Freitag, 7. Juni 2013

Reloaded: Mami Mami, er hat gar nicht gebohrt!


Kennt noch jemand diese Werbung mit dem kleinen Mädchen, aus den 70'ern? Ich glaub es ging um Zahnpasta.

Gott hab ich sie gehasst! Und beneidet. Denn bei mir hatte er immer gebohrt. Und seitdem hasse ich auch Zahnärzte (nichts persönliches...gegen einen gutaussehenden, bei einer Tasse Kaffee, außerhalb einer Praxis hätte ich -psst Ayse! Wirst du wohl...! du hast doch mittlerweile deinen Traummann gefunden!- ach ja, ich vergaß..*hüstel*)

Deswegen drücke ich mich wieder seit langem zu einem Termin. Neeinnn, ich will niiichtt! Wenn es eine Liste gäbe, mit den Top 10 der schlimmsten Stühlen, käme der Zahnarztstuhl auf den 2., gleich nach dem elektrischen (aber noch vor dem Gynäkologenstuhl, also soo schlimm, stellt euch das mal vor!) 


Jaaa-haaa , ich geb's ja zu-huu... ich bin ein Angsthase, eine Memme, ein Weichei.

Ich frage mich immer, was die Menschen wohl z.B. im Mittelalter gemacht haben damals, als es noch keine moderne Medizin gab. Damals gingen die Leute zu den sogenannten "Zahnbrechern" und das müsste eigentlich reichen, um sich den Rest vorzustellen. Aber warum jetzt aufhören, wenn ich noch weitergehen und euch noch mehr ekeln kann? Höhö.
Nach diesen Behandlungen also, die ja übrigens mit allerlei Haken, Schlüsseln und Zangen (und vor allem ohne Betäubung und meistens gefesselt, damit der arme Patient nicht weglaufen konnte!) gemacht wurden, gab es etliche Gehirnerschütterungen, Verletzung des Kiefers, Augenverletzungen, eitrige Geschwüre, bis hin zum Tod des Patienten. 
Wusstet ihr, dass der berühmtberüchtigte Ludwig XIV., ein dauerhaft offenes Loch im Kiefer von so einer Behandlung hatte? Ja ja...von wegen "L'Etat, c'est moi!" monsieur Luud-wiiij! Der Staat warst DU, aber dir lief ständig die Suppe aus der Nase. Pffft...


Okay, es hilft alles ablenken nix, ich muss in die Gegenwart zurück, noch schlimmer, in die Zukunft! Und zwar nächste Woche, dann muss ich nämlich hin! Habe diesmal einen (angeblich) tollen Zahnarzt für Angstpatienten gefunden, bin ja mal gespannt. Ich seh' schon einen Arzt auf mich zukommen, der eine rote Pappnase aufgesetzt hat und mit Konfetti um sich wirft..."Stimmung!! hahaha!"  Nee iss klaar..





Werde nie meinen letzten Besuch vergessen. Dieses völlige "ausgeliefert sein" auf dem Stuhl... -seufz-
Und was soll eigentlich diese merkwürdige Geheimsprache gleich am Anfang bedeuten, zwischen Arzt und Helferin,hä? Ich denk mir dann immer:"Heey...der spricht doch grad total verschlüsselt mit der Tussi. Er hat dieses Elend in meinem Mund gesehen und möchte nicht, dass ich es verstehe, wie er darüber lästert" Oh Mist, wie peinlich!

So ungefähr (Original mit deutschen Untertiteln, in Klammern) :

A: Hmm...18 c , 7 f (boah, meine Fresse, hat die Alte viel Süssigkeiten gefressen als Kind)
H: okay.. <---- die Helferin notiert dabei die Info ganz fleißig
A: 41 f..., blabla, 8 c (da kann ich ja bis heut abend noch hier sitzen, so'n sch....)
H: ja...
A: 80 Doppel D (Übrigens..hübscher Zopf Baby...)
H: *kicher*
Und dann geht die patentierte, legale Folter schon los. Zuerst wird der komplette Mund mit Watte ausgefüllt, und das nur mit dem einzigem Ziel: Nämlich die Stimmbänder außer  Gefecht zu setzen, jawohl! (Man sollte immer im Bilde sein, was der Feind im Schilde führt)
Dann die Spritze, die gefühlte 10 Minuten dauert und bis ins Großhirn durchzieht (auch gefühlt)
Das beste kommt dann aber noch, nämlich wenn er zwischendurch sagt:

-Wenn's gleich weh tut, sagen sie Bescheid ja?

-aga gi gagn ginge gingar ingaygen gung gi gayge! (aber sie haben ihre Finger in meinem Mund, sie Pfeiffe!) (okay, dass er -vor allem das letztere- nicht versteht, kann womöglich von Vorteil sein)

Schließlich kommt die Tussi "mit dem hübschen Zopf" noch daher und steckt mir den komischen Schlauch in den Mund....es zischt und brodelt und macht schlimme Geräusche, dass ich mir denke: "Ist sie jetzt endlich im Magen angekommen?"

Aber, dass man endgültig keine Kontrolle mehr über seinen Körper , bzw. über seine Gesichtsmuskeln hat, merkt man spätestens, wenn man aus diesem Becher trinken und den Mund ausspülen muss. Schön ausspucken? Fehlanzeige! Das lauwarme Wasser sabbert nur so aus dem ungefühltem Mundwinkel raus, du möchtest ganz normal ausspucken, aber hast das Gefühl, dass du das Wasser nur so mit der Zunge rausschiebst in Zeitlupe...bäh! pfui!

Und am Ende dieses verstörte Lächeln, den man der Praxishilfe zuwerfen muss, weil sie einem freundlich "WIEDERSEHEN!" zuruft. Das jene Lächeln, dass man versucht zu verstecken, weil man aussieht , als hätte man eine halbseitige Gesichtslähmung und muss damit auch noch reden..."Wiederjeen"
Das jene Lächeln, dass Silvester Stallone zum Weltruhm gebracht hat.

Oh mann...der einzige Grund, warum ich mich auf's Altwerden freue (also in 5 Jahren..ehhe..) , das ich dann endlich keine Zähne mehr im Mund haben werde und nicht mehr (zumindest in solche) Praxen muss.
Also..ein Lichtblick. 



"David after dentist" , kukksu hiye:



Kommentare:

  1. Jep, an die Werbung erinnere ich mich. ;))

    Und nun: An mein Herz, du Angspatientin. ;) Ich bin auch eine Memme, die mehrmals stirbt. Zuerst einmal im Jahr, wenn mir einfällt, dass ich mal wieder einen Termin machen muss. Dann 1-2 Tage vor dem Termin. Im Wartezimmer kollabiere ich - nach innen und außen heftig transpirierend - und auf dem Stuhl... da werde ich ruhgiger. Ein bisschen...

    Und was das Bohren betrifft: Jetzt bin ich fällig. Verdammt. Ein Loch ist da. Und ein zickender Weisheitszahn, der ein Eigenleben entwickelt ... in zwei Wochen schaut er nochmal und dann heißt es wahlweise: Entzündung rückäufig oder.... uuuuaaaah... Mamia, Mami, ich hab Schiss. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Ayse,
    erst ein traumhaftes Plätzchenrezept reinstellen und dann vorm Zahnarzt Angst haben, ne ne ne. ;-)
    Aber ich kenne das. Bei mir findet der Zahnarzt IMMER etwas, wenn ich zu ihm gehe. Bei meinen Junx (die nicht vernünftig putzen UND sich ungesund ernähren) ist immer alles tutti. Bei mir heißt, mit Glück, ok, das können wir jetzt regeln. Mit Pech hab ich gleich noch fünf Anschlusstermine.
    Trotzdem ein schönes Wochenende,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Raaahaha Ayse! Ich schmeiß mich wech! :D Danke für diesen klasse Artikel! Aber es steckt ja auch was Ernstes dahinter und ich drück Dir ganz feste die Daumen, dass der neue Zahnarzt ganz lieb zu dir ist und du auch ein weiteres Mal bei ihm aufkreuzen wirst.

    AntwortenLöschen
  4. kleine Episode:
    Vor langer Zeit war ich in München auf der Suche nach einem Zahnarzt. Da sonst nicht schüchtern, in eine naheliegende Praxis gelaufen. Und die Frauen hinter dem Tresen gefragt, ob sie mit Angstpatienten umgehen können. Eine der Frauen war die Ärztin, die beruhigte mich, Termine gemacht, ok.
    Dann war sie leider doch sehr ungeduldig und hat auf jeden meiner Angstschübe mit Strenge und höflichem -aber eben Schimpfen reagiert.
    Am Ende der Behandlung flüchtete ich ins - gottlob- leere Wartezimmer und brach still und heimlich in Tränen aus.
    Dachte ich- denn einpaar Tage später begegnete mir Frau Dr. auf der Strasse und fragte: " Ihnen geht es wirklich dann ganz schlimm, oder?"
    Die Frau ist gut - und macht auch gute Arbeit. Die damals nur zur Probe und zwei Wochen eingesetzt Krone hält immer noch - seit 6 Jahren!
    Ich denk an dich,
    viele Grüsse Cynthia

    AntwortenLöschen
  5. Oh du Arme.. solche Angst.. ja, das kenne ich. Zum Glück habe ich inzwischen einen Zahnarzt, dem ich vertraue und der mit meiner Angst umgehen kann.
    Und ganz ohne Quatsch.. wenn es so schlimm ist, lass dir eine Valium oder Diazepam geben (nach Absprache mit dem Zahnarzt natürlich). Dann ist dir alles scheixxegal und hinterher schläfst du :-)
    In dem Fall: Bringen und ABHOLEN lassen! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wir sind bei einem Angstpatienten Zahnarzt. Wir sind damals wegen der Miss hin. Die Patienten werden auf Wunsch komplett ausgeknocked...

    Die Kinder bekommen eine Art Kaugummi und schlafen dann.

    Ich hoffe für Dich, dass alles gut geht.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. hmm das ist ja ........ungut, ich werd einfach mitkommen, samt Baseballschläger und sobald du nur die kleinste Zuckung hast, wird "kadingt" so nennen wir das wenn wir jemanden eine überbraten. Also ich war früher auch wie du, aber ich habe mich selbst geheilt. Habe meinen mp3 Player mitgenommen, immer auf Spritzen bestanden und mich immer geistig weggebeamt. Das hab ich so bei jeder Sitzung gemacht....und es wurde von mal zu mal besser. Mittlerweile kann ich sogar ohne mp3 Player, aber mit ist einfach schöner, weil der Sound da ja auch so Baustellenmäßig ist. Lass dich drücken, hier mein Teddy. Der beschützt dich! (und hat ne integrierte "kading" Funktion) :)

    AntwortenLöschen
  8. Ihr Lieben...Anna, Michaela, Alex, Cynthia, Frau V. , Manu und mein Häschen... danke für Eure lieben Kommentare und guten Tips. Aber das war ja wieder ein "Reloaded-Post", also ein alter Beitrag von mir, aus den Anfangszeiten meines Blogs, den kaum welche gelesen haben und der deswegen 'aufgefrischt' wurde. Hatte ich ja letztens mal erwähnt, dass ich das ab und an mal machen werde.
    Also hab ich eigentlich schon alles hinter mir mit dem Angst-Zahnarzt. Ich fand es war kein großer Unterschied zu einem 'normalen' Zahnarzt. Er hat mich ganz normal behandelt, wie die anderen auch, weil er meinte (nach einem Fragebogen, den ich dort ausfüllen musste), dass es doch gar nicht so schlimm ist bei mir, mit der Angst (dachte ER! Vor Scham hab ich wahrscheinlich nicht alle Fragen ganz ehrlich beantwortet, jaa sorry.)

    Nun ja, mittlerweile hält sich meine Angst in Grenzen. Nächste Woche geht es erst mal in en Urlaub und erst danach kommt wieder eine Reihe von Behandlungen auf mich zu... ach, ich werd's überleben. Darüber möchte ich jetzt erst mal nicht nachdenken. Danach kann ich immer noch jammern. Gibt schlimmeres... (ihr seht, Selbsttherapie geht auch):)

    Im Moment hab etwas viel umme Ohren, Vorbereitungen, Einkäufe etc.
    Bevor ich fliege, kommt aber noch ein ausführliches Posting, bis die Tage!

    AntwortenLöschen

  9. ....muhahahaha, das hast du *schön* beschrieben!! Chrrrr, 'schab nächste Woche nen Termin für eine Krone, zum Davolaufen - ich versuche (wie immer) tapfer zu sein *schiefgrins*
    Und hinterher ist es toll, wenn alles wieder passt ...

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weia.. Du hast mein vollstes Mitgefühl Bettina. Nach'm Urlaub krieg ich auch 2 Kronen, ich "freu" ich schon voll drauf...*auchschiefgrins*
      Drück Dir die Daumen und LG.

      Löschen
  10. Einen wunderschönen Urlaub! Sonne satt Erholung pur! Cassiopeii grüßt ♡lich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir Cassiopeii und ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  11. Mein Zahnarzt hat immer tausend Fragen an mich, die ausführlich beantworten soll, während 10001 Geräte in meinem betäubten Mund rumfuhrwerken. Ich sag dann sowas wie "oo a-aaat ish o-eeeee, oa eeeds aaaa u, accxt o-eigd" und er versteht mühelos "Also, Arbeit ist ok, Oma gehts auch gut, passt soweit" - wie macht der das? Ist das ein Extrasemester im Studium?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chrchr:)
      Das ist wohl so, wie bei Müttern mit ihren Kleinkindern. Ich hab mich als junges Mädchen immer gefragt, wie die Mütter dieses "Qauderwelsch" ihrer Schützlinge verstehen konnten. Ich hatte nie ein Wort verstanden , aber sie wussten immer sofort was das Kind da von sich gab. Als ich auch Mutter wurde, konnte ich es bei meinen Kids komischerweise auch. Dazu muss man glaub ich erst mal in der Haut stecken.

      Löschen
  12. *grööööhl* ein klasse Zahnarzt-Helferin-Diaglog :-) Das war mein Brüller am Morgen *ggg*

    Ich bin auch eine Schissbux, wenn es um Zahnärzte geht. Mein GöGa ist noch schlimmer. Aber ich habe wirklich einen sehr netten Arzt gefunden, der er schafft, mich immer zu beruhigen.

    AntwortenLöschen