Sonntag, 25. Dezember 2016

(M)Eine Liebeserklärung an den Ruhrpott




Hömma, lieba Ruhrpott,

getz leb ich schon fast mein Leben lang hier und watt ich Dir schon imma ma sag'n wollte, getz mach ma wacka die Ohr'n auf und tu mir ma zuhör'n:
Es wird ja behauptet, Du wärs' nich schön, wärst grau und hättest nich so viel grün.
Öy! Die hamse ja wohl nimmaalle! Datt iss völliger Tinnef. Die soll'n ma zum Gysenbergpark in Herne geh'n ,
oder ma zum Kemnader See bei Bochum. Sogar die Schrebergärten in Castrop-Rauxel sind sowatt von schöön.
Mein lieber Herr Koschinski , da wirsse bekloppt vor grün, do!

Und außerdem lieb' ich Deine inneren Werte, jawoll.
Bei Dir sind Borussia und Schalke Zuhause, die Westfalenhalle mit Park, sogar'n eigenen Myuusikel hasse ,
den Staarleitekspress! Ey, boah!
Im Centro, in Oberhausen, kannze super einkauf'n. Datt is datt beste Einkaufszentrum wo gibt.
Ach, watt war datt schön inne Kindheit, im Ruhrpott.  Da hasse ma zu den Feiertagen nen Heiermann gekricht
vonne Eltern oder vonne Omma/Oppa (so nannte man datt Fünfmarkstück damals, datt kenn' die heutigen Blagen
nimmehr), und bis' sofort zum Büdchen anne Ecke gerannt und has' dir ersma ne Tüte Klümpchen und Bömskes gekauft. Dafür konntesse dir sogar 20 Tüten davon kauf'n...Hach, war'n datt Zeiten, hömma... Ker , Ker, Ker...
Wo wir grad dabei sind, bei de Kindheit: Im Fernsehn lief immer "Dalli Dalli ",  "der große Preis", mit Wim, Wum und Wendelin und
 "Am laufenden Band". "Die Drehscheibe" , "Hitparade" und "Disco"...  "Rappelkiste"  und "Pan Tau"...
Und der Teechtmaya! Kennze noch? Klar kennze.
Und Weihnachten gab's immer Vierteiler wie "Der Seewolf " oder "Silas" ...oder Serien wie "Tim Thaler".  Watt hamwa
imma  Fernseh gekuckt, mitte ganze Familie,  hömma!  Damals gab's eben noch kein Internet ,  keine Smaatfohns,
kein Feyssbuck und Instagramm und so'n Gedöns. Da krisse heute ja manchma die Pimpanellen, wennse alle nur am rumtippen
sind, anne Gerätschaften.  Früher gab's mehr Lametta! Aba war trotzdem schön...
Und heute.... ? Da waanwama letztens auf'm Dortmunder Weihnachstmarkt , datt mit dem größten Weihnachtsbaum in
Deutschland , hattat da  gereechnet sach ich Dir, aber woanners  iss auch Scheiße wenn's plästert!
Du hast die besten Pommes Körriewurstbuden der Welt, das "Bermudadreieck" in Bochum, Cranger Kirmes und günstigere Mieten.
Aus Dir kommt Grönemeyer und der weltbeste Komiker, Hape Kerkeling!

Und weisse, was ich am liebsten an Dir mag? Die Menschen! Der Ruhrpottler trägt sein Herz auffa Zunge und
am rechten Fleck, ist liebenswert und herzlich.
Obwohl, solche Menschen krisse natürlich in ganz NRW und Deutschland, da wollnwa ma nich so sein, ne?
Aba ich bin wirklich froh, dass mein  Vadder vor 50 Jahren in den Ruhrpott gekomm' iss.
Stell Dir vor , er wär nach Sachsen gekomm' ?
Dann würd ich ja heute so sprechen:

"Ännriggo" oder "Bämmelah" oder "Bettrig"  .... Vasteehsse??  Patrick= Pätrich!  *gröl*

Oder
"Seid dor Wände geht's uns immer schleschdor. Viele
hoben keene Aabeit, alles wird deuror und de Wessis gebn uns
nür 84sch Prozend. Früher wor alles bessor! Isch will, dass de
heilische Mauer widor aufjebaut wird und dor Erisch widor
leben dut." ***

Datt hälze doim Kopp niaus, hömma! Sächsisch iss die deutsche Antwort auf arabisch!

Also,  was ich eigentlich sagen wollte, iss  -Achtung! Extra für dich'n Gedicht-  :

Ruhrpott, ist da wo ich wech komm,
Von Kamp-Lintfort bis Oer-Erckenschwich
Aber was ich eigentlich sagen will, ist genau genomm'
Mein Ruhrpott, du geile Sau, ich liebe Dich!

(Aysenputtel.  Dichterin, Denkerin, Bloggerin, Schwägerin)

Und weisse watte biss? Du tust mich glücklich machen. Datt bisse!


Weisse Bescheid, nech? ;)


***Ausschnitt aus einem Witz entnommen

Samstag, 24. Dezember 2016

Datt Wort zum Sonntach




Ihr lieben Christen und Nicht-Christen, 

ich als (nicht so extrem gläubige) Muslimin , freue mich jedes Jahr auf die Weihnachtszeit und auf allem was dazugehört. 

Ist mir egal, ob die Geburt von Jesus, von Mohammed, von Buddha, von Brahman, von Konfuzius 
oder vonne Biene Maja (äh, oder waren's die Mayas?) gefeiert wird. (🎶Iss miye ee-gaaahal, 🎵e-gaaahal...🎶🎵🎶) 
Hauptsache es gibt lecker Essen, zu Trinken *hicks* und das ALLERWICHTIGSTE: Die Menschen haben sich  LIEB und hacken sich nicht die Köppe ab. Punkt! 

(Nein, ich hab nix intus, bin im Nachtdienst) 

Also, ihr Schnuckelhasen und Weihnachtselche, wünsche EUCH von ganzem Herzen
 wunderschöne Feiertage und für die WELT ein bisschen (und es darf ruhig ein bisschen mehr sein, nicht nur an der Fleischtecke!) Frieden. 
Trinkt einen mit für mich und lasst Weinachten einfach mal Weihnachten sein. 

Ich verdrück-ähm- ich drück Euch!🤗🤗🤗🤗😘❤



Samstag, 17. Dezember 2016

Meine Buchrezepte (5) : Einige Eindrücke und Fotos...




Alter Schwede! (Oder besser "Türke"?) Was hab ich mir da bloß eingebrockt?
So ein Kochbuch raubt einem extrem viel Zeit und Kraft. Es ist ja nicht nur das Schreiben, was ja allein schon nicht einfach mal ein Klacks wäre. Nein, die ca. 40 Rezepte vorbereiten, kochen, Equipment aufstellen, fotografieren (die größte Herausforderung überhaupt!), aussortieren, aufräumen, etc.

Ganz am Ende kommt noch die Phase mit dem Photoshop, daran möchte ich erst  noch gar nicht denken.
Aber man könnte nix machen, ohne Spaß dran zu haben. Ja, es macht mir auch Spaß. Ich habe eine Vision, einen Traum, und der gibt mir die Motivation und die Kraft.
Auch wenn ich zur Zeit noch nicht so richtig daran glauben kann (Ihr und alle anderen wohl auch noch nicht) ,  dass es was wird, dass es das Buch irgendwann mal wirklich geben wird und ich es in den Händen halten kann, aber "Gut Ding will Weile haben", heißt es doch so schön. Ich gebe mein Bestes und lasse mir Zeit, wird hoffentlich irgendwie klappen.
Einfach dran glauben.
Ohhmmmmm....



Ich bin wirklich gesegnet mit dem Job und dem Arbeitsplatz, denn ich kann das auch in meinen Nachtdiensten machen. Platz, Ausstattung (Küche) und Zeit habe ich dafür reichlich und bin so dankbar dafür.



Für die Hinter-/Untergründe habe ich mir aus dem Baumarkt Tapeten mit Holzdesign "geschnorrt". Kurze Stücke bekam ich da für umme. DIE kriegen auch ein Buch von mir geschenkt,  signiert und höchstpersönlich vorbeigebracht, jawohl!
Ich vergesse keine gute Tat, niemals nie.



Und hier noch'n paar weitere Bilder, die theoretisch im Kasten sind.
Wie schon erwähnt, alles kalorienarme- und zuckerfreie Versionen bekannter , türkischer Rezepte (das eine oder andere nicht-türkische Rezept wird natürlich auch dabei sein).



 Kibris Tatlisi (Zypern Dessert)




 Güllac (Milchspeise)




 Ayva Tatlisi (Quitten Dessert, nochmal neu fotografiert)




 Döner-Salat






 Lahmacun "light" gemacht..








Sulu Köfte (Köfte Eintopf) , hab irgendwie nicht hinbekommen, das Foto umzudrehen für den Blog, weiß auch nicht warum.

 Kisir  (Bulgursalat)





Auberginen-Paprika-Röllchen



Ein paar Fotos möchte ich nochmal machen, gefallen mir nicht ganz so gut.
Das "Zypern Dessert," z.B. , da muss noch ein griechisches Fähnchen drauf (hatte in dem Moment leider nur kein griechisches zur Hand, mag ich nicht so stehen lassen):)


So, jetzt muss ich ganz schnell Schluss machen, meld mich später wieder bei Euch.
Tschüss!


Montag, 12. Dezember 2016

Freunde, Geschenke, Liebe und so.

Ich hatte für ein paar Tage Besuch aus der Türkei . Eine langjährige, gute Bloggerfreundin hat mich besucht, mit Mann und 2 Söhnen. Sie haben im Hotel (bei mir umme Ecke, 100 m weiter) übernachtet, waren wirklich nur zum Schlafen dort und sonst die ganze Zeit bei uns.
Sie waren das erste Mal in Deutschland und meine Freundin wollte unbedingt mal die Adventszeit miterlerben.



Ich war mit ihnen auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt und in Giethoorn (Holland), was auch schon immer ihr Traum war.








Wir hatten leckere Frühstücke, Abendessen und gesellige Weinabende zusammen. Sogar mit Live-Musik (Mein Sohnemann... Meine aufmerksamen, treuen Leser wissen das) und u.a. mit meinem Gesang.
Sie waren so glücklich beim Abschied. Was MICH wiederum glücklich gemacht hat. (Ähm.. Sie waren beim Abschied "gücklich" , weil sie eine schöne Zeit hatten, und nicht,  weil sie endlich gehen konnten, wohl klar, nä?)









Wie wunderbar doch das Internet sein kann. Ich habe bis jetzt so unglaublich tolle Menschen  kennengelernt, von dem einige sogar richtige Freunde der Familie wurden. Sie sind alle eine Bereicherung für mich und ich bin so dankbar, dass ich sie kennenlernen durfte und sie zu meinen Freunden zählen darf. (Ich habe ja sogar meinen Mann im Internet kennengelernt, hallo?!)



Manche Leute lieben und sammeln Münzen, Briefmarken, Bücher, wertvolle Gemälde.  Ich sammle in meinem Leben gerne wertvolle und liebenswerte Menschen/Freunde...;)

Sie haben alle einen sicheren und festen Platz in meinem Leben. Ich liebe und "pflege" sie, so gut ich kann. Besuche sie ab und an, hole sie auch mal zu mir, weiß ihren Wert zu schätzen und freue mich immer wieder darüber, dass es sie gibt. Nicht nur in  meinem Leben, aber darüber ganz besonders.




Auch wenn das jetzt für einige evtl. kitschig klingen mag (pff..mir doch egal). Hatte mal zufällig einen Slogan im Radio gehört (war "1LIVE" , glaube ich) , was mir so gefallen hat. Klar müssen materielle Geschenke auch sein, gehört dazu und jeder Mensch freut sich darüber.

Aber vergesst bitte niemals das wichtigste Geschenk,   und -Achtung! Alle Gefühlskitschhasser wegklicken-  jetzt kommt der Slogan :



"SCHENKT EUCH LIEBE"



In dem Sinne, einen schönen Wochenanfang wünsche ich ... 😊❤ (Ich werde heute Abend erst Zeit haben, bei Euch allen vorbeizuschauen.)


Freitag, 25. November 2016

Meine Buchrezepte (4) - Schlanke Schokotorte




Schlank und Schokotorte? Hört sich ja schon völlig paradox und unappetitlich an, oder? Aber ich versichere Euch, meine Schokoladentorte ist mega kalorienarm UND saulecker!

0 g Zucker und fettarm. Ein 1/12 Stück hat nur 220 Kalorien (mit Zucker,  normaler Sahne und normaler Schokolade hätte es so ca. 600-800 )

Ihr seht, ich gebe mein Bestes:)

Wünsche allen ein wunderschönes Wochenende und einen ebenso schönen, 1. Advent!




(Ab Sonntag habe ich dann auch wieder mehr Zeit und werde eine ausgiebige Blogrunde machen)

Mittwoch, 23. November 2016

Meine Buchrezepte (3) : Kabak tatlisi und Lokum (und mein Auftritt bei Lanz) ;))

Wollte nur mal herkommen, um diese Bilder ins Archiv zu stellen. Also, lasst Euch bitte nicht stören ;-)

Ich  probiere nämlich fast täglich neue Rezepte aus und experimentiere herum,  wie  kalorienärmer ich traditionelle Gerichte noch machen kann, wobei es natürlich nicht an Geschmack verlieren darf.

Es ist wirklich eine mega Herausforderung , aber ich habe so viel Spaß daran!

Diesmal hab ich "Kabak Tatlisi" gemacht. Auch wieder ein sehr beliebtes und traditionelles , türkisches Kürbis- Dessert. Im Original hat es tatsächlich fast 600 kcal, eine Portion (4 Stücke, 150-200 g). Meins hat nur 100 kcal, bei der gleichen Menge .  Rezept gibt's dann im Buch ;-)

Und ich liebe ja Lokum, bzw. Kus Lokumu, die klebrigen, kleinen Scheißerchen. Habe mich mal daran gewagt und eine kalorienarme, bzw . zuckerfreie Version gebastelt. Der Geschmack war gut, aber die Konsistenz hat mir noch nicht so ganz gefallen, daran werde ich noch arbeiten müssen.

Aber Fotos habe ich schon mal gemacht, allein schon wegen dem Üben. Ich muss eben noch laaaange üben, bis ich gescheite und akzeptable Fotos für mein Buch hinbekomme. Der Fotografie-Kurs ist beendet, aber Food-Fotografie Workshop steht noch an.

Und dann, ne?.... Wenn es dann endlich  soweit ist , ey, dann werde ich gaaaanz groß rauskommen mit meinem Buch *träum* und werde in Talkshows auftreten, bei Lanz und  NDR Talkshow und so. Und dann werden sie mich fragen, "Frau Aysenputtel, hätten sie gedacht, dass sie als Migrantin ohne Abitur mal so einen Erfolg haben  und ein  Promi sein würden?"  (Nach dieser Frage zu beurteilen, wäre ich dann bestimmt beim Lanz) . Und ich werde ihm, mit meiner beeindruckenden Schlagfertigkeit und Bescheidenheit,  antworten: "Hörnse ma, Herr Lanz.  Wennse mich so fragen. Ja.  Aber ich glaube nicht an Promis. Ich glaube an Schokolade."
Und dann werden alle begeisternd aufstehen....und...mpfff...und grmpffsss....aufsthppfffffmmfssahahahahaaa!!!  Sorry, ich kann nich mehr! *gröl*   Die Hühner meiner Mutter hätten sich jetzt auch köstlich amüsiert :D


Also, stay tuned:)














Freitag, 11. November 2016

Es grünt so grün, im "Liebesgrün" ...



Na? Den gestrigen Tag (bzw. Schock)  gut überstanden? Irrsinn ist Trump(f), nicht wahr?
Mir sitzt er immer noch in den Knochen und hab es immer noch nicht begriffen, aber vergessen wir alles Unschöne mal für einen Moment und gehen dorthin, wo die Welt noch in Ordnung ist.

Hab nämlich eine tolle Urlaubsempfehlung für alle, die sowas mögen und die evtl. nicht ganz so weit weg von diesem wunderschönen Ort wohnen.

Es ist das Berghüttendorf  "Liebesgrün" in Schmallenberg (Sauerland / NRW)

Seitdem ich davon mal gelesen hatte, in irgendeinem Blog, ging es mir nicht mehr aus dem Sinn. Es war ein Traum von mir, dort mal wenigstens für ein paar Tage zu wohnen.

Ich hatte mir dieses Jahr selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht (Ende April)  und 2 Nächte für meinen Schatz und mich gebucht. 

Es ist einfach ein traumhafter Ort, eine traumhafte Hütte!
Leider finde ich es persönlich nicht sooooo günstig, deswegen erstmal nur 2 Nächte . Aber wir fanden es dort so wahnsinnig toll , dass wir da unbedingt nochmal hin möchten. Und diesmal evtl. 1-2 Tage mehr, und am Liebsten in der Adventszeit.

2 Nächte kosteten uns ca. 500 €.   (Ja, "Boah!", find ich auch)
Aaaaaaber, es ist jeden Cent wert, glaubt mir.

--Das tolle Frühstück wird einem jeden Morgen in die Hütte gebracht, ganz früh, während man noch schläft (kriegt man gar nicht mit). Man kann  dann in Ruhe ausschlafen und braucht nur die Eier und den Kaffee selber kochen.

-- Das Geschirr wird auch wieder abgeholt, mann muss nichts spülen.

-- Am Abend geht man ins Restaurant, das direkt in der Nähe ist und bekommt ein vorzügliches 3 -Gänge -Menü , aber vom Feinsten! (Man wird immer gefragt, ob man Nachschlag haben möchte)
Vorher ein Aperitif , frisch gebackenes Brot und Dips inklusive.

-- Gegen Aufschlag kann man sich das 3 -Gänge-Menü auch in die Hütte servieren lassen, wenn man mal gerne,  ungestört "Zuhause" essen möchte. Diese Option besteht also auch.

--Täglich werden Hand-und Badetücher gewechselt und die Hütte ggf. gereinigt. Draußen an der Tür hängt ein Herz, was auf der einen Seite rot und auf der anderen Seite grün ist. Möchte man nicht, dass jemand dafür kommt, dreht man es einfach um, auf  rot, dann wissen die Mitarbeiter Bescheid.

Alle sind super freundlich und entgegenkommend (wäre ja noch schöner, wenn nicht, bei dem Preis!):)


So und jetzt mal zu den Fotos. Die obige Collage ist  aus Bildern von der Liebesgrün- Website. Das sind jetzt Fotos , die wir (leider nur mit dem Handy) gemacht hatten.



Die Hütten erinnerten mich so ein wenig an "Unsere kleine Farm". Kennt jemand noch die alte Serie?:)


Von außen sehen sie recht unsensationell aus....



....aber, man kommt rein und dann kommt der Aaaaaah-Effekt. Überall schon das Licht an, Fußodenheizung an...Der angenehme Holzgeruch drinnen...So richtig schön kuschelig.

Unten die Chillecke, der Esstisch...

...die Küche...



...ein Schlafzimmer...


...ein Kinderzimmer...


...ein WC mit Dusche... (alles gehobene Ausstattung)





Dann oben das Bad mit Spabereich (Rotlicht)   und Dusche...








....und noch ein Schlafzimmer (mit Kinderbett in der Ecke)





"Komm'se rein"  ... "Bleiben'se draußen" :)



Es war der 27 April, bei der Ankunft und es hat geschneit! Herrlich, das hatte ich mir gewünscht, wegen dem Kaminofen:)



Und am nächsten Tag, an meinem Geurtstag gab's wieder Sonnenschein , so wie es sich gehört:)



Unsere Hütte, da  vorne in der Mitte... oben das Badezimmer mit dem Ausblick.

Viele schöne Wege gab es, zum Spazieren...




Die Kiste mit dem Frühstück, das ca. 8 Uhr, ganz leise,  unten in die Küche gestellt wird.


Man kann immer einen Zettel ausfüllen und ankreuzen, was man am nächsten Tag zu Frühstück haben möchte, z.B. Croissants, Müsli, Aufschnitt etc.
Man bekommt 3 Brötchen pro Person und kann sich also noch ein oder zwei Brötchen für später schmieren und so den Tag bis zum Abendbrot sehr gut überbrücken.
Von Zuhause  kann man sich ja auch noch ein paar Snacks  mitbringen (Knabberzeug für Filmabende z.B.  Ich liebe es!):)


Aber das Essen war wirklich immer vom Feinsten.
Man hatte eine Auswahl zwischen 2 Hauptmahlzeiten, mit Fleisch oder Vegetarisch.





Es war wirklich mein schönster Geburtstag bisher....:)



Also, "Liebesgrün" ist eine eindeutige Empfehlung. Thumbs up!