Mittwoch, 17. Dezember 2014

Ich erzähl mal 'n bisschen...



...über nix bestimmtes. Einfach nur ein wenig von dem, was im Moment so los ist bei mir.
Bin grad im Nachtdienst  und da hab ich mehr Gelegenheit , um was zu schreiben.
Diesmal hab ich nur 3 Nächte, ist jetzt meine letzte Nacht. "Musste" nämlich ein paar Überstunden nehmen und hab jetzt bis 11. Januar frei, juchuu! Aber zum Nebenjob muss ich zwischendurch natürlich hin, und zwar an den Feiertagen. Da ich dann  hier nicht arbeiten muss, hatte ich mich dafür angeboten, aber nie wieder!
Habe nämlich erst neulich erfahren, dass sich mein Stundenlohn gar nicht ändert an Feiertagen, gibt also keine Feiertagszuschläge. Auf meine Frage: "Warum nicht?" bekam ich die Antwort:
"Weil sie als Aushilfe schon genug bekommen (10,- € pro Stunde) und es für sie keine Abzüge gibt."

Aha.
*grummel*
Find ich trotzdem doof, dass ich an Weihnachten nicht mehr als sonst bekomme.
In Zukunft können sie dann also lange darauf warten, dass ich an Feiertagen oder Sonntagen da arbeite. Pöh! Von jetzt an immer nur an normalen Wochentagen. Datt hamse getz davon. So.

-Aaah!- Apropos Geld!*kreisch*
Habt ihr das mit der Kreditbearbeitungsgebühren-Zurückfordern-Geschichte mitgekriegt?
Da ist ja grad die Hölle los, alle fordern ihre Gelder zurück und die Banken drehen am Rad. Har har! Geschieht ihnen recht, ich habe absolut kein Erbarmen  mit diesen Halsabschneidern.
Wenn ihr wüsstest, wieviel Zinsen ich denen bis jetzt zahlen musste, das ist der helle Wahnsinn!
Also, falls es immer noch welche unter Euch gibt, die es noch gar nicht mitbekommen haben (an mir muss der Hype wohl auch total vorbeigegangen sein, ich hab's auch erst vor kurzem mitbekommen über einen Bekannten) :

Falls ihr innerhalb der letzten 10 Jahre einen Kredit aufgenommen habt, für was auch immer (egal ob für ein Auto, eine Immobilie -ja auch das!- oder sonst was) und die Bank von Euch eine Bearbeitungsgebühr eingefordert hat, dann muss sie dies auf jeden Fall an Euch zurückzahlen. Ihr bekommt es also komplett  -mit Zinsen!!- zurück, jawohl.
Aaaaaber: Die Verjährungsfrist läuft am Ende des Jahres, also in 2 Wochen, ab. Die Zeit ist also sehr sehr knapp für all diejenigen, die sich noch darum kümmern müssten.

Ich habe es Gott sei Dank noch vor 9 Tagen mitbekommen, habe sofort einen Musterbrief an 2 Banken geschickt, die im Internet überall angeboten werden (googelt einfach nach Musterbrief Bearbeitungsgebühren), habe eine kurze Frist gesetzt, die übrigens heute ablief. Hatte zeitgleich bei meinem Anwalt angerufen und einen Termin für heute bekommen. Von einer Bank kam heute ein Brief, mit der Zusage, dass ich mein Geld bekommen würde. Die andere Bank hält sich noch bedeckt, aber darum  kümmert sich ab jetzt mein Anwalt. Ich bin auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Hey, das sind (wenn alles gut läuft und ich alles -samt Zinsen- zurückbekomme) mehr als 1.000 Euro! Die Mühe lohnt sich.
Falls also unter  Euch auch der eine oder andere ist, den diese Angelegenheit auch betrifft: Bitte ganz schnell handeln! Verschenkt bloß keinen Cent an diese Halsabschneider! (Die Bankangestellten unter Euch kriegen jetzt bestimmt ein Hälschen auf mich, aber das ist mir grad sowas von Wurscht)


So. Soviel dazu.

Was gibbet noch zu berichten?
Meine Eltern sind ja seit  über eine Woche bei mir. Ach, das ist so schön, sie bei mir zu haben.
Ich gebe zu, sie sind echt alt geworden, haben ihre festen Gewohnheiten und Rituale, sind ein wenig anstrengend, besonders mein Vater...meine Mama ist einfach ein Engel....so sensibel und vor-/nachsichtig, mitfühlend, hat schon fast panische Angst davor, uns Kindern irgendwie zur Last zu fallen, auch finanziell (weil ich ja jetzt 2 Portionen mehr koche als sonst ...*augenverdreh*  ...als wenn uns das umhauen oder stören würde, ganz im Gegenteil) . Bei ihrer extremen Rücksicht und Sensibilität kommen mir manchmal schon fast die Tränen.
Es tut mir in der Seele weh, dass eine Mutter , die uns jahrelang mit größter Fürsorge und Selbstlosigkeit großgezogen hat, sich viele Jahre, nächtelang , schlaflos um uns gekümmert hat, ohne zu jammern, mit der größten Geduld und Liebe... das Beste an den Mahlzeiten und Lebensmitteln uns überlassen, und sich selbst immer hinten angestellt hat, bei allem....eine Mutter, die -so groß auch ihre Last und ihr Stress war- es uns nie hat spüren lassen, sich nie darüber beschwert hat....
....dass diese Mutter sich jetzt , uns Kindern gegenüber, auf so bescheidene Art und Weise verhält, extreme Dankbarkeit zeigt, total bemüht ist , uns nicht zur Last zu fallen... besorgt darum ist, dass wir es auf irgendeiner Weise schwer mit ihr haben könnten....das macht mich so fertig und zerreißt mir das Herz....

Aber so ist sie... war sie schon immer, meine Mutter. Nicht nur uns gegenüber.

Wir sind zwischendurch ein paar Mal einkaufen und um die Gegend gefahren. Letztens wollten sie mal unsere alte Gegend sehen, das Haus, wo wir alle 14 Jahre lang gelebt haben, wir Kinder aufgewachsen sind. 
Ich habe das Auto vor dem Haus geparkt und sie haben es angesehen...ganz lange...
Ich bemerkte plötzlich, dass meine Mutter anfing leise zu weinen und "Yavrum...Ismetiimmm..." flüsterte.
"Mein Kind...mein Ismet..."
Ismet war mein verstorbener , ältester Bruder. Er war behindert und litt an Epilepsie. Er starb, nachdem meine Eltern in die Türkei zurückgekehrt sind, mit 28 Jahren.
Dass sie als erstes an ihn denken und so traurig sein würde, damit habe ich wohl nicht gerechnet.
Als  meinem Papa auch die Tränen flossen, fuhr ich dann still wieder weiter...




Meine beiden Jungs haben ihren Opa (und natürlich uns alle) zum "halbes Hähnchen mit Pommes" essen eingeladen , was ja mein Vater so sehr vermisst hat in den vielen Jahren, nachdem er in die Türkei zurückgekehrt ist.
Ich hole ihm jeden morgen seine Brötchen, die u.a. auch auf der "Vermisstenliste" standen....und er freut sich jedesmal wie ein kleiner Junge darüber.

Obwohl seit der Rückkehr schon 30 Jahre vergangen sind,  hat er noch so viel im Gedächtnis behalten, von seinen 
-damals schon- bescheidenen Deutschkenntnissen, überrascht und erheitert uns immer wieder mit seinen Sprüchen wie:

"Gott sei Dank!" (als wir endlich, nach langer Sucheinstellung seinen türkischen Lieblingssender im Satellitenfernsehen gefunden haben)
oder
"Meine Damen und Herren, herzlich Willkommen, lecker schimeck" (als wir alle endlich am Abendbrottisch eingetroffen sind)
oder
"Hömma, bist du müde oder was?" (als meine Mutter zu gähnen anfängt, beim Fernsehen)
oder
"Pass doch auf du altes Waschweib!" (im Verkehr, im Auto, als eine Frau uns beinahe angefahren hätte. Ich wollt' ihm jetzt nicht sagen, dass diese Wortwahl  beschimpfungstechnisch nicht ganz so 'ab-tu-deyt' ist)

...um nur mal einige Beispiele zu nennen. Es gibt natürlich noch einige andere, aber die sind jetzt nicht ganz jugendfrei. *hüstel* (und die sind sowas  von 'ab-tu-deyt'!)



Was noch so...? 
Morgen hat mein herzallerliebster Mista E. Geburtstag, deswegen habe ich ihm eine leckere Torte gebacken, aber davon gibt's leider (noch) kein Foto.
Dafür gibt's ein paar andere Bilder,
z.B. von diesem leckeren türkischen Kuchen, den ich vor ein paar Tagen gebacken habe. Der war ziemlich gut. . Ich habe es nach diesem Rezept gemacht, ein nettes Video. Leider auf türkisch, aber wer möchte, kann von mir die Zutaten auf deutsch bekommen.

"Sabah çiyi pastasi" , "Morgentau-Kuchen"
UPDATE:  Habe gerade entdeckt, dass es diesen Kuchen auch in Deutschland gibt (und dass das evtl. gar kein türkischer Kuchen ist?) Wie cool! Guckst du hier.
Öy! Die Deutschen klauen uns unsere Kuchenrezepte! Das sach ich!!! chr chr...



Habe schon mein Wichtelgeschenk auf der Arbeit bekommen.
Als jemand der überhaupt nicht badet, sondern nur duscht, hielt sich meine Freude, als ich den Badezusatz auspackte in Grenzen. Tja... Wichteln ist manchmal blöd. Aber trotzdem spannend.



Apropos auf Arbeit.
Habe ich schon mal erzählt, dass ich mir manchmal Arbeit von Zuhause mitbringe?
Da ich hier nachts vieeeel Zeit und Ruhe habe (während die Kinderchen schlafen), und es hier sehr häuslich eingerichtet ist, koche und backe ich ab und an mal nachts. Heute Nacht sieht es hier im Büro so aus. Dabei noch einen netten Film gucken am PC. Haach... ich liebe meinen Job!*glucks*
Morgen gibbet  bei uns "Lahana sarmasi". Türkische Kohlrouladen. Lecker!


Wie... youtube lässt sich grad nicht öffnen und ich kann gleich meine Weihnachtsfilme nicht sehen!??? Och Leute, so kann ich nicht arbeiten!!! *schnaub*



Nee ,  jetzt mal Spaß beiseite....jetzt  muss ich aber tatsächlich noch ein bisschen was tun, arbeitstechnisch. Akten und Berichte schreiben, Medikamentenschrank ordnen und auswaschen, etc. 
Ich werde die nächste Zeit bestimmt nicht viel Gelegenheit haben, hier was zu schreiben oder bei Euch zu kommentieren, also macht Euch bitte keine Gedanken wenn ich mich nicht blicken lasse. Aber sobald ich kann, texte ich (euch) wieder (zu).


Demnächst bei Aysenputtel: "Icli Köfte" leicht gemacht.
Stay tuned!


Kommentare:

  1. Yay, ein Blogartikel bei Dir. ^^

    @keine Feiertagszuschläge: Dafuq?! Ja gehts noch? Das regt mich ja schon nur beim Lesen auf. :-(

    @Bankendingenskirchen: Wir haben Glück oder Pech, je nachdem, wie man es sehen will. Haben seit langer langer Zeit schon die DKB als Kreditgeber, und die hat sich in all der Zeit als ein äußerst ordentlicher, fairer Partner ohne Abzockgebühren erwiesen. :) Zumindest gibt es weder ominöse Bearbeitungsgebühren, noch haben die uns bisher jemals sonst irgendwie abgezockt (zB bei vorzeitiger Auflösung eines Kredits).
    Aber ja, ich kann auch nur jedem raten, diese Gelegenheit zu ergreifen und nachzusehen nach solchen Bearbeitungsgebühren. Geht ja echt um ansehnliche Summen dabei. :)

    Deine Eltern klingen nach sehr herzigen, liebenswerten und (je nach Situation) lustigen Menschen. :)

    Wichteln ist doof. Kann fast nur schief gehen, wenn man nicht megadicke mit den Kollegen ist. Im Zweifelsfalle würd ich heutzutage wohl eher auf irgendeinen Gutschein zurückgreifen.
    Den Badezusatz verschenkste halt einfach weiter. ;)




    AntwortenLöschen
  2. Die Ayse! ♥ Schön von dir zu lesen.

    Bin ähnlich wie Hijack darüber bestürzt, dass du keine Zuschläge bekommst (zu Weihnachten! Dem Fest der Nächstenliebe und des Gebens und so!) und vor allem, dass ich dank Suchmaschine erst einmal herausgefunden habe, dass es gar keinen gesetzlichen Anspruch auf Feiertagszuschläge gibt. :| Ich bin echt fassungslos.
    Man hat allerdings einen Anspruch auf extra (bezahlte!) Erholungszeit (also einen Freizeitausgleich).

    Danke, dass du das mit den Banken nochmal erwähnt hast; das fiel mir doch glatt gänzlich aus dem Gedächtnis. Gleich mal Mutti angeschrieben...

    Und ja, deine Eltern sind einfach liebenswürdige Menschen; das ist uns spätestens seit deiner Beschreibung über ihre Geschichte mit Deutschland klar. Vor allem finde ich, dass ich dich auch so einschätzen würde, wie du deine Eltern beschreibst. Die Wärme und Bescheidenheit deiner Mutter und den Witz und Pfiff deines Vaters. :)

    Ich wünsche dir und deinen Liebsten eine schöne Adventszeit, viel schöne Zeit miteinander und -falls wir uns nicht mehr lesen- einen guten Start ins neue Jahr! ♥

    Liebe Grüße,
    Nickel

    AntwortenLöschen
  3. Och Mann, ich find's immer so schön, wenn Du von Deinen Eltern erzählst -- so herzlich, das ist schön zu lesen und ich möchte Deine Eltern dann jedes Mal am liebsten gleich kennen lernen.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass Deine Eltern bei Euch sind. Und noch schöner, dass es so lustig bei Euch zugeht ;)

    Dass mit den nicht vorhandenen Feiertagszuschlägen ist ja ein Ding. Frech, Dich dann überhaupt zu fragen.

    Feiert schön, morgen!

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hach Ayse, du erzählst immer mit soviel Liebe von Deinem Leben und Deiner Familie, dass es mir unheimlich ans Herz geht. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben wunderschöne Feiertage! (und das mit dem kein-Feiertags-Zuschlag ist eine Frechheit!)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. ich müsste auch noch an die Bank schreiben, hast du das mit Einschreiben gemacht? Weija muss ich driiiiiiiiiingenst. Wieso läuft das schon ab. So wie ich das verstanden habe laufen die Kredite aus die 2004 geschlossen wurden. Ansonsten hat man eine 3 Jahres Frist. *schweiß-abtupf* ..... Freue mich sehr über deinen Elternbesuch, die haben ja schon einen Klasse Humor wa? *mitkicher* Und @Feiertagszuschlag das ist ja bekloppt! 10 Euro sind ja nix! 20 Euro und ich würde schweigen. was steht in deinem Arbeitsvertrag *nachschau*
    So dann genieße mal den Urlaub! Und sei lieb umärmelt *bussi-aufschmatz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab grad kaum Zeit, deswegen nur kurz ein Link, mein Häschen. Hier bekommst Du ganz gute Tipps, hatte mir auch sehr geholfen.

      LG an alle anderen, ich antworte später!:)

      Löschen
    2. ups, link vergessen *keuch* : https://www.test.de/Musterbriefe-Kreditbearbeitungsgebuehr-Fordern-Sie-Ihr-Geld-zurueck-4309427-0/#comments

      Löschen
    3. Danke :D *schmatzer-aufdrück* sehr lieb XO

      Löschen
  7. ooooh, da hast du ja auch ganz viel frei *freu* ... bis auf den Nebenjob natürlich. Das ist wirklich ärgerlich. Da sparen sich die Firmen dadurch, dass Aushilfen an Feiertagen arbeiten ja richtig Geld, denn so können sie den normalen Angestellten frei geben. Kann verstehen, dass du verärgert bist. Das würde ich auch kein zweites Mal machen *tzzzz*

    Eine tolle Mama hast du da übrigens. Das Glück hatte ich leider aus beruflichen Gründen meiner Mutter nicht. Auch wenn ich sie mag, habe ich so eine Beziehung wie du zu deiner Mama nicht *schnüff*

    An deinen Mista E. noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag :-)

    Liebe Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Danke, lach.. darauf freue ich mich besonders!! :-)

    AntwortenLöschen