Sonntag, 30. Juni 2013

Juchuuu, ich hab bis morgen internet! Ganz kurze Statusmeldung:

Hallo und merhaba ihr Lieben!
Wir sind bis morgen hier bei meiner Schwaegerin (muss mıch grad an dıe türkische Tastatur gewöhnen, bitte verzeiht mir die Schreibfehler) und ich hab hier internet. Ansonsten sind wir ja in der Ferienwohnung. İch hab nicht so viel Zeit,deswegen nur ganz kurz:

MORGEN, am 1.7. ist es soweit! Morgen wird geheiratet! Wie ihr euch denken könnt bin ich total uffjereecht, oh Mann.. :)

Es gab weder Maiglöckchen, noch die Margeriten, die ich haben wollte. Deswegen gibt es morgen einen ganz anderen Brautstrauss, darauf kommt ihr nie! Der Mann im Blumenladen hat auch etwas verstört geguckt, als ich ihm mitteilte, was ich stattdessen haben wollte..chrchr.
Bin total gespannt, wie der Strauss aussehen wird, hoffentlich kriegt er es hin.

Alle anderen Details (und Fotos)gibt es dann, wenn ich wieder in Deutschland bin, muss jetzt Schluss machen. Einige Kommentare schaffe ich evtl. noch freizuschalten, ansonsten müssen eure Kommentare leider warten, bis ich wieder da bin (12.7.).
Die bisherigen habe ich vorhin freıgeschaltet und bedanke mich gaaanz ganz herzlich bei allen! Einen ganz besonderen Gruss möchte ich an Frau Fröhlich senden. Vielen lieben Dank, Frau Fröhlich, für die unendlich vielen, lieben Kommentare. Habe mich riesig gefreut!:) Wenn ich wieder Zuhause bin, werde ich mir mehr Zeit nehmen können und alle nochmal in Ruhe durchlesen und antworten.

So ihr Lieben, wollte mir nicht nehmen lassen, mich kurz bei euch zu melden. Nun muss ich wirklich Schluss machen. Ich grüsse euch gaaanz herzlich und freu mich schon darauf, wenn ich wieder da bin und euch von der Trauung berichten und Fotos zeigen kann. Drückt mir die Daumen,dass morgen alles so wird,wie ich es mir wünsche! Tschüüüüs und hoşcakalıııın!:)

 

Montag, 10. Juni 2013

SlowCarb-Pause und ich bin dann mal heiraten...



So, da wäre ich mal wieder mit dem Zwischenstand, bzw. Endstand vor dem Urlaub.
Diesmal lief es nicht so gut und es sind nur -1 kg, die ich vermelden kann. Aber  find ich jetzt nicht so schlimm, schließlich sind es jetzt insgesamt 13,1 kg die weg sind. Für's Erste reicht's. Die restlichen 7-8 Kilos sind nach'm Urlaub dran, dann mach ich wieder weiter mit Slow-Carb.
Im Urlaub muss ich zusehen, dass ich das Gewicht einigermaßen halte, + 1-2 kg  hab ich mir erlaubt, wenn's denn unbedingt sein muss, aber ich werde versuchen aufzupassen, schließlich hab ich mir seit Monaten den A..  extreme Mühe gegeben, verdammt nochmal. Wir werden sehen...



Soll ich euch mal was beichten? So sehr ich mich darauf freue....ein bisschen komisch ist es schon...
Das mit der Namensänderung find ich doof!
Man kommt auf die Welt, hat einen Namen, man ist diese Person, da heiratet man und muss plötzlich ganz anders heißen. Ok...dann hat man sich jaaaaaaahrelang endlich an diesen Namen gewöhnt (genau 29 Jahre) und muss jetzt schon wieder anders heißen. Wer bin ich überhaupt??? 

Ok, natürlich weiß ich, dass man heutzutage seinen Namen beibehalten kann, einen Doppelnamen haben kann, aber das ist auch nicht das Wahre für mich. Schon gar nicht mit so Namen, die ich besitze. Mein  Neuer wird auch nicht besser sein , als der Alte.
Frau "Üzmülgüzmül" statt " Frau Güzmülüzmül". Auf jeden Fall hört es sich so ähnlich an für deutsche Ohren.
Und dann noch einen Doppelnamen daraus machen lassen und  Frau "Üzmülgüzmül-Güzmülüzmül" heißen?  Um JOTTES Willen ! Nee du, lass ma... In den Arztpraxen brechen sie sich jetzt schon die Zunge jedesmal, wenn sie mich aufrufen müssen. Ich glaub, dann  würden sie wohl Amok laufen.


Ach was soll's, Hauptsache glücklich, gell? An den Namen werde ich mich (und auch alle anderen sich) auch noch gewöhnen (müssen). Ist halt so.

Übermorgen, also am Mittwoch morgen ist es soweit. Dann sind wir weg, für 4 Wochen.  Nach Mersin, dort lebt die Family von Mista E. 
Nach der Trauung werden wir direkt zu meinen Eltern fahren, die in der Nähe der Ägäis wohnen und anschließend noch eine Ägäis-Tour machen..
Ich werde also nur noch bis morgen Abend eure Kommentare freischalten können, ab dann werd ich wohl kaum Zugang und Zeit und Lust  für's Internet haben (Nein, ich besitzte KEIN  eifohn!). 

Ein Foto von mir in dem Kleid gibbet auch nich, sorry. Doch doch, es passt mir schon, aber ich dachte mir, ein wenig  Aha-Effekt sollte schon noch bleiben . Lasst euch überraschen und ich verspreche, dass es viele Fotos geben wird, wenn ich wieder da bin.

Hab im Moment total viel um die Ohren und kaum Zeit, Kommentare bei euch allen abzugeben, aber ich schaue auf jeden Fall vorbei.

Auf das wir uns gesund und munter wiederlesen. Passt gut auf euch auf und genießt den Sommer.
Ich werde euch vermissen! Ok....ich sach mal so, ab und zu werd ich an euch denken....wenn ich dafür Zeit habe, chrchr.





(Boah, bin ICH froh, dass ich bis dahin etliches abgenommen hab, do! Sonst..... obwohl, in Mersin ist das Wetter doch auch traumhaft..puuh..)


Tschüüüüü  mit Ü! (weil bin isch ja Türkin, wayssu!)

Freitag, 7. Juni 2013

Reloaded: Mami Mami, er hat gar nicht gebohrt!


Kennt noch jemand diese Werbung mit dem kleinen Mädchen, aus den 70'ern? Ich glaub es ging um Zahnpasta.

Gott hab ich sie gehasst! Und beneidet. Denn bei mir hatte er immer gebohrt. Und seitdem hasse ich auch Zahnärzte (nichts persönliches...gegen einen gutaussehenden, bei einer Tasse Kaffee, außerhalb einer Praxis hätte ich -psst Ayse! Wirst du wohl...! du hast doch mittlerweile deinen Traummann gefunden!- ach ja, ich vergaß..*hüstel*)

Deswegen drücke ich mich wieder seit langem zu einem Termin. Neeinnn, ich will niiichtt! Wenn es eine Liste gäbe, mit den Top 10 der schlimmsten Stühlen, käme der Zahnarztstuhl auf den 2., gleich nach dem elektrischen (aber noch vor dem Gynäkologenstuhl, also soo schlimm, stellt euch das mal vor!) 


Jaaa-haaa , ich geb's ja zu-huu... ich bin ein Angsthase, eine Memme, ein Weichei.

Ich frage mich immer, was die Menschen wohl z.B. im Mittelalter gemacht haben damals, als es noch keine moderne Medizin gab. Damals gingen die Leute zu den sogenannten "Zahnbrechern" und das müsste eigentlich reichen, um sich den Rest vorzustellen. Aber warum jetzt aufhören, wenn ich noch weitergehen und euch noch mehr ekeln kann? Höhö.
Nach diesen Behandlungen also, die ja übrigens mit allerlei Haken, Schlüsseln und Zangen (und vor allem ohne Betäubung und meistens gefesselt, damit der arme Patient nicht weglaufen konnte!) gemacht wurden, gab es etliche Gehirnerschütterungen, Verletzung des Kiefers, Augenverletzungen, eitrige Geschwüre, bis hin zum Tod des Patienten. 
Wusstet ihr, dass der berühmtberüchtigte Ludwig XIV., ein dauerhaft offenes Loch im Kiefer von so einer Behandlung hatte? Ja ja...von wegen "L'Etat, c'est moi!" monsieur Luud-wiiij! Der Staat warst DU, aber dir lief ständig die Suppe aus der Nase. Pffft...


Okay, es hilft alles ablenken nix, ich muss in die Gegenwart zurück, noch schlimmer, in die Zukunft! Und zwar nächste Woche, dann muss ich nämlich hin! Habe diesmal einen (angeblich) tollen Zahnarzt für Angstpatienten gefunden, bin ja mal gespannt. Ich seh' schon einen Arzt auf mich zukommen, der eine rote Pappnase aufgesetzt hat und mit Konfetti um sich wirft..."Stimmung!! hahaha!"  Nee iss klaar..





Werde nie meinen letzten Besuch vergessen. Dieses völlige "ausgeliefert sein" auf dem Stuhl... -seufz-
Und was soll eigentlich diese merkwürdige Geheimsprache gleich am Anfang bedeuten, zwischen Arzt und Helferin,hä? Ich denk mir dann immer:"Heey...der spricht doch grad total verschlüsselt mit der Tussi. Er hat dieses Elend in meinem Mund gesehen und möchte nicht, dass ich es verstehe, wie er darüber lästert" Oh Mist, wie peinlich!

So ungefähr (Original mit deutschen Untertiteln, in Klammern) :

A: Hmm...18 c , 7 f (boah, meine Fresse, hat die Alte viel Süssigkeiten gefressen als Kind)
H: okay.. <---- die Helferin notiert dabei die Info ganz fleißig
A: 41 f..., blabla, 8 c (da kann ich ja bis heut abend noch hier sitzen, so'n sch....)
H: ja...
A: 80 Doppel D (Übrigens..hübscher Zopf Baby...)
H: *kicher*
Und dann geht die patentierte, legale Folter schon los. Zuerst wird der komplette Mund mit Watte ausgefüllt, und das nur mit dem einzigem Ziel: Nämlich die Stimmbänder außer  Gefecht zu setzen, jawohl! (Man sollte immer im Bilde sein, was der Feind im Schilde führt)
Dann die Spritze, die gefühlte 10 Minuten dauert und bis ins Großhirn durchzieht (auch gefühlt)
Das beste kommt dann aber noch, nämlich wenn er zwischendurch sagt:

-Wenn's gleich weh tut, sagen sie Bescheid ja?

-aga gi gagn ginge gingar ingaygen gung gi gayge! (aber sie haben ihre Finger in meinem Mund, sie Pfeiffe!) (okay, dass er -vor allem das letztere- nicht versteht, kann womöglich von Vorteil sein)

Schließlich kommt die Tussi "mit dem hübschen Zopf" noch daher und steckt mir den komischen Schlauch in den Mund....es zischt und brodelt und macht schlimme Geräusche, dass ich mir denke: "Ist sie jetzt endlich im Magen angekommen?"

Aber, dass man endgültig keine Kontrolle mehr über seinen Körper , bzw. über seine Gesichtsmuskeln hat, merkt man spätestens, wenn man aus diesem Becher trinken und den Mund ausspülen muss. Schön ausspucken? Fehlanzeige! Das lauwarme Wasser sabbert nur so aus dem ungefühltem Mundwinkel raus, du möchtest ganz normal ausspucken, aber hast das Gefühl, dass du das Wasser nur so mit der Zunge rausschiebst in Zeitlupe...bäh! pfui!

Und am Ende dieses verstörte Lächeln, den man der Praxishilfe zuwerfen muss, weil sie einem freundlich "WIEDERSEHEN!" zuruft. Das jene Lächeln, dass man versucht zu verstecken, weil man aussieht , als hätte man eine halbseitige Gesichtslähmung und muss damit auch noch reden..."Wiederjeen"
Das jene Lächeln, dass Silvester Stallone zum Weltruhm gebracht hat.

Oh mann...der einzige Grund, warum ich mich auf's Altwerden freue (also in 5 Jahren..ehhe..) , das ich dann endlich keine Zähne mehr im Mund haben werde und nicht mehr (zumindest in solche) Praxen muss.
Also..ein Lichtblick. 



"David after dentist" , kukksu hiye:



Mittwoch, 5. Juni 2013

Türkische Rezepte (11) - Islak Kurabiye /Feuchte Plätzchen


Diese Plätzchen sind ein Traum!
Wer  -wie ich-  auf nicht so pfurztrockene, sondern auf schokoladig-saftige Sachen steht, der sollte es unbedingt mal ausprobieren.

Zutaten (für den Teig):

125 g Butter (ein wenig erhitzen, bis es weich wird)
1 Ei
100 g Öl (ich habe Rapsöl genommen)
120 g Puderzucker
3 EL Backkakao
300 g Mehl
1 Backpulver


Und zum Befeuchten noch:

2 Gläser Milch
4-5 EL Puderzucker

Für den Schokoguss(muss nicht,  nur wer möchte....aber wer möchte denn NICHT? Seid ihr wahnsinnig??):)
1 Tafel Bitterschokolade, 1 Glas Milch



Alle Zutaten  gut  zu einem Teig verrühren, ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen, dann wird er fest genug.
Aus dem Teig kleine Kugel formen (etwas größer als eine Walnuss) und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.




Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen, rausholen, und  während sie noch sehr warm sind....




....die Plätzchen in die süße, kalte Milch einmal kurz eintauchen und sofort rausholen...



und ganz vorsichtig (sie können sehr leicht durchbrechen) auf einen Servierteller oder in eine Form legen, damit sie gut durchziehen können.


Ich habe sie später alle einzeln  in ein Muffin-Papierförmchen gelegt, sieht irgendwie besser aus.


Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen und die Schokolade stückchenweise dazugeben, gut verrühren bis es zu einer Schokosoße wird, abkühlen lassen (dann wird es dickflüssiger)  und mit  einem Löffel über die Plätzchen verteilen und in den Kühlschrank stellen.
Allerdings schmecken sie viel besser, wenn man sie mind. eine halbe Stunde vor dem Verzehr rausholt  und bei Zimmertemperatur stehen lässt. Dann sind sie so richtig zart, saftig und zergehen im Mund...mmmmmhh.

Afiyet olsun! 


PS: Njala, Anna und alle anderen, die zur Zeit evtl. darauf achten, weniger bis kaum KH zu essen. Sorry...;)  
(Ich hab einmal die Woche einen freien Tag, ich darf das essen, äätsch!) :)


Montag, 3. Juni 2013

Das macht Hoffnung...


Es ist fast unglaublich, was im Moment abläuft in der Türkei.
Mir und vielen anderen macht es Mut und Hoffnung.
Hoffnung, dass ALLE doch zusammenhalten können, wenn es darauf ankommt. Kurden und Türken, die sonst so fanatischen Fans von Fenerbahce, Galatasaray und Besiktas, Ateisten und Kopftuchträgerinnen....alle laufen sie gemeinsam, Hand in Hand durch die Straßen und kämpfen für ein und dasselbe. Nämlich für Demokratie und gegen Erdogan und seine diktatorische Regierung.

Das ist ein Brief von einer, in der Türkei lebenden Frau. Sie hat erlaubt, es in der Öffentlichkeit zu zeigen und es wurde gebeten, ihn weiterzugeben. Er berührt die Menschen aus tiefstem Herzen.


"Liebe Freunde..ich möchte euch allen für eure Unterstützung und für eure Teilnahme danken..
Wir sind knapp über 80 Millionen Bürger in der Türkischen Republik...und es passiert etwas wundervolles bei uns. Millionen haben seit über 36 Stunden nicht geschlafen, wir sind alle aber wirklich alle auf der Strasse, Grossstaedte, Kleinstaedte, Stadtviertel sind voll mit Menschen die ganz genau wissen wie man mit ihnen Verfahren wird.Junge und alte Menschen, Professoren, Schauspieler, Schriftsteller, Bauarbeiter wissen das sie blutig geprügelt, mit Traenengas und Agent Orange bombardiert werden. Dies haelt aber niemanden davon ab denn anderen die Not sind beizustehen.

Wir haben das nicht geplant, haben uns vorher nicht organisiert, wir sassen in unseren Wohnzimmern und sahen im Halk TV, lassen im Twitter was mit den friedlichen Demonstranten gemacht wurde. Keiner von uns hat lange überlegt, wir zogen unsere Schuhe an eilten zu Hilfe. Nicht mal in meiner Studentenzeit habe ich je an einer Demonstration teilgenommen, aber dies ist so selbstverstaendlich, das man nicht mehr an sich oder seine Sicherheit denken. Es ist sehr merkwürdig so etwas zu erleben..ALLE SİND EİNS...Liebe Freunde ich und viele Millionen dürfen dies hier und jetzt erleben, und ich sage euch es fühlt sich einfach wunderbar an...Die MACHT des EİNSSEİNS....und es ist so einfach, und es geht so schnell....erst wenn es erwacht ist, weiss man eigentlich das diese Kraft immer da war, wir sie aber vergessen haben...WACHT AUF...was heute hier passiert wird morgen bei euch passieren, das Spiel ist doch dasselbe.....Was mich fasziniert und wahrscheinlich die jetzigen Machthaber verblüfft...Ihr System lasst sehr leicht wie Kartenhaus einstürzen wenn man zusammen hält...İn Liebe ♥"


Samstag, 1. Juni 2013

Aus aktuellem Anlass...

(Tausende Menschen überquerten die Bosporusbrücke letzte Nacht und sie musste für den Verkehr gesperrt werden)




..habe ich heute mal keine Lust über was anderes zu schreiben.

Ich schließe ja bekanntlich politische Themen ganz bewusst hier aus, aber im Moment wühlt es mich extrem auf. Es ist ein Gefühl zwischen Wut, Besorgnis und Hoffnung.
In meinem Land ist im Moment die Hölle los. Erst fing es ganz friedlich in Istanbul an, dann überrollte es fast das ganze Land.


In immer mehreren Städten gehen die Menschen auf die Straßen, demonstrieren, schreien auf. Und die Polizisten gehen mit unverhältnismäßiger, brutaler Gewalt gegen die Menschen vor.  Es geht nicht mehr nur um den ursprünglichen Gezi-Park in Istanbul, der mit seinen 600 Bäumen gefällt werden soll, weil die "liebe" Regierung da ein Einkaufszentrum haben möchte (wovon es schon fast in jedem Viertel eins gibt in Istanbul) -nein!- es hat sich zu einem Aufstand gegen die diktatorische Politik von Erdogan  entwickelt, gegen seine verdammte Islamisierungspolitik.  Immer mehr Menschen beteiligen sich daran, erheben ihre Stimmen. Und das ist auch GUT so!

Irgendwie erinnern mich diese Bilder an Ägypten, von vor ein paar Jahren...

Es bleibt spannend...






Wer mehr dazu lesen möchte: http://www.spiegel.de/politik/ausland/polizeigewalt-in-istanbul-a-903173.html




Nachtrag, 13:00 Uhr: Die Demos und Unterstützungen weiten sich aus...