Montag, 6. Mai 2013

Entwarnung: Glück im Unglück

Erstmal VIELEN lieben Dank an alle, für Eure Kommentare und für's Daumendrücken.
Das Wochenende war wirklich unerträglich für mich, ich bin sowas von froh, dass das jetzt vorbei ist.

Heute morgen habe ich nach dem Nachtdienst noch über eine Stunde gewartet, bis die Praxis auf hatte und ich endlich anrufen konnte. Die Ärztin sagte sofort, als sie bemerkte, wie besorgt ich klang: "Keine Angst, es ist jetzt nichts 'schlimmes', aber..."
Das was nach dem "Aber" kam, hatte ich ja schon irgendwie vermutet, bzw. schon beinahe gehofft, dass es wenigstens "nur" das ist.
Die Werte sind wieder auffällig und das Labor hätte auch empfohlen, nach spätestens 3 Monaten erneut zu kontrollieren , danach  wieder zur Dysplasie zu überweisen (war ich schon einmal- aua!) und dann kommt ggf. (wenn das mit dem Virus geklärt ist) die Gebärmutterentfernung.

So sieht's aus.
Aber damit kann ich wohl leben. Im wahrsten Sinne des Wortes.

So, jetzt sind wir alle mal gaaaanz kräftig dankbar, dass wir gesund sind.
Ok, den Weltfrieden wünschen wir uns nebenbei auch noch, wenn wir schon grad'...

Ganz liebe Grüße an euch alle und einen wunderschönen Wochenanfang wünsche ich!

Kommentare:

  1. Das sind gute Nachrichten. ;)Gott sei Dank.

    AntwortenLöschen
  2. :-) Danke! Ich wollte dir schon fast eine Email schreiben. Ja, damit kann man gut leben! Liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Filinchen
    Auch von mir ein befreites Gott sei Dank!

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, ich hab echt nur Gutes für Dich gehofft und freu mich sehr für Dich dass es "nur" diese Nachricht war. Zu Deinem vorherigen Post kann man nur mit dem Kopf schütteln....unverantwortlich Dich ein ganzes Wochenende so zappeln zu lassen. Hoffe Du hast denen das auch heute nochmal gesagt ???

    So nun arme tief durch und nen dicken Drücker. Ende gut alles gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und OB ich das hab! Die haben dann auch gesagt, dass es ihnen Leid tut, es nicht ihre Absicht war, bla bla... hoffentlich achten sie das nächste mal darauf, bevor sie den Leuten sowas abschicken...vor allem nach einer Krebsvorsorgeuntersuchung!

      DANKESCHÖN Rebellin...auch an alle anderen!

      Löschen
  5. Puh. Hört sich ... na ja... schon mal besser an als befürchtet. Ich drücke auch weiterhin die Daumen!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  6. Ach, zum Glück...freu mich für dich!

    AntwortenLöschen
  7. Uff, jetzt bin ich aber froh! Zum Glück haben sich deine Befürchtungen nicht bewahrheitet. Und wenn sie raus muss, dann muss sie halt raus. Dann bist du die Gefahr los, das ist ja auch sehr viel wert. Ich drück Dich! LG AleXX

    AntwortenLöschen
  8. Ayse, ich bin froh, dass es nichts Tragisches ist.
    Und weil ichs so gern sage: SIEHSTE, war nicht so schlimm wie das, was du dir alles ausgemalt hast. (Psst, ich bin aber auch so und vielleicht noch schlimmer. Aber wenn man vom worst case ausgeht, gibts doch eigentlich keine bösen Überraschungen mehr, oder? ^^ )

    AntwortenLöschen
  9. Puh, ich habe gerade erst den gestrigen Post gelesen - ich kann mir vorstellen, dass Du nicht gut geschlafen hast, und hoffe, dass Du jetzt entspannt bist!

    AntwortenLöschen
  10. Oyyy Aysemm oyyyy....
    cooook gecmis olsun..
    Oh man die Praxis ist ja echt nicht ganz sensible.
    Aber naja zum Glück sind es noch gute Nachrichten.
    Canim benim ich hab nicht die Ruhe gehabt bis jetzt deine Beiträge zu lesen.
    Und nun lese ich die gerade alle durch die ich in den letzten Tagen nicht lesen konnte.
    Du bist stark und Du wirst es bald hinter Dir haben.
    Du sollst auch wissen, auch wenn Du mich nicht kennst hep yanindayim, bisey yapabilirsem lütfen haberim olsun.
    Muucccuuukkksss.....

    AntwortenLöschen
  11. Antworten
    1. Ich danke Dir liebe Dilek. Yürekten tesekkürler canim benim.

      Löschen
  12. Liebe Ayse,
    ich hatte das gleiche wie du. Bei mir ist in einer ambulanten OP das veränderte Gewebe entfernt worden (Konisation).Bin vorher auch alle 3 Monate zur Ärztin gewesen. Nach ca. 2 Jahren empfahl sie mir dann obigen Eingriff. Seitdem ist alles ok bei mir und auch die HPV Viren konnten nicht mehr nachgewiesen werden. Gleich Gebärmutter raus erscheint mir seltsam. Letztens habe ich von einer Frau gelesen die den PAP-Wert mit stinknormalen Scheidenzäpfchen wieder auf normal verbessert hat (ob das wirklich funktioniert keine Ahnung, aber hätte ich das vor meiner OP gelesen hätte ich das sicher ausprobiert oder überhaupt irgendwas alternatives)
    Ich wünsch dir alles Gute
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      eigentlich wäre Konisation der nächste Schritt, hast Recht. Aber das wird sich bestimmt bei der nächsten Untersuchung bei der Dysplasie-Sprechstunde entscheiden. Bin mal gespannt.
      Vielen Dank für diesen Kommentar, es hat mir wirklich Hoffnung gemacht.
      LG

      Löschen
  13. Ich habe eben erst mal das andere Posting gelesen und bin richtig erschrocken. Puh... wie gut, dass es nicht der Super-Gau ist.

    Du Arme... möchte mir gar nicht vorstellen, wie es Dir die Tage gegangen ist.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, so eine belastende Aufregung! :-(

    Konisation kommt da nicht in Frage? Ich dachte, das wäre der erste Schritt bei auffälligen PAP-Abstrichen.

    Alles, alles Gute!!

    Wenn du die Situation nur halbso souverän schupfst, wie es hier rüber kommt, bist du eine sehr starke Frau!

    liebe Grüße,
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Ayse, ich habe das bereits mehrfach seit Jahren durch. Einmal plus, zweitesmal, drittes Mal, dann wieder negativ die nächste Zeit (dann nur alle 6 Monate zum Test) ... irgendwann war mir das zu blöd und ich habe eine Imunsteigerung bei einer Heilpraktikerin angefangen. Seitdem immer nur noch negativ im Test.
    Die ersten Male beim Pab Test und das Warten waren die Hölle, aber mein Arzt hat mich immer gut beruhigt und gut beraten.
    Naja, und nun bin ich in den wechselnden Jahren, und es ging auch ohne OP.
    Ich wünsche Dir und Deiner Gesundheit ganz viel Glück!
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant Heike, vielen lieben Dank , dass Du mir davon berichtet hast. Das macht Hoffnung.


      @all

      VIELEN herzlichen Dank für Eure Kommentare und guten Wünsche!

      LG
      Ayse

      Löschen
  16. Ayse, auch von mir die besten Wünsche und danke, dass Du so offen sein kannst Dich hier mit uns auszutauschen! Respekt und vielen Dank!!! Alles Liebe für Dich! Grüsse Cassiopeii

    AntwortenLöschen
  17. meiner Ayse mal um den Hals fall! *drück-liebhab* :D Also ich tät auch mal das ganze mit Heilpraktischer Anleitung angehen. Die Medizin heute (das weißt du ja...) macht halt alles ziemlich schnell, also schnell mal OP, bei meinem Dad wollten se auch die Bandscheiben operieren,dabei war mit Gymnastik alles in Griff zu kriegen. Ich drücke dir weiter die Pfötchen und schleppe dich notfalls selbst zum Heilpraktiker/in......... weil denen traue ich mittlerweile mehr als dem "Rest" ...so.

    AntwortenLöschen
  18. Weia! Da schafft mans mal ein paar Tage nicht, die Lieblingsblogs abzufliegen, und dann spielen sich solche Dramen ab. Ich kann Dir nachfühlen, wie Du nach dem Brief erstmal gelitten haben musst. Weia...
    Umso besser, dass alles "gut", also halbwegs halt, ausgegangen ist. Uff! oO

    Ich freue mich jedenfalls mit Dir. :)

    AntwortenLöschen