Sonntag, 25. Dezember 2016

(M)Eine Liebeserklärung an den Ruhrpott




Hömma, lieba Ruhrpott,

getz leb ich schon fast mein Leben lang hier und watt ich Dir schon imma ma sag'n wollte, getz mach ma wacka die Ohr'n auf und tu mir ma zuhör'n:
Es wird ja behauptet, Du wärs' nich schön, wärst grau und hättest nich so viel grün.
Öy! Die hamse ja wohl nimmaalle! Datt iss völliger Tinnef. Die soll'n ma zum Gysenbergpark in Herne geh'n ,
oder ma zum Kemnader See bei Bochum. Sogar die Schrebergärten in Castrop-Rauxel sind sowatt von schöön.
Mein lieber Herr Koschinski , da wirsse bekloppt vor grün, do!

Und außerdem lieb' ich Deine inneren Werte, jawoll.
Bei Dir sind Borussia und Schalke Zuhause, die Westfalenhalle mit Park, sogar'n eigenen Myuusikel hasse ,
den Staarleitekspress! Ey, boah!
Im Centro, in Oberhausen, kannze super einkauf'n. Datt is datt beste Einkaufszentrum wo gibt.
Ach, watt war datt schön inne Kindheit, im Ruhrpott.  Da hasse ma zu den Feiertagen nen Heiermann gekricht
vonne Eltern oder vonne Omma/Oppa (so nannte man datt Fünfmarkstück damals, datt kenn' die heutigen Blagen
nimmehr), und bis' sofort zum Büdchen anne Ecke gerannt und has' dir ersma ne Tüte Klümpchen und Bömskes gekauft. Dafür konntesse dir sogar 20 Tüten davon kauf'n...Hach, war'n datt Zeiten, hömma... Ker , Ker, Ker...
Wo wir grad dabei sind, bei de Kindheit: Im Fernsehn lief immer "Dalli Dalli ",  "der große Preis", mit Wim, Wum und Wendelin und
 "Am laufenden Band". "Die Drehscheibe" , "Hitparade" und "Disco"...  "Rappelkiste"  und "Pan Tau"...
Und der Teechtmaya! Kennze noch? Klar kennze.
Und Weihnachten gab's immer Vierteiler wie "Der Seewolf " oder "Silas" ...oder Serien wie "Tim Thaler".  Watt hamwa
imma  Fernseh gekuckt, mitte ganze Familie,  hömma!  Damals gab's eben noch kein Internet ,  keine Smaatfohns,
kein Feyssbuck und Instagramm und so'n Gedöns. Da krisse heute ja manchma die Pimpanellen, wennse alle nur am rumtippen
sind, anne Gerätschaften.  Früher gab's mehr Lametta! Aba war trotzdem schön...
Und heute.... ? Da waanwama letztens auf'm Dortmunder Weihnachstmarkt , datt mit dem größten Weihnachtsbaum in
Deutschland , hattat da  gereechnet sach ich Dir, aber woanners  iss auch Scheiße wenn's plästert!
Du hast die besten Pommes Körriewurstbuden der Welt, das "Bermudadreieck" in Bochum, Cranger Kirmes und günstigere Mieten.
Aus Dir kommt Grönemeyer und der weltbeste Komiker, Hape Kerkeling!

Und weisse, was ich am liebsten an Dir mag? Die Menschen! Der Ruhrpottler trägt sein Herz auffa Zunge und
am rechten Fleck, ist liebenswert und herzlich.
Obwohl, solche Menschen krisse natürlich in ganz NRW und Deutschland, da wollnwa ma nich so sein, ne?
Aba ich bin wirklich froh, dass mein  Vadder vor 50 Jahren in den Ruhrpott gekomm' iss.
Stell Dir vor , er wär nach Sachsen gekomm' ?
Dann würd ich ja heute so sprechen:

"Ännriggo" oder "Bämmelah" oder "Bettrig"  .... Vasteehsse??  Patrick= Pätrich!  *gröl*

Oder
"Seid dor Wände geht's uns immer schleschdor. Viele
hoben keene Aabeit, alles wird deuror und de Wessis gebn uns
nür 84sch Prozend. Früher wor alles bessor! Isch will, dass de
heilische Mauer widor aufjebaut wird und dor Erisch widor
leben dut." ***

Datt hälze doim Kopp niaus, hömma! Sächsisch iss die deutsche Antwort auf arabisch!

Also,  was ich eigentlich sagen wollte, iss  -Achtung! Extra für dich'n Gedicht-  :

Ruhrpott, ist da wo ich wech komm,
Von Kamp-Lintfort bis Oer-Erckenschwich
Aber was ich eigentlich sagen will, ist genau genomm'
Mein Ruhrpott, du geile Sau, ich liebe Dich!

(Aysenputtel.  Dichterin, Denkerin, Bloggerin, Schwägerin)

Und weisse watte biss? Du tust mich glücklich machen. Datt bisse!


Weisse Bescheid, nech? ;)


***Ausschnitt aus einem Witz entnommen

Kommentare:

  1. ich unterschreib jedes wort. nie könnt ich woanders leben. geh mich wech mit münchen, köln, berlin oder hamburg.
    hier, wo das herz noch zählt, nicht das große geld....

    drück dich
    beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Datt hasse aba schön gesacht, Schätzelein:)

      Löschen
  2. Schön hast du es geschrieben, und ich kann es so gut verstehen. So geht es mir mit Hamburch meine Perle ;)
    Selamlar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Heimat ist, wo Dein Herz wohnt" ... Wie wahr, oder?;)

      Löschen
  3. Mag alles stimmen. Nur das mit der Currywurst stimmt nicht. Die beste Currywurst gibt es Immernoch in der besten Stadt der Welt... Berlin. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Datt war ja klaa, DU ma wieda ..:D

      Also, mag ja sein , dass die Currywurst in Berlin erfunden wurde (RIP Herta Heuwer!), aber das Ruhrgebiet ist ganz offiziell die "Currywurst-Heimat der Herzen".

      Zitat aus "derwesten.de" :

      "Während Berlin und Hamburg noch um den Ursprung des beliebten Snacks streiten, ist das Ruhrgebiet längst zur Currywurst-Heimat der Herzen avanciert."

      Weisse Bescheid, ne? ;))

      Löschen
    2. Da stimme ich dir voll zu! Berlin ist die Geburtsstadt der Currywurst! Und das wird mit Herz und berliner Schnauze verteidigt! ;-)

      Löschen
  4. Jetzt haste Dich aber versehentlich geoutet. Von wegen Ayse! Du bist doch die Hannelore Schimansky ausser Parallelklasse. Seit Urzeiten im Kohlenpott ansässig. HA!

    Habe mich königlich amüsiert. Es hat mich so an meine geliebten Else Stratmann und Jürgen Tetmeyer erinnert.

    Ein schönes Restfest und liebe Grüße in den Pott
    von Filinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein liebet Filinchen, Dir entgeht aba aunix, hömma!;)

      Liebe Grüße zurück nach..äh, wo Du wohnst:)

      Löschen
    2. Da, wo die aussem Pott so gerne Urlaub machen, anner Nordsee.
      LG Filinchen

      Löschen
    3. Echt? Ich fliege im Februar für ein paar Tage nach Sylt! Komm vorbei in unser Ferienhaus:) LG

      Löschen
  5. Wunderbar! Ich komme zwar ursprünglich nicht aus dem Ruhrpott, und wohne jetzt auch nicht mehr da, habe aber einige Jahre am Nordrand des Potts gelebt und überrascht festgestellt, dass es in der Region, die ich mir vorher hässlich vorgestellt hatte, richtig schöne Ecken, fast dörflich wirkende Städte und einfach wunderbar herzliche Menschen gibt! (Auch ein paar nicht so nette, aber die gibt's ja überall.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich schon zu Papatya Elira schrieb: Die Heimat ist da, wo das Herz wohnt. Und wenn man mit dem Herzen dabei ist, fällt es einem leichter, über nicht so schöne Dinge (und nicht so nette Menschen) hinwegzusehen.

      Oder wie es de Saint-Exupery so schön schrieb: Man sieht nur mit dem Herzen gut..... Nicht wahr?:)

      Danke für's Kommentieren. Auch an alle Anderen.

      Löschen
  6. Also mir als Deutsche, die in einem anderen Bundesland lebt, ist das Leben in der Türkei viel vertrauter als es je der Ruhrpott sein könnte.
    Grüße von Defne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir mit anderen Bundesländern auch Defne, was ein Zufall:)

      Löschen
  7. Eine schöne Liebeserklärung und ich pflichte dir in allem bei. Lebe zwar selbst nicht da, hab aber einen großen Teil Verwandtschaft da und bin natürlich Fan der einzig wahren Borussia. Aber sach mal, wat zur Hölle ist Schalke ? *gggg*

    Und ihr habt tatsächlich viel Flora und Fauna im Ruhrpott. Da kann sich manche Ecke was von abschneiden. :-)

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähhhm...Schalke? Schalke ist...ääääh... -Oh, ich muss weg!!

      :P

      LG

      Löschen
  8. Jawoll. Landschaft kann bald schön sein, aber die Sprache/ der Dialekt, dass ist was mir WIRKLICH fehlt. LG und "Happy New Year" aus Südaustralien ! [Könnte ich eine email Adresse bekommen: fresheggs (at) gmx.com ?]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht haste, Clare. Auch ein schönes und glückliches Jahr & liebe Grüße nach Australien!

      Löschen