Freitag, 29. November 2013

Behördengang, letzte Runde: Satz und Sieg!


Gestern ist folgendes passiert:

Es waren genau 2 Wochen vergangen, seit mir meine Anwältin am Telefon gesagt hatte, dass sie mit Herrn Sowieso telefoniert habe. Er habe gesagt, dass er den Beleg mit dem Datum sehen möchte und wenn es tatsächlich 1999 sei, wäre ja alles in Ordnung. Die Anwältin sagte mir, dass sie ihm den Beleg sofort zukommen lassen werde (dass sie es schon die ganze Zeit nicht gemacht hatte, werde ich nie verstehen...tse...) und sie von ihm verlangt habe, eine schriftliche Bestätigung zu schicken.  Das war Donnerstag den 14. 11. ,  und bei meinem Anruf in der Kanzlei, vor ein paar Tagen, habe ich zufällig von der Gehilfin erfahren, dass sie diesen Beleg erst am Montag, den 18.11. geschickt haben...erst 4 Tage später also. Frechheit! Sie sagte mir, dass die Anwältin mich anrufen würde, sobald sie die schriftliche Bestätigung kriegen.

Gestern also, wurde mir die Warterei langsam zu viel. Ich rief wieder in der Kanzlei an, die Anwältin rief mich später zurück und ich fragte, warum es denn so lange dauern würde, eine kurze schriftliche Bestätigung zu bekommen und ob ich nicht mal bei dem Herrn anrufen dürfte, um nach dem Bearbeitungsstand zu fragen.
Sie sagte: "Ja klar dürfen sie das. Es dauert zwar immer so lange bei den Ausländerbehörden, aber nachfragen können sie mal. Lassen sie sich aber auf keine Gespräche und Diskussionen ein"

Ich rief dann bei Herrn Sowieso an. Endlich mal selber nachfragen und nicht ständig warten.

-Hallo Herr Sowieso...(blabla...ich kürze mal ab). Haben sie die schriftliche Bestätigung schon abgeschickt? Mir geht es nämlich darum, einen neuen Ausweis zu beantragen. Die Namensänderung ist ja schon amtlich, aber ich habe noch keinen neuen Ausweis beantragen können, weil ja erst diese Sache geklärt werden muss.

-Ja ja.... aber auf dem Beleg sind ja 2 Daten angegeben, der eine Mai 2000 und der andere 30.12.1999.... fragt sich, welcher denn richtig ist. (Er hatte sich also noch gar nicht darum gekümmert, geschweige denn gesendet. Wie gut , dass ich mal nachgehakt habe)

-Am 30.12.1999  wurde mein Antrag auf die türkische Staatsbürgerschaft angenommen, bzw. ist der 30.12.1999 mein Eintrittstdatum. Das hat man mir auch im Konsulat bestätigt.

-Wer hat ihnen das gesagt?

-Die Beamten im türkischen Konsulat.

-Hmm... ok, dann wird das wohl so sein. Ja, dann lassen wir das mal so gelten. ist in Ordnung.

-Darf ich dann zum Bürgerbüro und endlich meinen neuen Ausweis beantragen?

-Ja, das dürfen sie.

Tschakka!!! JA!!JA!! JA!! Endlich. ENDLICH!!!

Ich also sofort zum Bürgerbüro um neuen Ausweis zu beantragen. Der Beamte im Bürgerbüro bereitete alles vor und schob  mir einen Zettel vor die Nase. 
-Bitte unterschreiben sie das, dass sie deutsche Staatsbürgerin sind und keine andere Staatsbürgerschaft besitzen.

-Äh..ich habe aber eine andere Staatsbürgerschaft, nämlich die Türkische.

-Hm? Wie kann das denn sein?

-Ich habe vor einer halben Stunde noch mit Herrn Sowieso gesprochen, das ist geklärt, das ist in Ordnung. Sie können ihn ja fragen.

Er, völlig mißtrauisch, stand auf und ging kurz weg, um das zu klären. Sein Blick sagte: "Na DAS wollen wir ja mal sehen, ob das wirklich so ist."

Ein paar Minuten später kam er wieder, setzte sich hin und ohne auch ein Wort zu sagen, zog er mir wieder den Zettel vor der Nase weg.  
Ich dachte mir: Ja, scheiße , ne?

Und als er was in den Rechner eintippte murmelte er: "Sie haben tatsächlich noch eine Staatsbürgerschaft...oha."
Ich sagte nichts mehr und genoss  nur noch die Situation.

Der Antrag war gestellt, er sagte mir, dass ich in ein paar Wochen Bescheid kriegen würde und dann könnte ich den neuen Ausweis abholen.

Ist das nicht geil, Leute? Yi-haa!!

Ach ja, noch was Gutes:
Als ich letztens bei meiner Rechtschutzversicherung anrief und ihnen die ganze Geschichte erzählte (bzw. einen Anwalt von denen) , sagten sie mir, dass sie die Anwaltskosten bezahlen würden. Ist das nicht wunderbar??
Und ich könnte gegen diesen Herrn Sowieso rechtliche Schritte einleiten, bzw. um Schadensersatz klagen. Sie sprachen irgendwas von "Amtshaftung"
Und das Ganze wäre eigentlich kein "Ausländerrecht" , sondern  "Zivilrecht". Ich solle mit meiner Anwältin darüber reden, ob sie auch meint, dass wir damit durchkämen. Aber ich werde, falls ich mich dazu entschließe, bestimmt nicht mit dieser unfähigen Frau weitermachen. Wenn, dann suche ich mir einen anderen, der mal wirklich gut ist.

Aber ich weiß noch nicht. Auf jeden Fall werde ich, nachdem ich meinen Ausweis habe, bei diesem Herrn Sowieso vorbeischauen. Ein paar Worte habe ich noch auf der Seele, die ich unbedingt loswerden muss. Wer weiß, vielleicht reicht mir das gefühlsmäßig schon.

Ich werde natürlich berichten, wenn es soweit ist.

Ach...und vorgestern hatte mein älterer Sohn Geburtstag. Ich hatte ja nebenbei erwähnt, dass wir keinen Kontakt haben und es Probleme zwischen uns gibt (bzw. hat er ein Problem, mit mir) Wie hatten fast ein Jahr keinen Kontakt. Ich habe ihm eine mail geschrieben und ihm zum Geburtstag gratuliert....und natürlich noch etwas mehr geschrieben...was ein blutendes Mutterherz nun mal so schreibt, in solchen Situationen. Mit einer Antwort habe ich nicht gerechnet, bzw. wollte ich keine, weil ich Angst davor hatte, er würde wieder was verletztendes schreiben.
Aber er schrieb zurück...und überraschte mich  mit einer positiven und freundlichen Antwort.
Ich kann euch nicht beschreiben, wie glücklich ich war/bin.
Ob es zwischen uns je wieder so wird, wie früher, das weiß ich nicht.... und ob er jemals Mista E. kennenlernen möchte....ich wünsche es mir so sehr, denn wenn er ihn kennen würde, würde er ihn sehr mögen...aber das ist schon mal gut, damit kann ich wenigstens gut leben...

Und wenn jetzt noch  bald mal eine Zusage auf meine Bewerbung kommen würde, dann  würde ich schon fast an den Weihnachtsmann glauben.

Es ist so schön, wenn auch mal erfreuliche Dinge geschehen...

Kommentare:

  1. Oh das sind mal sehr schöne Nachrichten. Ich freue mich wirklich sehr für dich auch weil du wieder Kontakt zu deinem älteren Sohn hast. Ich finde der Weihnachtsmann hat dich reichlich beschenkt. Ende gut alles gut. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir. LG Papatya

    AntwortenLöschen
  2. Himmel, ist das schön, wenn sich Dinge endlich zum Guten wenden und regeln lassen. Welcher Ausländer kennt solche Krimis nicht?! Ich könnte Bücher schreiben... Ich freue mich sehr für dich und Mista E, für dich und deinen Sohn aber noch viel mehr. Ja, manchmal braucht es seine Zeit, bis Verletzungen heilen. Aber erfahrungsgemäß kommen sie immer wieder. Ich drück' dich voller Erleichterung, aber sowas von. Und rechtliche Schritte gegen diesen Beamten würde ich alles allerletztes Mittel in betracht ziehen. Aber die meinung würde ich ihm ohne wenn und aber geigen.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu den beiden schönen Anlässen! Gut, dass du nicht nachgelassen hast, bei beiden Sachen. Da zeigt sich wieder, was Ausdauer so bringen kann. Wenn ich die Behördensache so richtig verstanden habe, hat der Sachbearbeiter sich nicht nur inkompetent, sondern auch abwehrend und unfreundlich verhalten. Das ist nicht nur ein Grund, mit ihm noch mal ein Wörtchen zu reden (und wer weiß, ob er dir zuhört), sondern eigentlich ein Anlass, das alles mal schriftlich an den zuständigen Leiter der Behörde zu geben- mit der Bitte, seine Leute doch mal zu Fortbildungen und einer Schulung in Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu schicken. Und die Kosten- die sollte die Ausländerbehörde tragen, nicht deine Versicherung. Schließlich sind dir die Aufwendungen aufgrund einer rechtlich falschen Handlung der Behörde entstanden. Meist führen solche Dinge dann zu einem raschen Umdenken bei der Frage, ob man bei dem nächsten Menschen, der vor dem Schreibtisch sitzt, wieder so einen rechtswidrigen Schnellschuss wagt. Mich jedenfalls (als Beamtin, die seit 30 Jahren im Beruf ist) ärgert es kollossal, wenn wieder so ein inkompetenter Hirni da ungestraft Leute schikanieren darf...

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Ayse,

    ich freue mich soooo sehr für Dich!!!! Alles ist gut, und hatte ich Dir nicht geschrieben, dass sich das mit Deinem Sohn auch wieder zum Guten wenden würde? Er braucht sicher noch etwas Zeit, aber der Anfang ist doch gemacht.Und was Herrn Sowieso angeht: da wirst Du schon das Richtige tun. Meinung sagen ist o.k. und für das Seelenheil ganz wichtig, aber was bringen Dir rechtliche Schritte? Nur weitere Nerven, die auf der Strecke bleiben. Ich finde, für den 1. Advent hast Du 2 wunderbare Geschenke bekommen und darüber solltest Du Dich erst mal nur freuen.
    Ich umarme Dich
    Dorothe aus dem Westerwald

    AntwortenLöschen
  5. Filinchen
    So viele gute Neuigkeiten auf einmal! Das ist wirklich kaum zu überbieten. Ich freue mich für Dich und Deinen Sohn.
    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hach ist das toll! Endlich mal gute Nachrichten und das doppelt und dreifach! ;D

    Ich würde mir auch überlegen, ob ich gegen den Amtsmenschen gerichtlich vorgehen würde. Ist halt doch viel Papierkram. Aber klar, lass das mal sacken, bald wird Dein Bauchgefühl Dir antworten.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hach, das freut mich aber jetzt!
    Ich war die ganze Zeit schon ganz hibbelig, weil ich mich besorgt fragte, ob der komische Behördenheini dir womöglich noch weitere Steine in den Weg legen kann.

    AntwortenLöschen
  8. Juhuu! Endlich! Alles wird gut! Ich kann mir genau vorstellen, wie dein Herz vor Freude gesprungen ist! Das sind ja so tolle Nachrichten. Nicht nur der Erfolg bei den Behörden, jetzt auch noch der wieder aufgenommene Kontakt mit deinem Sohn.
    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und freue mich schon auf deine weiteren, tollen Blognachrichten! Und auch auf neue Rezepte ;-) !
    Liebe Grüße aus Berlin
    Binabi

    AntwortenLöschen
  9. Super, du hast es endlich geschafft, ich freu mich für dich! :D

    Was diesen Amtsheini betrifft, ich würde dem ja eine reinwürgen - und wenn's nur ein Brief an den Vorgesetzten ist. Alleine schon damit er mal einen Dämpfer bekommt und nicht so weitermacht.

    AntwortenLöschen
  10. Juhuuuuuuuuu lalala :) Natürlich wird alles gut! imma! Also zumindest bei so lieben Menschen wie dir und mit meinen gedrückten Hasenpfoten kann eh nix schief gehn *ayse-um-hals-fall-und-drück* Und das sich dein Sohn dann auch nett gemeldet hat rundet das ganze noch sehr schön ab ....auch da drück ich weiter die Pfötchen das es sich positiv entwickelt...... :) lalalaaaaaaaaa und natürlich wirst du mit einer kompetenteren Rechtsdingensperson (weil es wird ja bezahlt) dem Typ mal ordentlich eine reinwürgen *jetzt-schon-freu*

    AntwortenLöschen
  11. Oh das freut mich alles so sehr für dich. :)
    Drei Lichtblicke auf einen Streich! Wahnsinn!

    Fröhlichen ersten Advent. :)
    Und ersten Dezember.
    Und ersten Sonntag im Monat.
    Hihi.

    AntwortenLöschen
  12. Ja, das sind wirklich gute Nachrichten. Vor allem das mit Deinem Sohn freut mich. Hoffen wir auf weitere Verbesserungen im neuen Jahr. Schön das Du Dich nicht hast unterkriegen lassen.

    AntwortenLöschen
  13. Hach, das freut mich :-) Schön, dass du dich nicht hast ins Bockshorn jagen lassen und stark geblieben bist!
    Jetzt kann das Jahr in Ruhe ausklingen... alles Liebe! :-)

    AntwortenLöschen
  14. hayyy Ayşem wie schön von Dir so tolles zu lesen! Endlich sind die guten Tage dran und ich glaube ja mit der Bewerbung wird es auch positive laufen und wenn nicht dann wartet auf Dich was anderes heisst das...
    kocaman mucuksss.... es soll Dir immer gut gehen und dein laecheln soll dich nicht alleine lassen...

    AntwortenLöschen
  15. Papatya Elira, Pünktchen, Lily, Dorothe, Filinchen, Manu, Mafdet, Binabi, Sam, mein Häschen, Edelnickel, AndiBerlin, Frau Vau, Dilekc'cim....Ihr Lieben, danke für eure lieben Kommentare. Schön, dass ihr euch mit mir freut.

    Und dann noch das Weihnachtsgeld auf'm Konto...hach, das ist echt wie Weihnachten:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aysem kann es sein dass Du gerade in Deiner Glückzone Dich bewegst, komm da sakin ha raus, bleib schön in diesem Gebiet und vielleicht ist es genau der richtige Zeitpunkt das zu machen oder wünschen was Du immer wolltest aber irgendwie nicht geklappt hat. Wie schön Deine Freude hier lesen zu dürfen! Diese Freude soll Dich niemal alleine lassen....

      Löschen
  16. Tschakka, liebe Ayse. ich freue mich mit dir!
    Liebe Grüße aus dem Norden von:
    Silke

    AntwortenLöschen
  17. Das sind aber schöne Nachrichten. Das mit deinem Sohn freut mich sehr, der Rest natürlich auch. LG Neziha

    AntwortenLöschen
  18. Jaaaaa *freuhüpf* ... das mag ich gerne lesen, wenn ich hier nach längerer Abwesenheit wieder reinschaue Ayse. Ich freue mich wahnsinnig für dich / euch :-) Endlich hat das ganze ein Ende und bald wirst du deinen neuen Ausweis in Händen halten und bist dann ganz offiziell die Mrs. E. *ggg*

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  19. Strike! Spiel, Satz und Sieg, mh? Sogar Doppelsieg, wenn ich das so lese @REchtschutzversicherung. Ich freu mich für Dich!!! Das ist cool.

    @angespanntes Verhältnis: Ich drück Dir die Daumen. Vielleicht wird es ja wieder. (Ich hab ja dasselbe, nur von der anderen Seite. Ich bereue es allerdings inzwischen eher, den Kontakt zu meiner Mutter gesucht zu haben. So kann's leider auch laufen. xD)

    AntwortenLöschen