Montag, 25. Februar 2013

Aus dem Tagebuch eines (nach Kanada ausgewanderten ) Türken




Dies ist ein kleiner Schmunzler, ein bekannter Text in der türkischen Internetwelt. Ich möchte mal versuchen, es für euch zu übersetzen. Ich musste heute daran denken, als ich wieder mal den Schnee draußen sah und mich daran erinnerte, wie erfreut wir alle in der ersten Zeit darüber waren. Die Freude hält sich mittlerweile in Grenzen. Nicht wahr?

Sonntag, 24. Februar 2013

Video(s) der Woche - Oben ohne? Nicht für Dich! -UND- Wenn Michelle Obama tanzt...



KLICK!

Dies ist ein keuscher, türkischer Blog hömma. Mehr gibbet nich!


(Zwischendurch immer die Play-Taste im Auge behalten und ggf. darauf klicken, bis zum Schluß!)




Edit: Das habe ich soeben entdeckt und fand es sehr cool. Gebe ich noch als Zugabe dazu. Bitteschön, Michelle Obama hat's d'rauf!


Freitag, 22. Februar 2013

Er ist tot, Jim.


Kann sich noch jemand an meinen Beitrag über ihn erinnern?  Hier , in diesem Beitrag hatte ich mal über ihn geschrieben. Über meinen..unseren  heißgeliebten Multifunktionstoaster. Darüber, dass er schon so lange lebt und ich mich mittlerweile schon darüber wundere.
Nun, nach genau 29 Jahren ist er  von uns gegangen.Als hätte ich es geahnt... Unser so geliebter Multifunktionstoaster. Gestern morgen, zum Frühstück....einfach so, und hat 3 traurige Seelen, ein paar Scheiben altes, blasses Toastbrot  und knurrende Mägen hinter sich gelassen.  Meine ersten , geschockten Worte waren, als ich seinen Tot bemerkt hatte: "Er ist tot Cem (Dschem)". Mein Sohn Cem wartete nämlich  auf seinen heißgeliebten Toast.

Lasst mich ein paar letzte Worte zu ihm aussprechen -äh- aufschreiben.

Wir sind unsagbar traurig.

Er war nicht nur ein Multifunktionstoaster, nein. Er war ein langjähriger Wegbegleiter in unserer Küche. 
Ein Aufwärmer, Auftauer, altes Brot Verwerter, ich würde sogar so weit gehen und sagen: Ja. Er war ein Retter in der Not, ein Küchenheld.
Er hat mich in meinen unzähligen Diättagen mit fettarmen Mahlzeiten beglückt, und an Tagen , an denen ich keine Lust hatte zu kochen, mir mit schnellen, aber warmen Snacks ausgeholfen. Er war immer zu Diensten bereit, zu jedem Wochentag, zu jeder Uhrzeit.
Meine Kinder konnten sich -in meiner Abwesenheit- mit seiner Hilfe bestens versorgen.

Wir haben ihn geliebt und sind unsagbar traurig.
Er wird uns sehr fehlen. Nichts wird mehr sein wie früher. Da wird immer eine Lücke sein, den er ausfüllte. (Zumindest bis zum Sonderangebot bei M*diamarkt)


Ein englischer Philosoph*..äh...auf dessen Namen ich jetzt gerade nicht komme...hat mal gesagt:

"Da ist ein Land der Lebenden und da ist ein Land der Toten; 
als Brücke dazwischen ist unsere Liebe."

Wir weinen um ihn und werden unsere Wege weitergehen. Er ist nicht mehr da und ist doch ganz nah bei uns (bis zur nächsten Spezial-Sperrmüllentsorgung).  Wir werden uns immer mit Dankbarkeit an ihn erinnern. Er wird in unseren Herzen weiterleben und wir werden seinen Namen bei jedem Käse-Sucuk-Toast erwähnen.




(*Jetzt fällt's mir wieder ein. Er hieß Thornton Wilder)



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 19. Februar 2013

"Das musst du unbedingt in deinem Blog erzählen!"




Wenn ich diesen Satz höre, dann möchte ich am liebsten sofort flüchten. Besonders wenn er von einer bestimmten Person kommt. Besser gesagt kam. Ich habe nämlich keinen Kontakt mehr zu ihr. Halleluja!

Das letzte Mal (im wahrsten Sinne des Wortes), verlief unser "Dialog"  ungefähr so ab:

-Ayse! Ich muss dir unbedingt was erzählen, das MUSST du in deinem Blog erwähnen, echt jetzt!

+(seufz) Ja?...was denn...erzähl mal...*zähneknirsch*  (Verdammt!Wo ist Scotty , wenn man ihn braucht?!)

-Pass auf. Ich ne...gestern... *glucks* oder war das vorgestern?...auf jeden Fall war das an dem Tag, als ich zum Arzt gegangen bin. Zu diesem gutaussehendem Perser, der da am Bahnübergang...über dem Kiosk. Egal, ich sitz also  in dem neueröffneten Cafe. Da wo nebenan dieser Laden ist, mit dem unfreundlichen Verkäufer, über den du dich mal augferegt hast, weisste noch?... da, wo du diese komische Tasche mal gekauft hattest (komische Tasche?? die spinnt ja wohl! Die Federn daran waren der Hingucker!)

Montag, 18. Februar 2013

Zwischenstand nach 4 Wochen Diät, und Neuigkeiten zur Hochzeit



Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Es ist nun mal keine Crash-Diät. Das ist auch gut so. Seit 2 Wochen nun regelmäßig und konsequent jeden 2. Tag Muskel-und Ausdauertraining im Studio, und jeden 2.Tag  Heimtrainer (Fahrrad) Zuhause. Wenn das Wetter besser wird, joggen. Parallel dazu gesunde und ausgewogene Ernährung (Kalorien pro Tag: Grundumsatz, ca. 1500)
Keine quälenden Heißhungerattacken, kein Unglücklichsein.

Fazit: 3 kg.

Nicht viele, aber gute Kilos, die weggehen. Nicht nur Wasser und Muskeln, die später schnell wieder drauf sind, sondern reines Fett.

Bin zufrieden. Bis zum Sommer wird das schon.


Was die Hochzeit angeht, gibt es gravierende Neuigkeiten. Wir haben uns entschieden, in unserem Urlaub in der Türkei zu heiraten. Bei und mit unseren Familien, Verwandten und Freunden, wo auch das Traumwetter garantiert ist. Außerdem muss ich mich da um nichts alleine kümmern, fast um gar nix. Ich werde auf Händen getragen...haach. Ich freu mich. Vor allem habe ich jetzt einige Wochen mehr Zeit für's abnehmen, weil wir Mitte Juni fliegen und bestimmt erst Ende Juni heiraten werden.


Aber das Kleid, was ich gepostet hatte, will ich haben. Dabei bleibt es. Mitte April werd ich es bestellen.

Ich werde weiterhin alle 2 Wochen berichten.

Stay tuned!

Samstag, 16. Februar 2013

Video der Woche - Heiratsantrag mal anders


Ich würd sagen: Heiratsantrag a la jackass.

Fänd ich nicht lustig. Gar nicht lustig. Ich hätte garantiert einen Herzanfall gekriegt.

Freitag, 15. Februar 2013

Scheiß Werbung! Was soll das?!

Ich bin grad total sauer! Seit ein paar Tagen fällt mir auf, dass plötzlich irgendwelche Wörter bei mir in den Blogeinträgen farblich herausstechen oder unterstrichen sind, so als hätte ich ein Link eingefügt, damit der Leser, wenn er draufklickt, auf eine andere Seite  geleitet wird.
Macht man ja ggf. in manchen Posts.
Aber diese Links habe ich nicht eingefügt und finde es eine bodenlose Frechheit! Was soll das? Woher kommt das plötzlich? Einfach so, sich in meine Beiträge einschleichen, und in irgendwelchen Wörtern ihre blöden Werbungen zu verstecken. Wie hinterhältig und abartig ist DAS denn?!

Mir ist es auch auf einigen anderen Blogs von euch aufgefallen und fand's genauso blöd.

Hat einer eine Ahnung woher das plötzlich kommt , und ob man was dagegen machen kann?

Ich , die immer der Meinung ist: "In meinen Blog kommt mir keine Werbung rein, egal wieviel Klicks es hat oder haben wird"  komme damit irgendwie nicht klar und bin total wütend darüber!

Donnerstag, 14. Februar 2013

Ich und DIY? Ok, aber nur weil Valentinstag ist!


Mit basteln kann man mich  ja jagen, ansonsten mache ich alle Jubeljahre schon mal was selbst. 
Aber wenn ich es für jemanden mache, muss ich diese Person schon sehr sehr gern haben. Und da es diesmal für jemanden sein sollte, den ich wirklich mehr...viel mehr als sehr sehr gern habe -um es mal zu untertreiben- war ich mal wieder kreativ. Mehr oder weniger *hüstel*

Dieses Bild  unten ist aus dem Netz. Das ist eines von Millionen Angeboten für Valentinstag, in der Türkei. Dort ist der Hype um diesen Tag nämlich schon fast unerträglich. Ich weiß nicht, ob es noch ein Land gibt, wo es so dermaßen übertrieben wird. Überall in den Straßen, Läden, Einkaufszentren, soweit das Auge reicht, sieht man nur noch rot (in jeder Hinsicht). Herzen hier, Herzen da...in jedem, aber auch jedem Schaufenster ist irgendein Hinweis auf den "Sevgililer Günü" = Tag der Liebenden/Paare.  Von Singles wird er gehasst wie die Pest.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Von meinem Vater, Steak türkisch, und Herbert.


Mein Vater hat in der Zeit, als er in Deutschland gelebt hat, als Bauarbeiter gearbeitet . Ups, tschuldigung, "Baufachwerker" schimpft sich das ja offiziell.

Immer wieder hörten wir von ihm, ganz besonders mein Bruder:

"Oku. Benim gibi sürünme."

Er meinte damit, dass er studieren solle und nicht so werden wie er. 
Ok, wir sind keine Akademiker geworden, aber haben beide einen "anständigen"  Beruf  gelernt , haben gute Jobs, mit denen wir sehr glücklich leben.

Oft kriegten wir mit, wie er von seinem Arbeitstag sprach und fluchte. Ihr solltet wissen, dass das türkische Fluchrepertoire sehr umfangreich ist. Die Allermeisten sind nicht jugendfrei. Aber sowas von! mmooahaha! *dreckig lach* Wobei meine Mutter fand, dass sie für keinen  Menschen frei sein sollten.
Und ich schwör: Mein Vater kennt sie ALLE!

Aber manchmal gab es auch lustige Geschichten von ihm zu hören. Wie z.B.,

Sonntag, 10. Februar 2013

Stars ungeschminkt...haach, tut das gut!

 
Pamela Sue Anderson


Aber echt ey! Sowas von gut!

Da denkt sich doch gleich unsereiner Sterblicher: "Morgens nach'm Aufstehen, wenn se noch nicht gestylt und geschminkt sind, seh'n se auch nullachtfuffzehn aus. Pöh."

Das ist wie Therapie Mädels, lasst uns gemütlich zurücklehnen und uns das "Elend"  gemeinsam angucken. 
Popcorn?

Mettbrötchen?

Bittschön, los geht's:

Samstag, 9. Februar 2013

Karneval oder "die spinnen, die Deutschen!"




Einem Aussenstehenden, Fremden muss so ein Karneval ja wirklich  verrückt vorkommen. Lauter albern  angemalte und verkleidete Menschen (und Tiere!), die laut rumgrölen und tagelang besoffen durch die Welt "feiern", Frauen, die den Männern die Krawatten abschneiden und und und...


Ich kann mich noch an meine Eltern erinnern, die am Anfang sehr verstört waren,  als sie das sonst "ganz normale"  deutsche Ehepaar aus der Nachbarschaft, plötzlich mit Pappnasen und bunten Hüten trällernd und "tröötend" ins Haus torkeln sahen.

Freitag, 8. Februar 2013

Video der Woche - "Aufgeweckte" Kinder heutzutage!


Heute mal ein Gastbeitrag. 
Bei der lieben Rebellin entdeckt und gleich "ausgeliehen".  Einfach zu köstlich!:)

Dienstag, 5. Februar 2013

Erinnerungen an mein Heimatdorf...

(Unser Dorf)




Ich kannte/kenne mein Land, mein Dorf nur von unseren alljährlichen Urlaubstagen. Seit ich denken kann,  war -und ist es immer noch- ein sehr aufregendes Erlebnis für mich, in mein Land zu reisen. Allein schon die Fahrt damals dorthin war ein einziges Abenteuer. Tagelang im Auto, mit noch 2 älteren Geschwistern... diese ganze , anstrengende Fahrt auf sich zu nehmen und trotzdem dabei glücklich sein, um schließlich von den (mittlerweile nicht mehr lebenden) lieben Großeltern und anderen Verwandten und Freunden mit offenen Armen überglücklich begrüßt zu werden. Ich denke sehr gern und mit Wehmut an die Jahre zurück...


(Fotos: www.dasbiber.at)


Als ein Kind, dass in Deutschland aufwuchs, war es für mich immer ein unbeschreibliches Abenteuer, diese Gegensätze, diese andere aber wundervolle Welt zu erleben. Alles  was wir hier gar nicht kannten, durften wir dort erleben... Ich sage ganz bewusst "durften", denn es war für mich eine wirkliche Bereicherung, allein schon für meine Erinnerungen.

Sonntag, 3. Februar 2013

Zustandbericht: Nach 2 Wochen Diät


Gut. 14 Tage + 2 kg weniger. 
Ist zwar nicht sensationell, aber ok. Wenn jede  Woche 1 Kilo weg wäre, wäre ich schon zufrieden.

Ich muss aber zu meiner Schande zugeben, dass ich kein bisschen Sport gemacht habe. Das darf natürlich nicht sein. Abnehmen ohne Sport geht gar nicht. Läuft auch nicht lange gut.
Muskel -und Ausdauertraining muss  einfach sein. Und zwar jeden 2. Tag Muskeltraining und jeden 2. Tag Ausdauertraining. Mind. eine 1 Stunde.
Das hab ich mir jetzt für die nächsten Monate vorgenommen und habe heute damit angefangen. Musste mich zum Fitness-Studio aufraffen, aber  ab jetzt wird es wieder... hoffe ich doch. Sonst wird datt nix mit dem tollen Kleid hömma.  


Aber trotzdem...ich hasse  Diäten.




Joa...und sonst? 
Muss ne...

Und bei Euch so?


Freitag, 1. Februar 2013

Video der Woche - Saufen ersetzt Yoga

 

DAS hättet ihr jetzt auch nicht gedacht , ne? Tja... man lernt eben nie aus im Leben.

Aummmmmmmmmmhhhhhhhh..........*hicks*