Samstag, 31. August 2013

God save the Schopping Queen!


Ich hatte es schon in einem Kommentar bei Frau V.  erwähnt und wiederhole es hier nochmal:

Alle Welt spricht von "Shopping Queen" und ich hab die Sendung nicht einmal  gesehen. So Modezeugs interessiert mich irgendwie nicht wirklich. Und für Schuhe und Handtaschen hatte ich auch noch nie das Interesse zeigen können, das sich eigentlich für eine Frau gehört. Ich  hasse Einkaufengehen. Wenn es über eine Stunde dauert, krieg ich zuviel und will dann so schnell wie möglich nach Hause. Schmuck trage ich auch fast nie. Also manchmal zweifle ich an meinen beiden X-Chromosomen. Ob da wohl wirklich alles mit rechten Dingen zugeht bei mir?

Moment mal bitte eben.

-Äh...Schaahaatz? Findest Du, dass ich so ne richtige Frau bin ??
-Wie jetz... warst du mal ein Mann?? Und das sagst du mir JETZT erst? NACH der Hochzeit?? *Schnappatmung*
-Ach, schon guhuuut! Beruhige dich wieder! pff...

(Manchmal braucht Frau eben die Bestätigung eines Mannes *hüstel*)


Ja, ich denke, ist schon ok so. Aber komisch find' ich es manchmal schon. 
Modeblogs sind deswegen auch nicht so meins. Immer diese Hungerhaken, mit ihren Gucci-Taschen und Zara-Kleidern, immer dieselben Schmollmundposen,  "ich darf nicht lachen, das kommt cooler"-Posen, bzw. Victoria Beckham Gedächtnis-Blicken. Auch wenn's -5 Grad ist draußen, stehen sie in ihren Minis und high heels, tapfer vor dem Eiffelturm oder auf der Prager Karlsbrücke.
Ich sitz' dann da auf der Couch , in meinen Big-Foot-Pantoffeln, mit  Chipstüte und Cola in der Hand und denk mir so: Wie schaffen die das eigentlich immer so schlank zu bleiben, verdammt? Und frieren die nicht?


Die einzigen Modeblogs, die ich ertragen kann, sind  sowieso zum Einen der Modeblog von Gizem und ihrer Zwillingsschwester , BeTwinUs,  und zum Anderen der von der bezaubernden Ahsen, Wear a smile (die lächelt wenigstens auch fast immer auf ihren Fotos).  Ach , der Modeblog von der Aysun, Aysstyle, hat auch Stil. Alle 3 empfehlenswert. Sie alle schreiben auch auf englisch in ihren Blogs, sodas ihr auch das Geschriebene verstehen könntet, falls ihr da mal reinschauen wolltet.

Aber was ich ja eigentlich zeigen wollte in diesem Beitrag....ach ich bin echt ne Quasselstrippe manchmal.... (das "manchmal??"  aus den letzten Reihen hab' ich gehööört!!) sind diese folgenden Bilder.
Die hab ich zufällig entdeckt und sie sind von : http://fashionkids.nu/category/life-style/

Man könnte darüber streiten, ob man den Kindern das 'antun' sollte, diesen Modewahn in so jungem Alter aufzuzwingen. Manches find ich wirklich extrem, aber finde auch, wenn sie nicht immer so rumlaufen MÜSSEN und auch mal im Dreck spielen und sich so richtig einsauen dürfen, wie sie wollen, UND lernen, dass Mode nicht das wichtigste im Leben ist,  find ich's ok.
Und niedlich sind se doch auch, oder? (Obwohl sie es auch in stinknormalen Klamotten für mich wären...)



Jetzt guckt euch mal diesen Dreikäsehoch an (rechts), die kann auf jeden Fall besser posen als ich!





Ok, diese Stellung könnt' ich wohl auch noch hinkriegen... (und Beine und Bauch  würden bei mir auch so aussehen *schluchz*)














Und nicht nur die Mädels....









Aber MOOOMENT! ICH hatte als Kind auch minis getragen, mein Bruder und ich waren damals in unserer Straße DIE Hingucker, ja?! Hier auf  diesem Schwarzweißbild, HA-ha-HA-ha-HAAA-HA!!! *fratzenzieh*


Kommentare:

  1. Nee, bei allem Respekt, aber die Bilder gehen gar nicht. Das sind in meinen Augen alles andere als schöne Kinderbilder. Da kommt nichts niedliches rüber, mehr das Verlangen jedes einzelne Gör ordentlich durchzuschütteln und die Eltern öffentlich zu ohrfeigen.
    Da bekomme ich ja Alpträume, wenn ich mir vorstelle was aus so kleinen Zwergen dann mal wird.

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme Andi zu ;)

    Mir sind da spontan diese widerlichen Misswahlen der Kleinen in den USA eingefallen. Sowas geht für mich gar nicht.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich hab mich als Kind gern verkleidet, mit Omas Waschhaube Schleier und Prinzessin gespielt, in Mamas Schuhe geschlüpft und versucht mich mit Filzstiften zu "schminken".
    Davon gibts auch Fotos.
    Ich denke, es kommt drauf an, wie es den Kindern verkauft wird. Ob als Dubistjetztmodel, oder ob als: Schnecke, lass uns Verkleiden spielen!

    AntwortenLöschen
  4. junge junge.....äh Mädl..... da sind unsere Kinderfotos ja gar net vorzeigbar. Das man Kinder so zu Erwachsenen rum-modelt find ich net sooooo schön. Klar wollen die mal die coole Sonnenbrille von Mama oder Papa aber von sich aus ......weiß net.

    *Ayse-schnapp* komm wir gehen nicht einkaufen! mit dir am liebstesten weil ich das auch nicht mag, ebenso Handtaschen meide und Shopping Queen ....nix für's Häschen is *kicher* ......*coke-schnapp* CHEERS!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich verfolge deinen Blog seit einigen Wochen, habe dich entdeckt, als ich auf der Suche nach einem Islak Kek war. Danke für das Rezept. Er ist echt genial, ganz schön fettig und sättigend, aber genial. Ich finde, du bist super sympathisch, ich liebe es, wenn du über Deutsche und Türken lästerst, auch wenn das nicht so das richtige Wort ist. Du bist supergut angepasst, aber hast deine Wurzeln nicht vergessen und lebst noch nach vielen Traditionen. So soll es sein, finde ich.

    Ich selber bin halb syrisch, halb deutsch und habe alle drei Religionen bewusst mitbekommen, da meine Großmutter einen jüdischen Hintergrund hat, aber später eher das Christentum favorisierte, meine Mama sich gar nicht für Religionen interessiert und mein Vater Muslim ist. Multi-Kulti-Kind halt. Na ja, auf jeden Fall will ich sagen, dass ich es ganz toll finde, wie du dich über alles äußerst, mal die Deutschen im Gedanken beschützt, mal die Türken. Ich fühle mich auch oft zwiegespalten: Ich liebe die Ordnung in Deutschland, dass es gute und feste Regelungen gibt, man im Grunde als Frau alles kann (auch wenn es konservative Gedankengüter gibt). Ich mag es, wie ordentlich die Deutschen fahren und dass sie im Großen und Ganzen als Masse gut arbeiten. Was ich hasse ist, dass die Arbeit zuviel Gewicht hat, das Persönliche egal wird, man sich abrackern muss, weil die Gesellschaft es so will. Da fehlt die südländische Lockerheit, genauso wie das Familienleben. Ich habe immer wieder das Gefühl, dass in Deutschland die Familie weniger bedeutet. Und dass man Fremde auch eher mit offenen Armen empfängt, habe ich sehr oft bei Muslims erfahren. Deutsche sind zwar auch nett, aber zuuu höflich und auch zurückhaltend, man will nicht auffallen.
    Hach, ich mag es, hier zu leben, ich würde es lieben, wäre die Grimmigkeit und die ernsten Gesichter nicht allzu häufig, die Arbeit nicht die höchste Priorität und die Ignoranz allerorts - egal welcher Kultur man entspringt - nicht vorhanden. Saubere Straßen, keine brutalen Schlägereien und offenere Gemüter. Dann wäre ich schon recht glücklich hier.

    Ach ja, was das Thema hier betrifft: Ich finde, Kinder sollten keine dunklen Sachen tragen, schwarz mag ich gar nicht an ihnen. Sie sehen aus wie kleine Erwachsene, was niedlich sein kann, aber ab einem Punkt für mich einfach zu viel des Guten ist. Und als Erwachsener trägt man allzu oft Dunkles, sie kommen früher oder später eh dahin.

    AntwortenLöschen
  6. Oh Ayse, wir sind uns wirklich so ähnlich! Mir geht es mit Shopping und Mode und dem Trara haar genauso wie dir! (Doch heimlich verwandt? ^^ )

    Die Bilder gehen MAL (wenn man das wirklich nur selten macht, weil Kindchen quängelt, dass es auch so tolle Fotos haben will wie Mutti, ja. Son bisschen Modenschau spielen haben wir damals ja auch gemacht. Nur hat das einfach keiner fotographiert. Naja und so tolle Klamotten konnten wir uns auch nicht leisten...ähm wo war ich?)

    Jedenfalls finde ich einige Bilder davon wirklich grenzwertig, übertrieben. Ich mag echte Kinderbilder lieber. Aber wie gesagt, als Ausnahme geht das schon. Nur befürchte ich, dass manche davon da snicht als Ausnahme empfunden haben...

    Ein Kind ist ein Kind ist ein Kind. Und das sollte es so lange wie möglich bleiben dürfen!

    AntwortenLöschen
  7. Leute, irgendwas ist mit meinem pc los. Sobald ich es geklärt habe, werde ich mich ausführlicher hier melden. Ich habe gerade eine Std. gebraucht für diesen Kommentar

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja akut Shopping-Queen-süchtig, gebe ich zu. Es gibt nichts besseres zum nebenbei laufen lassen, wenn man missmutig an seinen Hausarbeiten schreibt. :D Außerdem finde ich Guido eine Granate.

    Ich shoppe halt allerdings auch saugern. *__* 500 Tacken nur für's Shoppen, ey. Traum! :D (Wobei ich mich ja echt nicht beschweren darf.)

    Was die Kiddies angeht...ich kriege da immer so ne Sperre, sobald die dann so unnatürliche Sonnenbrillen tragen. >_> Habe da auch generell immer die Sorge, dass da so ätzend übereifrige Eltern hinterstecken, die den Kiddies die ganze Kindheit rauben. :-(

    AntwortenLöschen
  9. Puh...endlich wieder hinbekommen, das mit dem PC. Ich glaube, irgendein fieser Virus war in Schuld. Pfui!

    Danke an alle für die Kommentare. Die Kritik zu den Bildern kann ich völlig nachvollziehen. Auch wenn ich die Kinder trotzdem niedlich finde, bin ich nun kein Fan davon, den Kindern sowas "anzutun". Zu Karneval vielleicht! "Hey, du gehst heute als Victoria Beckham mein Schatz, ist das nich lustich? Aber du darfst nicht lachen, hörst du?" *g*


    @Mondwandlerin

    Vielen lieben Dank für Dein Kommentar, habe mich sehr gefreut! Hach, endlich mal eine, die mich versteht! ;)

    Und ja, schwarz ist meine Lieblingsfarbe bei Klamotten, aber es ist definitiv keine Farbe für Kinder, die sollten kein schwarz tragen.

    LG an alle!

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, die Fotos sind echt der Kracher *lach*
    Die Kiddies machen sich gut als Model :-)

    AntwortenLöschen