Freitag, 12. September 2014

Urlaubseindrücke, 3. und letzter Teil - Bodrum und Datca



Was bisher geschah:

Wir sind also nachmittags von Sirince losgefahren  und kamen am Abend in Bodrum an.




Das Ferienhaus war genauso, wie ich es mir in meinen Träumen vorgestellt habe. 
Ein typisches Bodrum Haus, weiß, mit lila und pinken Bougainvillea-Pflanzen (auch Drillingsblumen genannt...Gott sei Dank, das kann doch kein Mensch schreiben!) an den Wänden und Balkonen.




Die Nachbarshäuser genauso.....ein Traum!




Am nächsten  Tag haben wir nur rumgechillt....


....die Atmosphäre bewundert...






...sehr viel Zeit auf dieser Schaukel verbracht und den Ausblick genossen....



....und etliche Stunden am Strand und im Meer verbracht.
Meine Cousine war diesmal ohne Familie dort, deswegen waren wir quasi "unter uns", hatten wirklich unsere Ruhe die ganze Zeit.
(Die Insel gegenüber, die man aus der Entfernung sehen kann,  ist übrigens Mykonos)





Am nächsten Tag sind wir früh morgens losgezogen und sind mit dem Ferryboat rüber nach Datca (Datscha).
Die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden. Mit dem Auto hätte es nämlich viel länger gedauert und wäre ein riesen Umweg gewesen, ca. 4 Stunden.
Hätte auch lange nicht so viel Spaß gemacht...






Dort angekommen waren sie wieder überall zu sehen....die herrlichen Begon- ....ähm...die Drillingsblumen. 


Das Ferienhaus von meine Cousine in Bodrum war schon schön, aber halt alles irgendwie wie  im Katalog, wie mit dem Lineal gezeichnet, wenn ihr wisst was ich meine. 
Ihre jüngere Schwester, also  meine Cousine in Datca, hat ein Häuschen, das viel bescheidener ist, aber es hat soooo viel Charme und Charakter...ist authentisch und hat so viel Persönlichkeit  (so waren die beiden schon immer *tratsch*):)  Die eine hat immer schon einen Gärtner und andere Bedienstete gehabt (auch in Istanbul, wo sie leben)  und die andere macht ALLES selber.  (Mir ist eigentlich beides recht)

Wir waren entzückt!







Das ganze Gemüse und Obst, was wir gegessen hatten, waren alle selbst gezüchtet, aus ihrem Garten.


Und so ein hübsches Kätzchen haben sie.... "Pamuk" heißt sie. Pamuk bedeutet Baumwolle bzw. Watte...sie sah wirklich aus wie ein Wattebäuschchen:)


Gu-guck! Hallo, Mista E!








Datca ist ein relativ kleines -und im Vergleich mit Bodrum- noch ein verträumtes  Örtchen. Es ist (leider) schon längst vom Tourismus entdeckt und wird immer beliebter und belebter. Ich wünsche mir, dass dieses Örtchen niemals zu einem Bodrum  "mutiert"....denn Bodrum ist zwar wunderschön, aber  Bodrum -City ist mir einfach zu voll und zu chaotisch.












Und wieder zurück nach Bodrum....



Dort  haben wir dann noch einen tollen Tag und und einen wunderschönen Abend erlebt....








Das ist Gümüslük, dieser Ortsteil von Bodrum hat es mir ganz besonders angetan... sehr romantisch und mit tollen Fischrestaurants und herrlichen Vorspeisen. Überhaupt haben wir diesmal (nicht nur) viel Fisch gegessen im gesamten Urlaub.  Mista E. und ich haben uns nicht auf die Waage getraut, als wir wieder hier waren (aber als wir uns getraut haben, stellte sich raus, dass die Angst durchaus berechtigt war...*schluck*....aber egal, Urlaub ist Urlaub, da darf man das, so!)







Tchibo gibbet auch in der Türkei! Musste schmunzeln, als ich diese Werbung 
sah, als wir an einer Ampel anhielten, und dachte mir "ZUHAUSEEE!":)


Diese Bauchtanzkleider  zu kaufen, habe ich mir dann doch für viel später aufgehoben, irgendwann (im nächsten Leben) , wenn ich meine Traumfigur endlich gefunden habe...*schluchz*



Ganz einfacher Döner am Spieß? Pah...ist doch langweilig, darüber können die Dönerbudenbesitzer in der Türkei nur lachen. SO dönert man da heute!
Es hat sich dann wohl auch bis zu unseren Landsleuten durchgesprochen, dass viel Fleisch ohne Gemüse doch ungesund ist.  Ich kann mir folgende Dialoge durchaus vorstellen:

-Ayn Döner bitte. Mit fiil Flaysch  und scharf unso ne?
-Das ist unser neues Angebot, Döner mit Gemüseeinlagen dazwischen.
-WAS? Was Gemüse? Neh, will nix diese Schayse!

*glucks* Mit der Einführung in "Doyschlant" sollte man sich das evtl. noch ein wenig überlegen.




Die streunenden Tierchen finden immer ein Plätzchen, wo sie sich wohl fühlen...
(Waschanlagen....Türkei braucht mehr Waschanlagen!)





Bodrum und seine Sonnenuntergänge werden mir noch lange in Erinnerung bleiben....







Und nach einigen tollen Tagen hat es sich dann auch ausgebodrumt  und wir machten uns wieder auf den Weg....diesmal nach Hause, zu Schwiegermuttern.
Die Rückfahrt war auch schön....






Wir haben so viele schöne Orte gesehen. Besonders dieses Örtchen, Egirdir bei Isparta,  am Egirdir-See, mit der beeindruckenden Halbinsel.  Es war so ein entzückendes Örtchen....




Da wir aus Bodrum fast mitten in der Nacht losgefahren sind, wollten wir unbedingt an einem schönen Plätzchen  Rast machen, zu Frühstück. Nach stundenlanger Fahrt haben wir uns dann riesig gefreut , dieses Örtchen gefunden zu haben. Das abwarten hatte sich also gelohnt!


Da wo das Pfeil ist....da werden wir später auf der Weiterfahrt ein Foto machen, mit dem Blick auf den Platz, wo wir saßen.





Das Frühstück hat uns jetzt nicht unbedingt  vom Hocker gehauen, aber die Gözlemes waren lecker und wir hatten Hunger. Und außerdem hat die Aussicht wieder alles ausgeglichen.





Da (siehe unteres Bild) , da wo das Pfeil ist....dort haben wir gesessen.







Am Nachmittag kamen wir in Konya an. ..


Konya's berühmtes "Etli Ekmek / Fleischbrot" wollte ich immer schon probieren. War eigentlich fast das selbe wie Pide...nur mit etwas dünnerem Teig. Ein Zwischending aus  Pide und Lahmacun würde ich mal sagen, aber sehr lecker!






Ich möchte euch nun mal unsere Route zeigen, welche Strecke wir gefahren sind, wo die einzelnen Orte liegen, damit ihr eine Vorstellung davon bekommt.

(zum Vergrößern bitte anklicken)


1.Mersin, unser Startort, Mista E.'s Heimat
2. Simav , dort wo meine Eltern leben
3.Sirince
4.Bodrum
5.Datca
6.Egirdir

Insgesamt waren es über 2000 km, die wir gefahren sind.


  






In Mersin haben wir die letzten 2 Wochen verbracht. In dieser Zeit haben wir wirklich nur noch rumgechillt und uns ausgeruht....es war extrem entspannend.  Ich habe insgesamt 7 Bücher gelesen, in den gesamten 6 Wochen. Ich habe es so genossen!



Natürlich waren wir  auch dort oft zum Essen aus... 





....waren oft bei Mista E.'s Verwandten eingeladen (wo wir dann die allerletzten "Todesstöße" gekriegt haben. Es war aber auch alles sowas von lecker!)











Einige Verwandte hatten so liebenswerte Tierchen...







Nach wunderschönen 6 Wochen sind wir dann nach einem Zwischenstopp in Istanbul wieder nach Deutschland gereist....worüber ich aber auch nicht ganz traurig war, wie schon am Anfang erwähnt;)





Jetzt wird wieder fleißig gearbeitet, damit wir nächstes Jahr wieder einen mindestens genauso schönen Urlaub machen können, nech?

Hoffe, dass euch mein "Reisebericht" gefallen hat. Vielleicht hat die eine oder der andere ja auch ein wenig Lust auf Türkei  bekommen und kann auch  irgendwann mal berichten.
Ich würde mich auf jeden Fall freuen...aber auch über andere Reiseberichte!:)

Kommentare:

  1. Traumhafte Berichte! Ich will auch wieder in die Türkei! Allerdings fürchte ich, dass nichts an die Reise 1989 hinkommt: 3,5 Wochen mit Freund und Zelt durch die Türkei. Es gab KEINE andere Rucksacktouristen, gute Busverbindungen, traumhaft. So freundlich, so sicher (auch wenn man bei uns nicht viel stehlen hätte können) und Preise, dass wir sogar länger hätten bleiben können. Hachz, früher, als ich noch jung war :D
    glg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, 3,5 Wochen Rucksacktour durch die Türkei! Das klingt ja mega aufregend. Wie schade, dass es damals keine Blogs gab, ich hätte wahnsinnig gerne was dazu gelesen und gesehen:)
      Was für eine schöne Erinnerung, nicht wahr?

      Löschen
  2. Schnief... Als wir in Bodrum waren, da gab es kaum einen Platz zum Stehen auf den Straßen, so voll und überlaufen war es dort. Von den Preisen will ich erst garnicht anfangen. Wir sind geflohen. Datca haben wir auf dem Landweg erkundet, und fanden es total schön dort. Hoffen wir mal, daß der Touristenboom nicht alles platt macht irgendwann. Meine Liebe, wenn ich sehe, wie lecker ihr getafelt habt, dann hätt ich auch Schiß vor der Waage gehabt ;-)... Danke vielmals für die Bilder. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als wir am Abend durch die City gezogen sind, dachte ich, ich werd wahnsinnig. Vor allem auf dieser einen berühmten Gasse.."Barlar sokagi" hieß die glaube ich... da konnten wir kaum vorwärts kommen. Es war eine Menschenmenge, dasss ich dachte: "Das war das erste und letzte mal, dass ich jetzt hier war."
      Nee, das ist wirklich nicht mehr schön. Aber wir waren auch in der Hochsaison dort. Wenn, dann sollte man diese Zeit möglichst vermeiden. Lieber vorher oder nachher dahinfahren.

      Ja, und Thema Essen ...das hatte ich schon befürchtet, dass es so kommen würde. Zumindest war ich seelisch schon mal drauf vorbereitet. Der Kampf geht also wieder weiter...*seufz*:)

      Löschen
  3. So wunderschöne Reiseimpressionen! Aber ihr habt ja eine ordentliche Tour gemacht. Über 2000 km! Wow... Habe vor dem Lesen zuerst die Fotos durchgeklickt... und nun habe ich Fernweh und schon wieder Hunger. ;)) Und das Bauchtanzkleid musst du dir jetzt kaufen. Als Motivation!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, so wie mit meinem Brautkleid, letztes Jahr. Das hatte ja funktioniert damals, aber ob mich das Bauchtanzkleid genauso motiviert, bezweifle ich irgendwie:)

      Löschen
  4. Ayse, das waren sehr schöne Bilder und sehr schöne Eindrücke von der Türkei. Ich habe mir einpaar Orte gemerkt, die ich nächstes mal, wenn wir wieder mit dem Auto unterwegs sind, besuchen werde. Übrigens kann ich dich beruhigen, a l l e nehmen im Urlaub zu, ich habe auch wieder zugelegt, aber was solls, demnächst steht keine wichige Feier mehr an, wo ich mich in ein Kleid rein zwängen muss (hihi). Übrigens hat mir das Haus in Datca besser gefallen, der Garten ist ja ein Traum, und wenn man auch noch selbst angebauten Obst und Gemüse zu essen bekommt, dann ist es definitiv mein Favorit. Danke dir für deinen wunderschönen Reisebericht mit einer sehr persönlichen Note.
    Schönes Wochenende wünsche ich dir...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass in naher Zukunft keine Feiern anstehen, beruhigt mich auch ein wenig, danke für deinen Zuspruch:)

      Das Haus in Datca war aber auch wirklich schnuckelig, mit dem herrlichen Garten.
      Da kommt echt in's Träumen...
      Wünsche Dir und allen anderen auch ein schönes Wochende.

      Löschen
  5. Boah, tolle Bilder Ayse, da kriege ich Heimweh. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, als ob ich urlauben würde. Einmal war ich in Bodrum, es ist sehr lange her. Damals als ich noch etwas jung und Abenteuer lustig war. Wir waren 15 Jugendliche und mit 3 Autos unterwegs. Etwas außerhalb von Bodrum gab es eine Klinik, in der die Patienten wohl am Wochenende nach Hause durften. Der Besitzer machte eine Ausnahme und wir durften bleiben. Wir waren unter uns und das Pool gehörte nur uns. Es war einfach toll. Leider mussten wir nach 2 Tagen gehen, da die Patienten wieder kamen:))) Danke für den Beitrag Ayse.LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WAS???
      Also, damit ich das jetzt richtig verstanden habe: Da ist also eine Klinik, und der Besitzer lässt da einfach mal so 17 wildfremde , junge Leute WOHNEN, solange die anderen Patienten beurlaubt sind??
      ja, hat der Typ 'nen Knall??
      Und ihr habt dann in den Zimmer der Patienten gewohnt? Was ist denn das für ne Klinik?? Hat der Typ das Geld SO nötig gehabt? Echt Hammer, sowas hab ich ja noch nie gehört! Bin grad baff:)

      Löschen
  6. Ja, es war so eine Klinik für Naturheilkunde und Akupunktur. Es waren keine Geräte oder Krankenpfleger da. Nur ein Arzt, der auch am Wochenende nicht da war. Es war wie eine Pension. Weder von aussen noch von Innen erkennbar, dass es eine Klinik war. Wir dachten es wäre eine Übernachtungsstätte und sind reingefahren und haben gefragt, er zögerte zuerst dann stimmte er zu, mit der Bedingung nur übers Wochenende zu bleiben. Wir waren froh, dass wir eine Bleibe für 15 Personen gefunden zu haben. Wir hatten aber auch ganz andere Abenteuer erlebt jedoch nicht in Bodrum.

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa! Ich will auch mal wieder weg!!!!! Bei deinen Berichten bekommt man die totale Sehnsucht auf einen tollen Urlaub!

    In den letzten Jahren haben wir einen Urlaub in der Hochsaison (leider bekommen wir nur da unseren "großen" Urlaub) vermieden. Es sind dort einfach zu viele Touristen, die erst einmal einen Grundkurs bei Knigge absolvieren müssten. Wir haben so viele schlechte Erfahrungen gesammelt, dass uns die Lust an einem Türkei Badeurlaub seit Jahren vergangen ist. Und leider sind viele Hotels nur auf eine Nation spezialisiert, dass man sich dann da wie ein Außerirdischer vorkommt!
    In Bodrum waren wir auch einige Male, dass ist schon ewig her! Da war es noch ein nettes Örtchen mit überschaulicher Touristenanzahl. Aber wenn ich jetzt lese, dass man kaum vorwärts kommt... Leider erkennt man die Touristengebiete nach einigen Jahren kaum wieder! Alles verbaut, nur kommerz.
    Die schönsten Urlaube hatten wir auch bei langen Rundreisen. Da sieht man wenigstens was von Land und Leuten. Aber 2000 km? Das ist ja mal 'ne Strecke! Super!
    Aber bei deinen tollen Bildern bekommt man doch wieder mal Lust, vielleicht doch wieder in einem kleineren Örtchen Ferien zu machen.
    Und was das Essen angeht... man muss das tolle Essen im Urlaub doch genießen! Nee, nee! Richtig so! Egal, hauptsache es hat geschmeckt und man hat es genossen!

    Schade, dass deine tollen Reiseberichte schon vorbei sind ;'-( Ich könnte noch ewig weiter lesen...
    Aber dafür kommen vielleicht ja bald wieder neue Rezepte?;-)

    Liebe Grüße aus dem grauen Berlin
    Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina, danke für Deinen herzlichen Kommentar. Rezepte.... ja...nach meiner kleinen Pause...ganz bestimmt...
      LG

      Löschen
  8. Wow, so wunderschön!
    Hach, eines Tages! *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste nickel... ich wünsche es Dir auf jeden Fall. (Zur Zeit könntest Du es aber auch gut gebrauchen, nicht wahr?...)

      Löschen
  9. Deine Bilder Deine Erzählungen habe ich GENOSSEN! Alles WUNDER WUNDER schön..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme mir so oft vor, Dich mal anzurufen in den letzten Tagen, Elif'cim...ich hoffe, ich krieg's bald hin...

      Löschen