Mittwoch, 5. Juni 2013

Türkische Rezepte (11) - Islak Kurabiye /Feuchte Plätzchen


Diese Plätzchen sind ein Traum!
Wer  -wie ich-  auf nicht so pfurztrockene, sondern auf schokoladig-saftige Sachen steht, der sollte es unbedingt mal ausprobieren.

Zutaten (für den Teig):

125 g Butter (ein wenig erhitzen, bis es weich wird)
1 Ei
100 g Öl (ich habe Rapsöl genommen)
120 g Puderzucker
3 EL Backkakao
300 g Mehl
1 Backpulver


Und zum Befeuchten noch:

2 Gläser Milch
4-5 EL Puderzucker

Für den Schokoguss(muss nicht,  nur wer möchte....aber wer möchte denn NICHT? Seid ihr wahnsinnig??):)
1 Tafel Bitterschokolade, 1 Glas Milch



Alle Zutaten  gut  zu einem Teig verrühren, ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen, dann wird er fest genug.
Aus dem Teig kleine Kugel formen (etwas größer als eine Walnuss) und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.




Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen, rausholen, und  während sie noch sehr warm sind....




....die Plätzchen in die süße, kalte Milch einmal kurz eintauchen und sofort rausholen...



und ganz vorsichtig (sie können sehr leicht durchbrechen) auf einen Servierteller oder in eine Form legen, damit sie gut durchziehen können.


Ich habe sie später alle einzeln  in ein Muffin-Papierförmchen gelegt, sieht irgendwie besser aus.


Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen und die Schokolade stückchenweise dazugeben, gut verrühren bis es zu einer Schokosoße wird, abkühlen lassen (dann wird es dickflüssiger)  und mit  einem Löffel über die Plätzchen verteilen und in den Kühlschrank stellen.
Allerdings schmecken sie viel besser, wenn man sie mind. eine halbe Stunde vor dem Verzehr rausholt  und bei Zimmertemperatur stehen lässt. Dann sind sie so richtig zart, saftig und zergehen im Mund...mmmmmhh.

Afiyet olsun! 


PS: Njala, Anna und alle anderen, die zur Zeit evtl. darauf achten, weniger bis kaum KH zu essen. Sorry...;)  
(Ich hab einmal die Woche einen freien Tag, ich darf das essen, äätsch!) :)


Kommentare:

  1. Oh nein... sehen die lecker aus! Ich habe heute Mittag schon ein Freudentänzchen aufgeführt, weil ich noch einen Schokoriegel gefunden habe, mit dem ich an dieser Stelle nicht gerechnet habe. Aber die Plätzchen hätte ich jetzt gerne hier auf meinem Teller. ;)

    *g* Ich habe auch einmal die Woche den Tag, an dem ich alles esse. Fast alles. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das find ich gut, dass Du es nicht so streng durchziehst. Das hilft nämlich enorm, es durchzuhalten.

      Ich bin ja schon fast durch mit dieser "Diät". Heute wären schon wieder 2 Wochen rum und Zeit für einen Zwischenbericht, aber ich warte noch ein paar Tage und berichte ein letztes mal bevor es losgeht in den Urlaub. Ein Abschlußbericht sozusagen:)

      Löschen
  2. Die sehen endgeil aus :X Moah ich mein grad ich könnt de Schokolade riechen...

    Gut dass du weit weg bist und die Versuchung somit auch!

    Viele, liebe Grüße und lass es dir schmecken!
    N.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus.
    Liebe Grüsse
    Nesrin

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott, Ayse! Die sehen sooo lecker aus! *schleck* So schade, dass ich keine Schokolade mehr darf wegen dem blöden Nickel! :-(

    Egal, ich freu mich auf meinen Milchreis und meine Gummibärchen am Samstag! :-)

    AntwortenLöschen
  5. 2,3 Feuchte Plätzchen stibitz.....ich brauch die, als Schmerzmittel *mampf* mal wieder keine gute Idee bei dir rumzusurfen ;) , SCHAHAAAAAAAAAATZ WIR MACHEN HEUTE PLÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄTZCHEN äh Islak Kurabiye!!! Danke fürs Rezept! auch das wird stibitzt.

    AntwortenLöschen
  6. Oh man, schon wieder so ein leckeres Rezept. Ich wollte schon am letzten WE einen Schokokuchen und hatte dann keine Bitterschoki mehr. Jetzt kommt sie gleich auf den Einkaufszettel.
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott. Das sieht schon so richtig nach ultmativem Schokogasmus aus! oO ...wieviel Kalorien so ein Teil hat, will ich gar nicht wissen. :D

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sieht genial lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  9. ooooh, das klingt ja köstlich. Allein vom lesen nimmt man wahrscheinlich 1 kg zu :-)

    Werde ich auf jeden Fall backen !

    AntwortenLöschen
  10. Auf der Suche nach diesem leckeren Rezept bin ich auf deinen Blog gestoßen und stand kurz darauf schon in der Küche :-)

    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße,
    Chioo

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen echt lecker aus.
    Sind ja fast wie Sekerpare (hatte das Rezept mit meinem direkt mal abgeglichen und es ist fast gleich), halt nur mit schoko und in Milch statt Zuckerwasser ersoffen :D
    wird bei nächster gelegenheit ausprobiert! : )

    AntwortenLöschen
  12. ...so jetzt klaue ich mir diesen leckeren Rezept und morgen wird gebacken. Ich habe viel von dem islak kek gehört aber islak kurabiye ist mir neu, wieder was dazu gelernt :-)

    AntwortenLöschen