Mittwoch, 10. April 2013

Diät - Zustandsbericht nach 10 Wochen...und mein (Braut-)Kleid ist da!



Ich fang mal zuerst mit dem Kleid an.
Ich habe mich gewagt, es bestellt und nun ist es endlich da.
Bin ich damit zufrieden?
Hm....Jein.

Meine liebe Nachbarin musste  durfte  Modell stehen (Huhuu Tina! Nochmals vielen Dank!):)
Ok, es war jetzt nicht ihre Größe, es war ihr zu groß und sie ist 7 cm kleiner als ich. War halt nicht alles so passend, aber um mal grob zu sehen wie es aussieht, wenn man es anhat, war es ok.




(Ich habe es mir ja extra knielang nähen lassen und ohne Schleppe...weil, ist ja die 2. Heirat und so)


Das  Kleid ist eigentlich ziemlich akzeptabel (live sieht es viel  besser aus als auf den Fotos) und für den  Preis kann man eh nicht meckern. Aber 2 Sachen haben mir nicht so gefallen, und zwar 1. hatte ich auf dem Originalbild , siehe HIER, nichts glitzerndes gesehen, deswegen hatte es mir u.a. auch gefallen. Bei dem ist mir zu viel Glitzer dabei, was gar nicht so mein Fall ist. Tina ist übrigens begeistert von dem Kleid.

Und 2. , finde ich diesen Übergang von der Taille zur Hüfte irgendwie zu ... krass. Auf dem Originalbild geht es viel "weicher" über, wenn ihr verstehen könnt , was ich meine. Hier ist es ein wenig "ballonhaft"...irgendwie.

Und beim Bolero stehen die "Ohren" da über dem Achselbereich ziemlich ab, aber das ist kein so großes Problem. Bei Boleros ist die Auswahl sehr groß, kann ich mir evtl. nochmal kaufen, falls meine Schwiegermutter (die eine gute Näherin ist) es nicht irgendwie hinkriegt.


Bleibt halt nur noch abzuwarten, ob ich es schaffe, in dieses Kleid reinzupassen. Ich habe es ja eine Kleidergröße kleiner bestellt. Ich hoffe es sehr und bin sehr zuversichtlich. Jetzt, nachdem ich das Kleid nun Zuhause habe (und sehe , dass ich da noch laaange nicht reinpasse), bin ich noch motivierter.

Woooo wir dann auch beim nächsten Thema wären, meine Damen und Herren.
Meine Diät, oder wie der eine oder der andere es nennen würde: Ernährungsumstellung.
Wie meine treuen Leser ja bereits wissen, ging es in den ersten 7 Wochen sehr langsam voran. Vor 3 Wochen bin ich zu dieser "10WBC"- Diät übergewechselt und es geht wieder besser voran. Juchu.
Nun sind in den letzten 2 Wochen weitere 1, 7 kg weg (trotzdem ich beim heutigem Wiegen meine Tage hatte, was ja immer mind. 1 kg ausmacht, wie wir wissen). Und das ganze trotz wöchentlichem "Loadday", bzw. Fresstag, den man haben darf/muss.
Also insgesamt sind schon 7,2 kg weg.
Ich muss bestimmt noch mind. 8 kg abnehmen, bis ich wenigstens in das Kleid passe. Dafür habe ich noch mindestens 9 Wochen Zeit. In 9 Wochen fliegen wir nämlich in die Türkei. Dann dauert es bestimmt noch 1-2 Wochen bis wir einen Termin für die Trauung bekommen (dort geht das sehr schnell).

Um es kurz zu fassen, mir geht es sehr gut  mit dieser Diät (was mich auch wirklich überzeugt hat, meine Ernährung -auch in Zukunft-  in vielen Dingen umzustellen). An den ersten 2 Loaddays war es mir noch sehr wichtig, zuzuschlagen, von allem zu essen, besonders viel Süßes. Aber heute merkte ich z.B., dass ich das gar nicht mehr so brauche. Mein 'Fresstag' verlief also relativ bescheiden.

Hier möchte ich euch mal ein paar Beispiele von den Mahlzeiten zeigen, die ich so zu mir nehme.


Frühstücksbeispiel 1.

Frühstücksbeispiel 2.
Es heißt ja bei der Diät, dass man keine Kohlenhydrate essen darf (zumindest nicht die "schnellen" Kohlenhydrate) , natürlich auch kein Brot. Aber es gibt wunderbare Alternativen. Ich habe z.B. Knäckebrot aus Kicherersbenmehl, Sesam und Leinsamen gemacht (siehe oberes Bild), oder ein superleckeres Brot aus Mandelmehl, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, Möhren gemacht (unteres Bild). Getoastet schmeckt es nochmal so gut. Das in der Mitte ist selbstgemachter Ajvar. Daneben rechts: Pastirma, türkischer Schinken.





Das ist Mangold mit Hähnchen und braunen Bohnen.



Kichererbseneintopf mit Kalbsfleisch. Dazu ein knackiger Salat aus Paprika (rot-grün.gelb), Frühlingszwiebeln, Petersilie und Dill.



Hähnchenschenkel (Knochen und Haut entnommen) mit frischem Spinat. (Mit Zwiebeln und Tomaten gedünstet)



Gedünstete Dorade mit einem Salat aus Petersilie und roten Zwiebeln, und gedünstetes Gemüse aus Möhren, Champignons und Pastinaken.



Hatte sogar was Süßes! Eine Eigenkration aus zerbröselten Möhrenkeksen (ein Rezept von 10WBC), Kokoscreme, weichgekochte Möhren, gemahlene Mandeln, gehackte Walnüsse und Stevia. Die aus dem Supermarkt könnt ihr vergessen, die schmecken scheußlich. Ich habe die hochkonzenrtierten Steviolkristalle entdeckt (aus'm Internet...nochmals danke Alexandra!), die schmecken wirklich fast haargenau wie Zucker. Das hat keinerlei Zusatz von Aspartam und man bekommt kein bitteren Nachgeschmack, den man so kennt von Süßstoff , den ich immer gehasst habe. Ist zwar teuer, aber man kommt seeehr lange damit aus, weil man nur winzige Mengen braucht.


Mmmh..war lecker!






Kommentare:

  1. Hey, WOW! :-) Also, erst mal zum Kleid: Ich finde es sehr schön und hoffe, dass du dich mit den Mängeln, die es in deinen Augen hat, anfreunden wirst. Vielleicht kann ja Deine Schwiegermutter auch noch ein wenig dran drehen... :-)
    Und zu Deinen Food-Pics: die sehen ja echt lecker aus! Kannst Du mir das genaue Rezept für diese süßen Bällchen schicken? Yummie, da läuft mir schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, ich habe gar kein Rezept mit Mengenangaben, weil ich einfach lustig drauflos experementiert habe:)

      Hatte ein paar Tage vorher diese Möhrenkekse gemacht, aus den Rezepten, die Du mir geschickt hattest, die waren auch toll.
      Von diesen Keksen hatte ich ein paar über. Habe diese in eine Schüssel zerbröselt, habe ein paar Möhren weichgekocht, pürriert und dazugegeben.
      Dann eine Dose Kokoscreme dazu, ein wenig gechackte Walnüsse, Kokosraspeln, gemahlene Mandeln, 2-3 EL Backkakao, Vanillemark und Stevia. Das ganze habe ich gut durchgemischt mit den Händen.
      Wenn ich gemerkt habe, dass es noch nicht die Konsistenz hatte, die ich wollte (also so fest, das man Kugeln formen kann)habe ich noch etwas Mandelmehl dazugegeben. Dann zu Kugeln geformt und einige in fein gehackten Walnüssen und einige in Backkakao gewendet (Kokosraspeln gehen auch)

      Das war alles:)

      Löschen
  2. Mir gefällt das Kleid wirklich gut! Das "ballonartige" empfinde ich eher positiv, das strahlt sowas frisches, bisschen verspieltes aus :-)
    Und ich hab jetzt Hunger...23Uhr abends...danke!
    Liebste Grüße ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, wenn man superschlank ist und die Hüften auch, dann kann es bestimmt sehr schick sein, aber wenn nicht, dann kann es ganz schön auftragen fürchte ich. Aber warten wir mal ab, wie es so nach 9 Wochen aussehen wird:)

      Bitte!:))

      Löschen
  3. Das "ballonartige" (ich finde das jetzt nicht so schlimm) liegt vielleicht daran, dass dein Kleid ein ganzes Stück kürzer ist und somit das Gewicht des Stoffs nicht nach unten ziehen kann, so dass es glatt fällt wie auf den anderen Bildern. Ääähh... oder so. Aber trotzdem sieht das Kleid toll aus!

    Und ich geh jetzt auch erstmal was essen *grml*...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm..das glaube ich weniger Sam. Denn wenn man die beiden Bilder mal genau betrachtet, dann sieht man auf dem Originalbild, dass die Spitzen, die im oberen Teil sind, noch ein wenig weiter runtergehen und DANN erst das Tüll beginnt. Bei meinem endet der Spitzenteil direkt an der Grenze von Taille zu Hüfte (im Gürtelbereich). Beim Original geht es noch weiter nach unten, wie ein Korsett. Ich meine, dass es daran liegt. Das hätte man also wirklich so wie auf dem Originalbild nähen können, aber.... China-Ware nä? Watt willze machen:) Muss ich jetzt mit Leben. Das Risiko war mir ja von Anfang an bewusst.

      Ich muss halt nur schlank genug werden, dass es noch einigermaßen gut aussieht. Es bleibt also noch spannend:)

      Löschen
  4. Erstmal meinen Glückwunsch zu dem phantastischen Gewichtsverlust!
    Toll, Ayse!!!

    Ich denke, dass das Kleid bei Tina hinten nicht richtig sitzt. Es ist ihr ja ein bißchen zu weit.Die hohe Taille wird sicher gefälliger aussehen, wenn es im Rücken höher ist. Irgendwie strammer...
    Du wirst großartig aussehen - das bißchen Glitzer läßt Dich bestimmt noch mehr strahlen.

    Und jetzt hätte ich gern Kichererbseneintopf....

    Einen lieben Gruß aus Hamburg, vany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DEN hast Du jetzt aber auch verdient! :) Danke für dei aufmunternden Worte, liebe Vany.

      Löschen
  5. Das Kleid ist sehr schön! Mecker nich'!
    Kann sein, dass sie den Übergang nicht tiefer machen KONNTEN, weil das Kleid ja kurz ist. Wäre der Übergang tiefer (so wie auf dem Original), wären die Proportionen im Ungleichgewicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 'Schön' ist immer relativ, ne?
      Ok, mag schön sein, aber ist einfach nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Heute habe ich schon mit dem gedanken gespielt, es zurückzuschicken oder zu verkaufen und in der Türkei was schickes, schlichtes auszusuchen... bin noch am grübeln. Mal sehen..

      Löschen
  6. Doch, das Kleid ist sehr schön! Dass es glitteriger als das Origanalbild wirkt, mag vielleicht daran liegen, dass das Kleid kürzer ist, und der Glitter deshalb mehr auffällt? Ich versteh' schon ein bisserl was Du meinst mit dem ballonartigen, aber mir ist es nicht negativ aufgefallen. Und von hinten sieht es an Deinem "Model" echt klasse aus!

    Deine Mahlzahten sehen echt lecker aus -- und üppig noch dazu. Werde gleich mal schauen, was es mit dieser Diät auf sich hat. Und wenn Du mal das ein oder andere Rezept (Kichererbseneintopf -- wie lecker hört sich das denn an!?) notieren könntest, würde ich das sicher gerne nachkochen wollen, ;-).

    Liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. P.S.: Außerdem, da Tina etwas kleiner ist als Du und es ihr das Kleid zu groß ist, kann es ja gar nicht richtig fallen. Du wirst schon sehen, es wird klasse aussehen!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für deine aufmunternden Worte Corinna. Mit dem Kleid kann ich mich irgendwie nicht so identifizieren glaube ich... bin noch nicht so schlüssig, was ich machen werde (habe ich schon im obigem Kommentar geschrieben)

      Das Rezept ist super einfach:

      Zwiebeln in Öl andünsten, Fleisch (soviel wie man halt möchte) dazugeben, anbraten. Dann 2-3 große Tomaten kleinschneiden, dazugeben und einige Minuten köcheln lassen bis sich das Wasser etwas verkocht. Noch ein wenig Paprikamark zufügen (ca.1 EL) alles gut durchmischen, Wasser dazugeben (ca. 1 L) eine Weile kochen bis das Fleisch etwas zarter ist und dann eine große Dose (Konserve)Kichererbsen zufügen. Alles gut kochen lassen, bis die Flüssigkeit etwas dickflüssiger wird und nicht mehr so flüssig wie Suppe ist. Natürlich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ist alles. Viel Erfolg beim Nachkochen!

      Löschen

  8. Filinchen
    Sei nicht zu enttäuscht wegen des Kleides, es ist trotz der kleinen Mängel sehr schön. Mir kommt die Taillenpartie beim Original auch länger vor. Wie Sam B. meine ich ebenso, daß die Fülle des Stoffes beim langen Kleid das etwas ballonartige verhindert. Kommt natürlich hinzu, daß das Modell ein Hungerhaken ist, da sitzt eben alles super. Aber so schön wie Du abnimmst, wirst Du auf jeden Fall in dem Kleid großartig aussehen.
    Weiterhin viel Erfolg mit der neuen Diät - sieht ganz phantastisch lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vilen lieben dank Filinchen.
      Ich werd mal sehen, wenn ich genug abgenommen habe... ansonsten werde ich mir vielleicht doch was anderes suchen (wie ich oben schon bei Julina schrieb).
      Irgendwie kann ich mich nicht so damit anfreunden.
      Wenn es nur irgendein Kleid wäre für irgendeine andere Feier, würd ich's nicht so eng sehen..aber hey, es ist mein großer Tag und es ist was ganz besonderes. Ich warte mal ab..

      Löschen
  9. Hallo liebe Ayse,

    ich hätte ähnlich vermutet wie Sam B, dass dem Kleid einfach etwas das Gewicht des Stoffs fehlt um weicher zu fallen, evtl hätte man es (im Hüftbereich) anders abnähnen müssen um das auszugleichen? Find es aber dennoch ein sehr schönes Kleid für eine Sommerhochzeit. Und so viel wie du schon geschafft hast wirst du darin garantiert fantastisch aussehn!

    Viele, liebe Grüße,
    N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...evtl hätte man es (im Hüftbereich) anders abnähnen müssen um das auszugleichen?"

      Genau das hätte man Njala. Und deswegen nervt es mich einfach. Und ich kann mich mit diesem Glitzer nicht so anfreunden *seufz* Mal abwarten...

      Löschen
  10. Glückwunsch zu Deinen "Diäterfolgen" . Liest sich wirklich supereasy und Du scheinst damit glücklich zu sein.

    Und nun zum Kleid... Ist jetzt nicht mein. Aber das ist einfach Geschmacksache. Ich würde bei der zweiten Hochzeit gar nicht mehr weiß tragen, sondern eher ein nettes Kostümchen. Jeder halt, wie er mag. ;) Aber ich hoffe für Dich, dass es am Ende so aussieht, wie DU Dir das vorstellst.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Diät bin ich auch wirklich glücklich Manu, aber mit dem Kleid, ganz und gar nicht. MEINS ist das Kleid, was angekommen auch nicht. Deswegen habe ich jetzt arge Probleme damit. Und je mehr ich es mir anschaue und überlege, noch mehr.. (Siehe meine Antwort auf Juliane's Kommentar)

      Löschen
  11. Liebe Ayse , Du wirst sicher eine wunderschöne Braut sein !
    Herzlichst Cassiopeii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön cassiopeii! (Nur "schön" wäre auch schon ok):)

      Löschen
  12. Ach, verdammt. So ein Ärger.
    Ich finde das Kleid zwar grundsätzlich auch hübsch, sehe aber durchaus, was Dich stört. - Ich würd's wohl versuchen, wieder los zu werden und was anderes zu kriegen, sofern das finanziell drin ist. Weil gerade am Hochzeitstag will man sich doch fühlen, wie die schönste Braut der Welt. Wenn man da in Gedanken permanent bei diversen Makeln des Kleides ist...mh. (Und ICH zumindest würde STÄNDIG daran denken. *lol* Aber ich bin auch bekloppt. ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso sehe ich das auch Hijack. Und ich glaube, darauf wird es auch bei mir rauslaufen fürchte ich.
      Ich hatte ja schon von Anfang an gesagt, dass ich mir über das Risko, das ich eingehe, durchaus bewusst bin. Und ich hatte auch geschrieben, dass der Betrag noch zu verkraften wäre, wenn's völlig in die Hose geht. Einen Versuch war es wert:)

      Löschen
    2. Dann vertick es doch bei ebay ^^ Würde ich wohl versuchen dann. :) Ich les dann mla jetzt den neusten Artikel um zu lesen, was draus geworden ist. :D

      Löschen
    3. hab ich schon...:) guckst Du hier: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/knielanges-brautkleid-m-bolero,-neu,-noch-gar-nicht-getragen!/112918467-154-1999?utm_source=email&utm_medium=system_email&utm_campaign=email-AdConfirmationManagement&utm_content=ViewAd

      Löschen
  13. Filinchen
    Wenn ich jetzt Deine Kommentare lese, meine ich, Du soltest es loswerden und ein neues Kleid kaufen. Es hat einfach keinen Zweck, wenn Du Dich an einem solchen Tag in Deiner "Stoffhaut" nicht wohl fühlst. Deine Idee etwas Schlichtes zu nehmen finde ich gar nicht schlecht, denn so ein angekräuselter Rock ist meistens ziemlich problematisch, wenn man nicht gerade Gr. 34 hat. Toi, toi, toi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es völlig richtig erkannt Filinchen. Genaus so ist es. Es gibt auch schon einiges Neuigkeiten, aber davon werde ich in einem anderen Post erwähnen.Danke für's Daumendrücken, kann ich grad sehr gut gebrauchen.

      Löschen
  14. 7,2kg?! Donnerwetter! Da gratuliere ich herzlich! Hast du toll gemacht! ;) Bei dem Erfolg zweifele ich nicht daran, dass die restlichen 8kg auch noch purzeln. Duchhalten. Du schaffst das. ;)

    Aber zum Kleid... *räusper* Begeisterung klingt ja schon irgendwie anders. Und ehrlich gesagt sehe ich dich a) das Kleid noch ändern lassen oder dich eher b) wie du nach einem neuen Kleid schaust. Es sei denn, das zwischen dir und deinem Kleid ist Liebe auf den zweiten Blick. ;)

    Stelle ich mir aber auch extrem schwierig vor, gerade so ein Kleid online auszusuchen. Es ist bei "normalen" Sachen schon schwer genug, aber ein Brautkleid?! Hm... ich denke, das muss man sehen, anziehen, sich selbst darin sehen und sich dann ein bisschen in sich selbst verlieben. Zack. Liebe auf den ersten Blick. ;)

    Und die Tatsache, dass du ja doch noch ein ganzes Stück abnehmen willst, macht es bei der Anprobe natürlich auch nicht leichter. *g* Du brauchst scheinbar den Adrenalinkick, indem du ohnehin schon nicht ganz stressfreie Sachen noch ein bisschen mehr Würze verleihst, was? ;D



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was Anna:) Ich glaube , genau so ist es.
      Ich sehe mich einfach nicht in diesem Kleid. Das ist nicht "mein" Kleid und nicht das, was ich da auf dem Originalbild gesehen haben. Es ist irgendso ein 08/15 Brautkleid, das ich völlig übersehen würde.

      Ich habe schon oben zu Filinchen geschrieben, dass sich einiges tut, mal sehen...es bleibt spannend:)

      Löschen
  15. Das Mandel-Kürbis-Möhren-Dingens-Brot würde mich rezeptmäßig interessieren - zum Kleid ist nun wirklich schon alles geschrieben worden. Bin gespannt, wie es sich entwickelt!

    AntwortenLöschen