Freitag, 6. Dezember 2013

Nikolaus, gib mir Wasser!



(Der Nikolaus war schließlich ein Türke und trinkt natürlich gerne  "cay", ist ja wohl klar.. )



Letztes Jahr zum Nikolaus  gab es ja diesen  Beitrag von mir. Diesmal gibt es eine Geschichte , die uns mein Papa mal erzählt hatte. Wir mussten alle so lachen darüber, obwohl der Hintergrund jetzt nicht unbedingt lustig war.

Denn mein Papa hatte mal einen Unfall gehabt, mit dem Auto. Es war Gott sei Dank nichts passiert, er  kam nur mit einem großen Schrecken davon. Es war an einem 6. Dezember. Damals lebten meine Eltern noch in Deutschland.

(aber natürlich nicht nur cay...)
 


Vorher muss ich euch noch folgende Info geben:

Bei uns Türken, gibt man jemandem, der einen großen Schrecken oder Angst bekommen hat, egal wonach auch immer (ganz besonders Menschen, die einen kleinen Unfall hatten) sofort ein Schluck Wasser. Ist so.
Als Kind hab ich es nie so richtig verstanden, kannte es aber auch nicht anders. Ich denke mal, damit die Person sich wieder sammeln kann, oder warum auch immer. Und Menschen bekommen ja auch  meist einen trockenen Mund, wenn sie sich aufregen, vermutlich auch deswegen.

Mein Papa hatte also einen kleinen Unfall überstanden, stieg aufgeregt aus dem Auto und  nach einer Weile rief  er (wohl noch unter leichtem Schock) : "Wassa! Gib miye Wassa!"  Er konnte es wohl nicht begreifen, dass nicht  sofort jemand damit zu ihm kam, unmöglich! Und ich muss bemerken, dass mein Papa nicht so sehr mit coolness gesegnet  ist, er neigt oft  zum Dramatisieren.

(wenn der Nikolaus in der Türkei durch den Schornstein kommt...)


Die Leute, die sich am Straßenrand versammelt  hatten, hatten natürlich kein Wasser bei sich.
Und vor allem waren sie bestimmt überrascht von dem Mann, der gerade einen Unfall hatte und als erstes nach Wasser rief. Die müssen sich wohl gedacht haben :" Hä? Wieso schreit der jetzt nach Wasser? Oh Gott der Arme... das muss der Schock sein"
Mein Papa aber, völlig enttäuscht darüber, dass ihm keiner einen Schluck Wasser gebracht hat (wenigstens der Mann am Kiosk), lehnte sich an's Auto und verstand die Welt nicht mehr.  In dem Moment kam ein Mann auf ihn zu, der als Nikolaus verkleidet war und bot ihm ein Bonbon an. Er meinte es ja gut. Klar, der Nikolaus persönlich.
Mein Papa schaute erst das Bonbon und dann den Nikolaus an und sagte :  "Nayn, nix Bombom, Wassa bitte!"
Dann kam auch schon bald die Polizei, usw.

(der türkische Nikolaus in der Mittagspause)


Zuhause, als mein Papa uns die Geschichte erzählte, waren wir natürlich froh, dass er unversehrt davongekommen war, aber mussten so lachen über die Wasserstory. Im Nachhinein musste er selbst darüber lachen.

Als er sagte, dass niemand ihm Wasser gegeben hat, sagte ich: "Babaaa... in der Liste der Deutschen, kommt 'der Unfallperson ein Schluck Wasser reichen' eben erst NACH  'Polizei u. Krankenwagen rufen' und 'den Verletzten helfen' ...und es ist noch keiner an Mundtrockenheit gestorben."

(Bei uns in der Türkei ist es nämlich ganz anders am Unfallort. Zuerst wird dem Verletzten -falls er bei Bewusstsein ist- ein Schluck Wasser gegeben, dann wird er mit mindestens 6 Personen -jeder an dem Verletzten zerrend-  in ein Auto gepackt und ihm erstmal zusätzliche Verletzungen zugefügt, soll sich ja schließlich lohnen, ihn ins Krankenhaus gebracht zu haben. Da der Verletzte es eh nicht schaffen wird, bis der Krankenwagen kommt - das überleben nur die wenigsten beim dem Verkehr-  wird er lieber gleich von den Leuten vor Ort dahingefahren. Wenn er Glück hat, kommt er lebend dort an. Wenigstens hat er dann vorher noch was gesehen.)

("Bim" ist eine berühmte türkische Supermarktkette)
 


Aber wenigstens der Nikolaus hätte es machen können, fand mein Papa. Der sei ja schließlich ein ursprünglicher Türke. 

Mein Bruder lachte: "Ob du, wenn es Ostern wäre, wohl einem Osterhasen begegnet wärst?"
Meine Mutter: "Mit einem Ei hätteste aber auch nicht viel anfangen können"
Mein Papa: "Ja, macht euch nur lustig darüber!"

Der Unfallort ist nun mal kein Wunschkonzert, nech? Auch an Nikolaus.





Apropos. Hier mal ein wunderschönes und lustiges Video von  dem  Manzara Istanbul -Team, was ich bei der lieben Katja entdeckt habe. Die türkische Version von "Kling Glöckchen kling". Ey, voll krass türkisch sound!



KLICK!



 Wünsche euch allen einen schönen Nikolaustag!


Kommentare:

  1. Ja, wir Deutschen sind schon bissi seltsam mit unseren bürokratischen Abläufen. *g* (Wasser ist doch eigentlich total logisch nach so einem Unfall. ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör mir bloß auf mit bürokratischen Abläufen, davon hatte ich ja genug in letzter Zeit:) (Ne? Find ich auch, völlig logisch)

      Löschen
  2. Deine Nikolaus Geschichte mit deinem Vater ist aber auch zu süß, ich habe mich köstlich amüsiert :-)
    Ich mag unsere türkischen Sitten und mache vieles auch ohne nachzudenken weil ich es gewohnt bin.
    Zum Beispiel arkasından su dökmek mache ich für mein Leben gerne wenn jemand verreist (unsere Nachbarn gucken dann ganz verstört) hihihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Arkasindan su dökmek", genau! Davon hatte ich in diesem Beitrag auch schon mal erzählt:)

      http://aysenputtel.blogspot.de/2012/09/turkische-gastfreundschaft-teil-3.html

      Löschen
  3. ein super Video!
    Wenn der Sultan der Weihnachtsmann wird kann es nur so gut sein...
    Orientalisch Weihnachten feiern... Hört sich gut an... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist "Nasreddin Hoca" und Nikolaus in einem:)

      Löschen
  4. Oh Ayse,
    wenn Du mich sehen könntest! Ich krümme mich vor lauter Lachen; Dein Baba ist echt ne Nummer! Warum schreibst Du nicht mal ein Buch mit all den Anekdoten, das wird ein Bestseller, ächt! Und die Fotos erst, zum Brüüüüüüllllllleeeeennnn! Ich hoffe, Dein Nikolaus hat den Weg zu Dir gefunden und Dir was Schönes in den Strumpf gesteckt?
    Liebe Grüße
    Dorothe aus dem Westerwald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über meinen Baba könnte man echt ein Buch schreiben Dorothe, aber jetzt hab ich wenigstens lustige Geschichten für meinen Blog, dank ihm:)

      Löschen
  5. Nachdem ich jetzt bei Hijack UND iTanni Glück hatte, kann ich hier vielleicht auch...? Ja? Nein? Vielleicht?
    Teeeeeest!
    Für den Fall dass es funktioniert, hier: Danke für die Wasserinfo, das erklärt so Einiges!

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht ist das auch kein Wasser, sondern Raki was nach einem Unfall oder ähnlichem gereicht wird? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, da sagste was! *grübel*

      Zu Raki hätte mein Vater auch nicht nein gesagt, ganz und gar nicht. Nach diesem Unfall hätte er sogar einen doppelten gebraucht:)

      Löschen
    2. Achja, ganz vergessen... danke für diese tolle Geschichte! :)

      Löschen
  7. Haha schön, dass er ausgerechnet dem Nikolaus begegnet. ^^
    Der hätte aber ruhig mal nen Schluck Wasser rausrücken können, tze!

    Ich find die Sitte mit dem Wasser gut. Nach nem Schreck kann man durchaus einen Schluck Wasser vertragen. Ich kenne das eher mit einem Schnäpschen.
    Ein Schluck Schnaps nach nem Unfall wäre aber sicher nicht so gut, sonst denkt die Polizei noch, man wäre betrunken gefahren. ^^

    AntwortenLöschen
  8. Haha, eine großartige Geschichte. Wie gut, dass Deinem Papa nichts passiert ist. Da kann man jetzt drüber lachen.. ;)

    LG

    AntwortenLöschen