Montag, 21. Oktober 2013

Türkische Rezepte (16): Altes Brot verwerten-2 (Toastbrotpizza nach türkischer Art)


 So, hier der bereits angekündigte 2. Rezeptbeitrag für heute.
Ich hatte letztes Jahr schon mal ein "Altes Brot verwerten-Posting" veröffentlicht, wird mal wieder Zeit für ein Zweites.
Dieses  Rezept ist ganz schnell gemacht, ohne viel Arbeit und Mühe (ok, für eine türkische Frau, versteht sich *g*) Und das tolle daran ist, dass es zum Frühstück, oder zum Brunch oder zum Abendbrot schmeckt, eigentlich zu jeder Tagesmahlzeit. Ich mache es sehr gerne und es wird auch gerne gegessen bei uns, wenn's mal eine Abwechslung zum Frühstück geben soll z.B, oder wenn mal spontan Besuch vorbeikommt...dann ist es ganz schnell gemacht, einen leckeren, türkischen Tee noch dazu, fertig!

Ich habe -wie ihr sehen könnt- 6 Scheiben altes Vollkorntoastbrot auf ein Backblech gelegt (die großen Scheiben), demenstprechend 6 Schmelzkäse Scheiben daraufgelegt (ihr könnt auch anderen Käse nehmen, Gouda z.B.)





In eine Schüssel folgende Zutaten kleingeschnitten:
1 große Tomate
1 große Paprika (die länglichen, spitzen, hellgrünen)
1 kl. Bund glatte Petersilie (bzw. ein paar  Stengel)

Dazu ca. 250-300 g  zerkleinerten Feta-Käse geben, ca. 2-3 EL Olivenöl, ein wenig Salz (wirklich nur sehr wenig, da der Käse schon ziemlich salzig ist) und Pfeffer, alles gut verrühren und auf die Brotscheiben verteilen...




...und im Backofen so lange backen, bis alles schön bräunlich wird. Wenn die Brotscheiben an den Ecken und Rändern dunkel werden, sind sie  soweit.



Das könnt ihr natürlich auch mit anderen Brotsorten machen, und selbstverständlich auch andere Zutaten benutzen, was ihr halt grad da habt (z.B. Champignons, andere Paprikasorten, auch gerne mit Sucuk, Wurst, Lachs, etc.), was eben auch sonst mal gerne auf eine Pizza kommt. Und auch gerne noch Käseraspel darüber streuen, wie ihr es am liebsten mögt. Dieses  Rezept mögen wir immer am liebsten.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentare:

  1. Hmmh, köstlich! Bei uns gibt es das in abgewandelter Form auch schon mal.

    AntwortenLöschen
  2. Mein älterer Sohn liebt solche einfachen Rezepte, die er selber zubereiten kann. Ich werde ihm deinen Blog mal ans Herz legen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie praktisch! Das amche ich heute mit den restlichen Brötchen vom Samstag...
    Aber Ayse-Schmelzkäse plus Feta plus Käseraspel? Na, gut! Für ein türkisches Rezept wohl normal viele Kalorien. ;-)
    Dann ess ich eben nur eins...
    LG
    Cynthia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, war wirklich lecker! -obwohl ich die Petersilie vergessen hab -
      Und ich hab doch mehr als eins gegessen!

      Löschen
  4. Das ist ja wirklich eine tolle Idee. Habs gleich mal abgespeichert.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine super Idee, sieht lecker aus und wird mit Sicherheit auch so schmecken. Muss ich mir merken. Man merkt auch an diesem Rezept die Vorliebe für Kräuter/Petersilie. Ich liebe diese auch.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße aus dem Norden von:
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Eine geniale Verwertungsidee Ayse ! Danke für den Tip :-) Toast haben wir noch ... werde ich morgen mal ausprobieren *ggg*

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gerade dabei sie zu machen so als kleines Zwischendurch.Mein Mann muß gleich weg, doch heute Abend werde ich die Joghurtsuppen auch noch machen.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das "Pizzabrot" UND die Joghurtsuppe waren super.Das werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen