Dienstag, 15. Oktober 2013

"Little little in to the middle"


...oder "ortaya karışık". Das ist der Lieblingsspruch der Türken, wenn sie in einem Restaurant sind. Wörtlich übersetzt  heißt es "Gemischtes in die Mitte",  bedeutet aber: "Ein bisschen von allem". Mein türkischer Lieblingscomedian, Cem Yilmaz, hat mal in seinem Programm dargestellt, wie ein Türke z.B. in Amerika bestellen würde, nämlich genau mit diesem Spruch (siehe Video). Was hab ich gelacht!
Hier noch eine kurze Vorstellung von ihm, auf englisch (damit ihr einen kleinen Eindruck von ihm bekommen könnt)  Schade, dass sein Englisch nicht so perfekt ist, wie seine Muttersprache. Wenn er das das Gleiche rüberbringen könnte, wie das , was er im Türkischen macht, dann würdet ihr verstehen, warum er die Nr.1 für mich ist:




Worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass es heute ein Posting nach türkischer Art geben wird. Also nicht nur ein bestimmtes Thema, sondern von allem etwas. "F*** the menue! Everything...little little in to the middle" Ok?
Ich weiß, das ist jetzt auch nicht gerade the yellow from the egg...bat hu kehrs?

***Unsere neuen Nachbarn sind schon seit 2 Wochen zugange mit bohren und hämmern (es leben die Ohrenstöpsel!), am Wochenende soll es dann soweit sein, dann ziehen sie endgültig ein. Ich hab sie gestern zum erstenmal gesprochen und kurz kennengelernt. Sie sind ein sehr junges Paar und machen einen freundlichen und symphatischen Eindruck, bin irgendwie total froh. Aber ich vermisse Tina so ...*schnief* ist so komisch zu wissen, dass da jetzt andere Leute in der Wohnung sind. Mal sehen wie es noch wird, mit denen...aber ich bin guter Dinge.

***Letzte Woche waren wir nun endlich -nachdem wir alle Unterlagen zusammengekratzt hatten- beim türkischen Konsulat. Ich war positiv überrascht, dass es nicht so wie früher war. Man wurde freundlicher bedient und musste auch nicht sooo lange warten. Bin beeindruckt! Jetzt müssen wir nur noch 1-2 Wochen warten, bis der neue und berichtigte Ausweis von Mista E. fertig ist, dann endlich können wir wieder zum hiesigen Standesamt und die Namensänderung machen lassen...hoffentlich! Bin ja mal gespannt, ob die Herrschaften diesmal wieder was auszusetzen haben werden. Und vor allem, ob sie diesmal freundlicher sein werden.


***Mista E. und ich sind zur Zeit wieder im Serienfieber. Zusammen hatten wir "Breaking Bad" zu Ende geguckt (online) und waren sowas von begeistert...die beste Serie, die wir in letzter Zeit gesehen haben, den muss man einfach kennen! Danach fingen wir mit Dexter an, aber irgendwann bin ich ausgestiegen (Mista E. guckt noch weiter), für mich wurd's irgendwann zu blutig, hat mich nicht so gefesselt wie Breaking Bad, aber nach dieser Serie kann es einem keine Serie mehr recht machen.
Ich hab jetzt mal für mich mit "Modern Family" angefangen und bin begeistert, und zusammen schauen wir immer den Bear Grylls, diesen Survivor auf Discovery...was für ein krasser Kerl! Sehr spannend, was er da so zeigt.

***Von  dem 3. Roman von Khaled Housseini , "Traumsammler" , war ich ein wenig enttäuscht. Mir haben die ersten beiden Romane (Der Drachenläfer, Tausend strahlende Sonnen) viel viel besser gefallen, besonders das Zweite. Im Moment lese ich (wieder) ein Nicholas Sparks Buch, ich glaub dann hab ich all seine Romane durch. Ich steh halt auf solchen Romantik-Kram. Aber ich merk schon, bald brauche ich wieder meine Krimis.

***Meine Slow Carb Diät... hmm.. was soll ich sagen, die hab ich beendet. Lief so lala (-4kg) Und nachdem ich meinen 3. Hexenschuss innerhalb von 4 Monaten hatte, hab ich mal so ein wenig 'reschärschiert'. Da hieß es, dass vermehrte Eiweißzufuhr zu Übersäuerung im Körper führt, und dass das widerum Ursache für einen Hexenschuss sein kann (da ich ja eh anfällig dafür bin).
Ich habe für mich entschlossen, dass ich mir einfach Zeit lasse. Ich hab's ja nicht mehr eilig mit dem Abnehmen. Warum also einen Stress machen? Als ich noch unbedingt in mein Brautkleid passen musste, hat es mir sehr geholfen, fand ich auch toll, aber auf Dauer möchte ich es nicht machen. Es nervt mich mit der Zeit, dass ich dieses und jenes nicht essen darf. Obst,  Milch -und Vollkornrodukte hatte ich kaum noch zu mir genommen, weil dieser eine Fresstag in der Woche dafür nicht ausreichte, da ich da nur Lust auf alles andere hatte (Süßkram und Fast Food)
Jetzt möchte ich einfach nur weniger als meinen Gesamtumsatz (2.200 kcal) aber mehr als meinen Grundumsatz (1.500 kcal) zu mir nehmen, pro Tag...so 1600-1700 wären ideal, hab ich gelesen. Und wenn's nur 1-2 kg sind, die weniger werden pro Monat... Dann gibt's nachher auch keinen Jojo-Effekt und ich bin wenigstens glücklich dabei, habe eine ausgewogene Ernährung. Mal sehen, ich werde mir Mühe geben.

***Apropos... diese Woche ist eh nix mit Diät, wir haben schließlich unser Opferfest. Dazu hatte ich ja letztes Jahr schon auführlich geschrieben. Diesmal wünsche ich nur allen, die es feiern, ein schönes Fest. Bayraminiz kutlu olsun arkadaslar!

-"Juchuuuu! Heyooo! Es lebe das Fest!"

-"Irgendjemand sollte ihnen die Wahrheit sagen.."



Allen anderen wünsche ich noch eine angenehme Woche, das Wochenende ist ja schon in Reichweite. Für mich ist mal wieder für ein paar Tage blogfreie Zeit angesagt, bis dann, man liest sich!

Kommentare:

  1. Ein frohes Fest auch euch! Hehe, wie sich das anhört: Ist denn schon Weihnachten?? Nö, natürlich nicht. Aber es gibt ja auch noch bedeutsame andere Feste. Bayraminiz kutlu olsun, canim!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag so einen Kuddelmuddel-Post.. genau wie ich es auch liebe, von allem etwas in der Mitte des Tisches zu haben.. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Modern Family... großartig! Breaking Bad MUSS ich mir unbedingt auch noch antun.

    Ich drücke die Daumen, dass es mit der Namensänderung problemlos klappt.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir und deiner Familie auch ein frohes und gesegnetes Opferfest. Daha nice bayramlara.
    LG Neziha.

    AntwortenLöschen
  5. Bayraminiz mubarek olsun. Hoffe ihr konntet auch bisschen feiern, war ja nicht so günstig mitten in der Woche.
    Selamlar

    AntwortenLöschen
  6. Filinchen
    Gut, daß Du die Diät aufgegeben hast. Es ist doch von Übel, wenn man ständig daran denken muß, was man essen darf und was nicht und dann dem Tag entgegenfiebert, an dem man zuschlagen darf. Ein Leben unter der Diät-Knute. Lieber ein paar Pfündchen mehr und zufrieden und ausgeglichen. Bei großen Ausrutschern kann man sich ja dann ein paar Tage zurückhalten.

    Drei Hexenschüsse? Die müßte doch eigentich Mr. E. haben, denn er trägt Dich doch hoffentlich noch auf Händen?

    Deine bunte Mischung finde ich gut; es muß doch nicht immer alles was Du schreibst zu einem Thema passen.

    Ein schönes Opferfest wünsche ich Dir und den Deinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja wohl bitten, Filinchen! Ich "Fliegengewicht"...so zart und zierlich, wie eine Elfe...davon kriegt man doch keinen Hexenschuss. *hüstel*

      Doch, doch. Er trägt mich wie eh und jeh auf Händen, der Gute, gar kein Thema. Aber ich hab nun mal leider Rücken. Hoffe, dass er mich irgendwann nicht wirklich tragen muss. DANN hat er's auch. (Um Gottes Willen)

      Löschen
  7. Hallo liebe Ayse,
    nun bin ich schon wieder fast drei Wochen zurück von meinem Urlaub in deiner wunderschönen Heimat. Diesmal von der türkischen Ägäis.....und ich bin so begeistert und erfüllt zurück gekommen. Ein wunderschönes Fleckchen in der Nähe der Cesme Halbinsel, der nächste Ort hieß Sigacik, die nächste Stadt Seferihisar. Wenig Touristen, dafür echte Märkte und das Erlebnis von Gastfreundschaft und des Verständigens mit Händen und Füßen und vielen Blicken und Gesten. Ich habe mich so wohl gefühlt und hatte so viele Begegnungen und Erlebnisse, dass ich ganz erfüllt von diesem Urlaub zurück kam. Und das war so wichtig für mich, weil es mein erster Single-Urlaub war. Alleine geht man viel offener auf andere zu, so dass ich viele Gespräche unter anderem mit zwei türkisch-stämmigen deutschen Frauen auf dem Hin- und dem Rückflug nicht gehabt hätte.
    Und Nane und das Universalgewürz Kekic (als Geschenk) habe ich mir auch vom Markt mitgebracht. Dann kann ich demnächst mal meine eigene Esme machen. Der Markt im nächsten Dorf bot alles an selbst gemachten kulinarischen Köstlichkeiten was die türkische Küche zu bieten hat. Da habt ihr echt was drauf, vor allem die dünnen Teigwaren, bewundere ich, wo ich mit einem simplen Hefeteig schon auf Kriegsfuß stehe.
    Liebe Grüße von
    Silke aus dem hohen Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen, liebe Silke! Wie schön, dass Du so einen schönen Urlaub hattest. Da gebe ich Dir völlig recht, als Single ist es da ganz anders. So war es bei mir auch noch, bis vor einigen Jahren.
      Na dann mal viel Spaß beim Verwenden der tollen Gewürze!

      Löschen