier hatte ich sie, definitiv.


Diese relativ lange "Kreativpause" musste einfach mal sein. Und kreativ war ich durchaus. Doch, doch. Ich arbeite nämlich gerade an einem Buchprojekt, wovon ich noch ausführlicher berichten werde, wenn die Zeit dazu reif ist. Noch ist es nicht soweit, es braucht noch seine Zeit... Aber spannend und aufregend ist es für mich allemal.


Es ist wirklich schön, so einige meiner Leser/innen wiederzusehen (die meisten habe ich durch meine Abwesenheit wohl leider "verloren"... Hoffe, dass man sich irgendwann wieder liest).  Dafür bin ich allen umso dankbarer, die meinen letzten Beitrag kommentiert und sich gefreut haben. Das freut und motiviert mich natürlich ungemein. Denn so ein Blog (auch wenn das jetzt wie ein abgedroschener Satz klingen mag), lebt nun mal von seinen Lesern und Kommentatoren. Auch wenn man sagt : "Ich schreibe halt sehr gerne, es kommt nicht darauf an, wieviele mir folgen und kommentieren."
Aba getz ma Butta bei die Fische, unter uns Bloggern: So ein wenig Resonanz ist schon sehr förderlich für die Motivation, nech?


Also, deswegen: Tut euch bloß keinen Zwang an, wenn ihr hier vorbeischaut. Lasst wenigstens ein Häckchen da, unter den Beiträgen. Egal, ob es ein "Gefällt mir" oder ein "mir nicht" ist. Hauptsache, ich weiß wenigstens, dass es gelesen wurde.
(Ähm.. Euch ist ja wohl klar, dass das jetzt nicht wirklich so gemeint ist. Ich wollte nur  bescheiden klingen. Also, untersteht euch gefälligst "mir nicht" anzuklicken! Ich glaub's ja wohl nich'.... )




Für alle ,die es wissen wollen: Mir geht's gut. Hatte so einige gesundheitliche Probleme zwischendurch, aber alles im grünen Bereich.
Ich darf wieder Ballettanzen.




Öy!! Das fiese Kichern aus der hintersten Reihe hab' ich gehört!!
Ok, ich sach ma so: Ballet könnte jetzt doch ein wenig problematisch werden (für meinen Tanzpartner, der mich heben müsste), aber tanzen kann ich durchaus, ja?! Um jetzt mal wieder auf mein "Lieblingsthema" zu kommen (meine treuen Leser werden das wissen):
Nachdem ich alles wieder zugenommen habe ,was ich vorher so erfolgreich  abgenommen hatte, habe ich mir diesmal gesagt: "Machste jetzt ma was ganz verrücktes, und stellst einfach mal deine Ernährung um. Und zwar für immer. Machst dir keinen Stress, gaaaanz langsam, egal wie lange es dauert. Bis du dein Zielgewicht erreicht hast, um es dann -mehr oder weniger- zu halten. Und natürlich mehr Bewegung, auch wenn es  'nur' lange Spaziergänge sind."


Kreeysi , oder?


Ich esse ganz normale, türkische (oder auch nicht-türkische) Gerichte, die ich sonst auch immer koche, aber nur viel kalorienärmer. Einige davon werde ich hier auch zwischendurch posten.


-11 kg  sind es jetzt schon.


Aber den Weg dazu "freigemacht",  bzw. , den nötigen "Schubs" hat mir eigentlich EFT gegeben. Das  sogenannte 'Klopfen'.  Aber dazu vielleicht irgendwann mal mehr.


Meinen Söhnen geht es gut, Mista E. auch (für alle die sich jetzt fragen: Hä? Who the f.... is Mista E.?  Das ist mein herztallerliebster Mann. So nenne ich ihn hier. Fragt nicht. )
Der "Kleine" hat gerade sein Abi hinter sich und macht jetzt sein 1-jähriges soziales Jahr, bei uns im Haus. In meiner Arbeitsstelle (Kinderklinik), jawohl. Find ich super. Dann will er zur Polizei. Mal sehen... ist ja gar nicht so einfach, da aufgenommen zu werden.


Letztens saßen wir zusammen im Auto, er neben mir , im Beifahrersitz. Ich fuhr bei dunkelgelb *hüstel* über die Ampel (es war wirklich noch fast  gelb, ich schwör!)


Er so: Mama, wenn ich bald zur Polizei  komme, gibt's sowas aber nich mehr , ne? Da wird nicht mehr über rot gefahren, damit das ma klar iss...


Ich so: Es war nicht rot, es war noch gelb! Und  wie jetzt... Soll das etwa  heißen, ich darf keinen Hanf mehr züchten auf der Terasse??


Ich glaube, ich sollte den Jungen überreden, einen anderen beruflichen Weg einzuschlagen. Iss ja langweilig....




Bevor ich zum Ende komme, möchte ich noch 3 Fundstücke da lassen, denen ich in den letzten Tagen begegnet bin.


War letztens bei einer deutschen Freundin zu Besuch und diese Einkaufstasche, die dort in der Ecke stand, brachte mir den ersten Lacher:













Als ich kurze Zeit später im Badezimmer dieses Bild entdeckte, musste ich schon laut auflachen (hatte ich schon mal erwähnt, dass ich den deutschen Humor liebe?) 






Und an diesem Verkehrschild kam ich vor ein paar Tagen, beim walken, vorbei.
Fand ich goldig! Das erinnerte mich sofort an diesen lustigen Beitrag,      den ich mal geschrieben hatte : Guckst du hier (anklicken)




Welche türkische Mutter war das, um Allahs Willen???! Chr chr.