Montag, 11. November 2013

Diese Warterei macht mich fertig...

....und ich könnte platzen vor Wut!!

Da sagt sie mir am letzten Donnerstag, dass sie mich am Montag -nach dem sie mit Herrn 'Sowieso' von der Einbürgerung gesprochen hat- anrufen wird. Ich sitze auf heißen Kohlen, kann diesen Tag kaum abwarten und dann meldet sie sich nicht! Ich rufe im Laufe des Tages zwei mal in ihrer Kanzlei an, die Gehilfinnen versprechen mir, ihr Bescheid zu sagen (sie wäre im Moment nicht da) und sie mich zurückrufen wird und was passiert? Es ist jetzt 18:15 Uhr und NIX! Kein Schwein ruft an! Boah, ich könnte Amok laufen, echt!

Auch wenn man evtl. den Herrn nicht erreichen konnte oder sonstwas...dann ruft man doch wenigstens mal kurz an und sagt Bescheid, dass sie es morgen nochmal versuchen wird, oder ist das schon zuviel verlangt von mir?!

Ach, ich bereue es sowieso total, dass ich diese unfähige Person aufgesucht habe. Ich hätte mit dem Beleg vom Konsulat erstmal selbst zu dem Einbürgerungsoberhäuptling gehen sollen. Vielleicht hätte er es ja dann eh eingesehen, wenn er das Datum des Eintritts gesehen hätte und die Sache wäre evtl  längst erledigt.
Und wenn er weiterhin darauf beharrt hätte, hätte ich ja immer noch zu einem Anwalt gehen können. Dann hätte ich mir auch noch die Beratungskosten gespart (wonach ich eh nicht schlauer wurde als vorher), die noch auf mich zukommen werden.

Ich sehe es schon kommen: Sie wird mich morgen genau dann anrufen, wenn ich auf dem Zahnarztstuhl sitze und nicht rangehen kann. Werde meinen Vormittag nämlich dort verbringen, morgen.
Ich werde sie besser vorher nochmal anrufen, bevor ich auf den Folterstuhl steige.


Ich hab' sowas von die Schnauze voll von diesem ganzen....blöden... Behördenkram und Gesetzsesscheiß!


Mensch, ich habe doch NUR geheiratet.....ich wollte doch NUR meinen Namen ändern lassen.......




Update 20:30 Uhr:  Gerade eben , um 20:20 Uhr hat sie angerufen.

Sie so: Hallo, hier Rechtsanwältin , Frau  "Schlagmichtot". Sie haben heute angerufen?

Ich so: Ja, äh..ich wollte SIE fragen, ob SIE angerufen haben...und zwar den Herrn 'Sowieso'...sie haben ja gesagt, dass sie am Montag da anrufen und Bescheid geben wollten...?

Sie so: Äh... jaa...ich hab angerufen , aber er wollte mir keine Auskunft geben, weil er keine Vollmacht hat. Ich werde ihm die zuschicken und es morgen nochmal versuchen.

Ich so: Moment mal.. wollten sie die Vollmacht nicht am Freitag schon schicken? Sie haben das doch am Donnerstag gesagt, damit er sie bis Montag bekommt und sie dann am Montag mit ihm sprechen können. Das heißt, sie haben ihm die noch gar nicht geschickt???

Sie so: Doch doch, aber ich weiß ja nicht wie die Post das so regelt. Manchmal dauert so'n Fax schon 2 Tage...

Ich so: Ach, sie haben es gefaxt??

Sie so (in Eile): Also, ich werde es jetzt  nochmal senden und morgen werde ich sie dann anrufen, wenn ich  mit ihm geredet habe.

Ich so (völlig perplex): Ok dann, danke.




Sagt mal.... bin ich im falschen Film? Ist das die Twilight-Zone oder was??? Langsam hab ich aber die Faxen dicke!

Kommentare:

  1. Im Moment scheint sich ja wirklich alles gegen dich verschworen zu haben.
    Ich drücke dir weiterhin heftig die Daumen!!

    AntwortenLöschen
  2. was für ein Mist ist denn das nun! Eyy dat ist ja echt nun eine Frechheit. İst zum aufkochen. aber Ayşem lass Dich nicht niederschlagen und gute Besserung. İch hoffe es wird nicht zu sehr schmerzhaft beim Zahnarzt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die überfordert ist...:-(

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ayse, ich leide mit dir. Kann das sein, dass du vom Regen in die Traufe gekommen bist???? Ich hoffe das es bald ein Ende hat. Drück' dich.

    AntwortenLöschen
  5. wie ein Fax? das ist für normalo Personen meist nicht ausreichend. Da heißt es dann immer alles schriftlich am besten Einschreiben Rückschein. Also ehrlich warum gehst du da morgen nicht selbst zu dem Oberfuzzi, zeigst ihm das vom Konsulat und wenn es sich klärt kannst du das der super mega Intälligäntän Anwältin auch sagen. Getreu dem Motto ich habe es selbst geregelt, sie schulden mir 348,- Euronen. Ich bin auch nur am rumtoben zur Zeit. Ich hoffe das sich das auch bei dir schnell regelt und dir nicht auch noch der Zahnarzt auf den Nerv geht ;) *bussi*

    AntwortenLöschen
  6. Wat? Sie weiß nicht, wie die POST das so regelt? Manchmal dauert ein FAX schon 2 Tage??
    Gab's bei der guten Frau Anwältin heute komische Pilze zum Frühstück?

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ayse,
    sag' mal, hat die Frau Rechtsanwältin den Knall noch nicht gehört? Da krieg ich ja Weltraumherpes!!!! Ich finde auch, Du solltest das jetzt selber in die Hand nehmen und mit dem Schreiben direkt zu Herrn "Sowieso" gehen, da erreichst Du bestimmt mehr als die Frau mit Abitur und angeblichem Studium ( oder hat die das gewonnen???)) Ich denke ganz dolle an Dich und hoffe, dass der Zahnarzt gnädig zu Dir ist.

    Toi, toi, toi!!!

    Liebste Grüße
    Dorothe aus dem Westerwald

    AntwortenLöschen
  8. Filinchen
    Ich bin wirklich sprachlos... Wie ist diese Tusnelda denn nur an eine Anwaltszulassung gekommen? Es ist wirklich zum Mäusemelken. Vielleicht solltest Du ihr das Honorar auch per Fax schicken.
    Ich drück Dir weiterhin die Daumen.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Da könnte man ja vor Wut in die Luft gehen und is selbst noch nicht mal betroffen. Unfassbar wie unfähig manche Personen sind und dann auch noch so dumm und sich verplappern, wenn man ihnen auf die Schliche kommt ... und sowas schimpft sich Rechtsanwältin ... unglaublich !

    Liebe Grüße ... hier sind die Daumen weiter für euch gedrückt !

    AntwortenLöschen
  10. Du hast Dir doch hoffentlich beim Zahnarzt die Eckzähne spitz feilen lassen..

    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) liebe Jule, das war eine super Reaktion. LG Silke

      Löschen
  11. Liebe Ayse,
    ich bin schockiert, über das, was du gerade erlebst und ein bisschen betroffen, weil ich selber bei einer Behörde arbeite.....auch ich würde dir raten, die Sache selber in die Hand zu nehmen und vor allem es bei der Rechtschutzversicherung trotzdem zu versuchen (auch mit dem Bearungsgespräch). Meine Freundin erhielt wegene einer Erbschaftsangelegenheit eine ähnliche Auskunft. Als sie die Rechnung dann einfach eingereicht hat, hat sie das Geld anstandlos erhalten. Vielleicht ist das ja auch bei dir so.
    Ich bete für dich und denke an dich, Kopf hoch und eine Umarmung von:
    Silke aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  12. Danke an alle!

    Heute hat sie angerufen und gesagt, sie habe ihn nicht erreichen können. Die Dame an der Info hätte ihr gesagt, der Herr 'Sowieso' hätte seine Nummer umgeleitet. Man wisse nicht, wo er sei und ob er evtl. krank sei oder so (??) Die andere Beamtin in seinem Zimmer wäre auch unerreichbar gewesen (uuu..wie mysteriööös). Sie werde es aber heute noch weiterhin versuchen, ansonsten morgen wieder.
    (Warum hat mich das jetzt nicht gewundert, dass es heute doch wieder nix geworden ist...)

    Also, morgen ist ihre allerletzte Chance. Wenn sie mir morgen auch mit irgendwelchen Gründen kommt, warum sie ihn immer noch nicht sprechen konnte, werde ich ihr auf jeden Fall sagen (meine Eckzähne sind ja nun gefeilt) : "Ok, lassen wir das. Ich werde mich selbst drum kümmern und dorthin gehen. Bitte schicken sie mir die Rechnung für das Beratungsgespräch...und für die erfolglosen Telefonate. Danke."

    So. Mehr sag ich jetzt nix mehr dazu. Irgendwie bin ich heute etwas ruhiger. Kann auch an den Baldriantropfen liegen.
    Ich werde berichten, wenn es was neues gibt.

    AntwortenLöschen
  13. Ein bisschen habe ich mich gewundert, warum du die überhaupt beauftragt hast. Anwälte habe ich in meinem Umfeld (privat und beruflich) auch irgendwie immer als recht nutzlos erlebt. So wie im Fernsehen, engagiert und kämpferisch, so was gibt es im wahren Leben nicht.
    Ich halte weiter die Daumen, dass es bald geregelt ist.
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  14. Sorry, daß ich mich erst jetzt zu Wort melde, aber wenn ich solche Dinge mitkriege, dann stellt sich bei mir Bluthochdruck ein. Ich fasse es einfach nicht, daß man diesen Schikanen immer so hilflos ausgeliefert ist. Alles dauert ewig, niemand fühlt sich zuständig, obwohl immer irgendwelche Papiere verlangt werden, die dann auch noch ein Schweinegeld kosten - am besten mit Übersetzungen, eidesstattlichen Erklärungen, zermürbenden Konsulatsbesuchen... Es ist furchtbar! Es war immer schon furchtbar. Wird das jemals anders sein?... Ich hoffe, daß alles gut wird. Man zahlt wirklich mit Lebenskraft.

    AntwortenLöschen
  15. Pffff, nen Teufel tust Du. "...und erwarten Sie bitte nicht, dass ich für Ihre phänomenalen Dienste auch nur einen Cent zahle." - Wenigstens bluffen kann man ja mal. xD So inkompetent wie die wirkt, lässt die sich davon glatt einschüchtern. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Filinchen
    Mich hat das auch nicht gewundert. Vielleicht solltest Du ihr noch anbieten, sie weiterzuempfehlen.

    AntwortenLöschen
  17. Ihr Lieben,

    habe heute um 15 Uhr mal selbst bei dem Herrn 'Sowieso' angerufen. Ich wollte, falls es d'rangegangen wäre sagen, dass ich morgen zu ihm kommen wollte und sichergehen, ob er Zeit hätte. Ist er aber nicht. Seine Kollegin ebenso.
    Dann habe ich auch bei der Information angerufen und die Dame sagte mir, dass die Herrschaften nur Montags und Donnertags Sprechzeiten hätten (DAS hätte die Anwältin doch bestimmt auch zu hören bekommen müssen, als sie -angeblich- dort anrief, gestern, oder?) Ok. Soweit so schlecht.

    Dann habe ich um 16 Uhr die Anwältin angerufen. Die Mädels sagten, sie wäre in einer Besprechung, klar. Ich sagte, es sei auch gar nicht nötig, dass ich mit ihr selbst spreche, sie möchten ihr bitte ausrichten, dass sie sich um die Angelegenheit nicht mehr zu kümmern bräuchte, sie mir bitte nur die Rechnung für das Beratungsgespräch schicken sollen, weil sonst wäre ja eh nichts passiert. Ich fügte noch hinzu: "Hoffentlich fällt wenigstens die Rechnung gerecht aus."

    Denn ich bin mir sicher, sie war nicht ehrlich. Wenn sie mir, wie sie es am letzten Donnerstag, beim Beratungsgespräch, versichert hatte, am Freitag die Vollmacht geschickt hätte, hätte sie am Montag auch mit ihm reden können. Konnte sie ja nicht, weil (wie sie mir am Montag Abend mitteilte) er die nicht hatte, sie ihm die aber jetzt schicken würde....ach....hatte sie ja eigentlich schon...äh..aber die Post und so....ne? (ey, schon vom Erzählen wird mir schlecht) egal. auf jeden Fall war's das jetzt mit ihr und ich werde morgen selbst alles in Angriff nehmen und dahingehen.
    Habe jetzt mal einen Online-Anwalt angerufen (1,99 Ocken pro Minute, aber war mir jetzt sowas von scheißegal) und der sagte mir, dass ich ganz gespannt dahingehen solle, mal anhören was er zu sagen hätte und wie er auf den Beleg reagiert....danach könnte ich ihm ja -falls er darauf besteht, mir die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen- von den ganzen Gesetzen (vor 1.1.2000, die damalige Inlandsklausel etc.) berichten. UND er war so nett und hat mir per mail ein Gerichtsurteil geschickt, worauf ich mich auch beziehen könne, da es meinem Fall ähnelt.

    Ich hab echt ein bisschen Muffensausen, aber ich bin auch fest entschlossen mich diesmal nicht einschüchtern zu lassen und um mein Recht zu kämpfen. Und ggf. werde ich ihm mit Presse drohen. Und die junge Türkin von der CDU, die dieses Jahr in den Parlament gekommen ist, kenne ich auch persönlich. Wenn es darauf ankommt, werde ich sie mal anrufen und ihr davon erzählen. SO!

    AntwortenLöschen
  18. Ich drücke dir weiterhin die Daumen (sind schon ganz blutleer vom vielen Drücken).^^
    Lass dich nicht unterkriegen von dem komischen Knilch. Und vergiss nicht, das Gerichtsurteil, dass der Anwalt dir gemailt hat, auszudrucken und mitzunehmen.
    Dass du eine Politikerin, die im Parlament sitzt, persönlich kennst, kann sicher auch nicht schaden.

    AntwortenLöschen
  19. du hast ja uns alle auch noch hinter dir! Sollte der Fuzzi nur 1 falsches Wort sagen, dann laufen wir alle Amok - ich meinte wir protestieren friedlichst *baseball-schläger-versteck* ....... alles wird gut! Du schaffst das!!! :)

    AntwortenLöschen
  20. Au man, das nimmt ja gar kein Ende! Nicht nur das der Beamtenfuzzi einem schlaflose Nächte bereitet, nun auch diese unfähige Anwältin, die so tut, als ob das alles gar nicht soooo wichtig wäre! Für wen arbeitet die eigentlich? (Wo ist Christopher Posch, wenn man ihn braucht??? ;-) )
    Aber das war eine gute Idee, mit dem Online-Anwalt! Da sollte mal deine "Anwältin" anrufen, bei dem kann sie auch jeden Fall noch etwas lernen.
    Liebe Grüße
    Binabi

    AntwortenLöschen