Montag, 18. März 2013

Meine Blogger Story


"Stöckchen" habe ich bis jetzt noch nie freiwillig aufgegriffen, ich tue's hiermit zum ersten Mal. 
Bei Manu gelesen und mitgenommen.  Vielleicht interessiert es ja  den/die eine(n) oder anderen Aysenputtel-Leser/in:)


Warum hast Du mit dem Bloggen begonnen?

Ich habe seit ca. 6 Jahren einen türkischen Blog, aber irgendwann Anfang letzten Jahres, habe ich irgendwie deutsche Blogs entdeckt, die ich super unterhaltend fand. Einige Zeit war ich nur stille Leserin, und als ich anfing Kommentare zu schreiben, dachte ich mir irgendwann :"Du solltest auch einen deutschen Blog haben."
So nahm der Wahnsinn also seinen Lauf....:)


Welchen Blog hast Du als erstes gelesen?

Mein allererster Blog war Frau Liebe. Ich hatte es in irgendeiner Zeitschrift , in irgendeiner Liste der preisgekrönten Blogs (oder so ähnlich) entdeckt. Dank der Blogrolls, habe ich dann immer mehr tolle Blogs entdeckt.

Was magst Du am bloggen?

So ein Blog hat so einige Vorzüge, aber ich mag am liebsten daran, dass es "MEINS" ist und ich mich da "frei entfalten" kann. Mein Blog bin ICH. Es schreibt mir da keiner was vor, wie oder was  ich schreiben soll.  Ich kann ganz allein entscheiden, ob und was ich schreiben möchte, je nach Lust und Laune. Mein Blog ist ein Stück Freiheit für mich, wo ich meiner  "Verrücktheit" freien Lauf lassen kann. Ganz nach dem Motto: Die Gedanken sind frei.
 Und im Gegensatz macht es unheimlich viel Spaß , anderen Blogs zu folgen. Es ist immer wieder interessant und lustig.

Und was magst Du nicht?

Zwänge. Wenn einem was aufgedrängt wird, wozu man eigentlich keine Lust hat, wie z.B. irgendwelche , sogenannte "Preise", die eigentlich einen anderen Hintergrund haben. Irgendwelche Stöckchen, die einem zugeworfen werden.
Und feige, anonyme Kommentare. Kritik ist ok, aber bitte nicht unter der Gürtellinie.

Welcher war bisher Dein bester Blogger-Moment?

Hmm... mal überlegen...
Eigentlich ist jeder Moment, an denen ich positive Resonanz bekomme, mein bester Moment. Es geht mir nicht um "Schmeicheleien", (die sind mir sogar peinlich manchmal) aber wenn ich sehe, dass auf einen Beitrag, bei dem ich selbst viel Spaß hatte es zu schreiben, der Funke übergesprungen ist und der Spaß angekommen ist. Das sind tolle Momente.

Wie bist Du auf Deinen Blognamen gekommen?

Ganz am Anfang hatte ich -als ich noch nur stille Leserin war-  irgendwo als Tip gelesen, dass man sich kurze, einfache Blognamen aussuchen sollte, die leicht zu merken sind.  Ich hatte mir mal ein T-Shirt gekauft , mit der Aufschrift "Aysenputtel". Fand ich total lustig. Das fiel mir in dem Moment ein, als ich einen Blognamen suchte und fand, dass es gut passen würde. So entstand "Aysenputtel".

Was hast Du erlebt, was Dir ohne Blog nicht passiert wäre?

Natürlich die vielen tollen Personen und ihre Blogs, die ich kennenlernen durfte, auch wenn's nur über's Internet ist. Vielleicht lernt man sich mit der einen oder anderen Person ja auch mal live kennen. Wer weiß?:)

Tips für Neulinge?

Bitte immer authentisch bleiben!
Ich persönlich mag Blogs viel lieber, die nicht immer alles nur für das Blog machen und zwanghaft daran arbeiten, alles wunderschön und rosarot rüberzubringen. Die Fotos (wenn es welche geben sollte) dürfen ruhig ganz "normal" sein, die Essensteller auch mal nicht so ästhetisch rüberkommen, ohne irgendwelchen Schnörkel.
Ehrliche und (wenn möglich) humorvolle  Beiträge find ich toll!

Tagging

Ich möchte auch niemanden taggen. Wer -wie ich- das gelesen hat, gut findet und es gerne übernehmen möchte, bitteschön, nur zu! Ich würde mich freuen.
Wenn nicht, ist auch ok. Schön, dass wa ma drüber jesprochen ham:)


Kommentare:

  1. ich finde es einfach Klasse, daß Du in dieser weiten Welt Deinen Platz hast. Ich bin echt so froh Dich kennengelernt... Es macht riesen Spass bei Dir zu lesen!
    Bis bald
    Dilek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Dilek'cim. Bin auch froh, Deinen Blog entdeckt zu haben:)

      Löschen
  2. hach, ich lese sowas ja zu gerne...
    vielleicht greife ich das mal auf.
    Danke, für die Einblicke ins Aysenputtel.
    Lieben Gruß, vany

    PS: wat bin ich froh, dass soviele Kinder einen Fernseher im Zimmer haben/hatten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Vanylein.

      PS: Jep, sag ich doch!;)

      Löschen
  3. Toll, dass Du mitgemacht hast. ;D

    Ich finde Deinen Blog deshalb so klasse, weil Du so toll über Deine Landsleute schreibst. Es macht wirklich Spaß bei Dir zu lesen. Auch wenn das Thema mal ernster ist. Bloggen bildet halt doch!! So, jetzt aber genug mit der Lobhudelei. ;)

    Ein Bloggertreffen ( und wenns nur im kleinsten Kreis ist ) solltest Du unbedingt mal mitmachen. Es ist wirklich toll die Leute hinter den Blogs kennenzulernen...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bloggen bildet wirklich! Was ich schon alles so gelernt und mitbekommen habe auf so einigen Blogs... nicht nur irgendwelche Rezepte oder wie man das Wohnzimmer dekoriert:)
      Mal sehen mit dem Bloggertreffen. Vielleicht ergibt sich irgendwann einmal..
      LG

      Löschen
  4. Bin ich froh, dass Du beschlossen hast, deutsch zu bloggen. Mir ginge sonst so unglaublich viel Spaß verloren. :D Den habe ich nämlich immer, wenn Du über Deine Landsleute läste...äääh, berichtest. 8)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, ich dachte mir, so nach 6 Jahren könnte ich den Spieß ja mal umdrehen, nä?;) Hö hö.

      Löschen
  5. Ich habe dein Stöckchen zu mir nach Hause getragen:

    http://meinekilos.blogspot.de/2013/03/meine-blogger-story.html

    Liebste Grüße

    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gesehen und mich sehr gefreut, liebe Simone. LG

      Löschen
  6. Hallo Ayse, ich les soooo gern bei dir - du wirst deinen Ansprüchen, die du oben aufgezählt hast, mehr als gerecht - und das macht dich so lesens- und liebenwert. Live kennenlernen - au jaaaa! Ich wär sofort dafür! :)
    Unddas Stöckchen... hm, vielleicht übernehme iches. Mal sehen. Lust hätte ich, nur ist im Moment grad die Zeit so knapp. Einen schönen Tag Dir noch, LG Blümel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Blümel, ich danke auch Dir sehr. Und mit so viel Resonanz macht das bloggen doch doppelt so viel Spaß.

      Ich glaub', ich muss irgendwann mal ein Bloggertreffen organisieren. Am Besten bei mir, dann koche ich lecker Türkisch für uns alle (natürlich an unserem Loadday);)

      Löschen
  7. Jede Wette, dass du andere Blogger auch mal live kennenlernen wirst!

    Es sind oft keine super-besonderen-Begegnugnen, aber es fühlt sich gut an, das Gegenüber als echtes "Gegenüber" erleben zu dürfen.

    Ich lese hier zwar unregelmäßig mit, mag deinen Blog aber sehr! Bin schon so auf dich und das Hochzeitskleid gespannt.

    Ah ja, leidiges Thema Diät: hast du Lust "Vegan for fit" zu probieren? Da kann man gar nicht anders als abnehmen. Und die Haut wird SUPER!

    liebe Grüße,
    Paula aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke Dir Paula, dass Du mal kommentierst. Lieb von Dir.
      ich bin auch sehr gespannt, was das für Fotos werden, die ich dann hier posten werde...(ich in dem Kleid, das viel zu eng ist...wie ne Pellwurst..ogottogott):)

      VE-GAAAAN?????? Um Gottes Willen!! NIE im Leben!!:))
      Habe mich heute endlich überwunden und mich für dieses 10WBC angemeldet. Mir bangt es schon davor aber ich werde es durchziehen! (hoffentlich) Werde natürlich davon berichten. Aber lieben Dank für den gutgemeinten Tip!



      Löschen
  8. Gute Nacht miteinander...., uaaah! Endlich Wochenende!

    Ich habe eben nach Blognamen gesucht und bin dadurch hier auf Deinem "getürkten" Blog gelandet, der mir bisher ausgesprochen gut gefällt :-)

    Ist es vielleicht dieser Artikel über Blognamen der Du hier zitiert hast? Mir hat er damals jedenfalls sehr geholfen, auch wenn ich mittlerweile immer noch nicht weiß, wie ich meinen Blog später einmal nennen will. Irgendwie kann ich zwar allerhand Tipps zum Bloggen lesen, aber was Vernünftiges ind Bezug auf mein Blog-Vorhaben fällt mir dann doch nicht ein :-(

    Liebe Grüße und froh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja,

      ja, ich glaube , dass es sogar diese Seite war, bin mir aber nicht sicher. Zumindest waren es fast die gleichen Tips und Ratschläge.
      Wie nett, dass Du auch gleich ein Kommentar hier hinterlässt, danke!:)

      Ich denke, dass es auch hilft, wenn man eine Weile verschiedene Blogs verfolgt und rumstöbert. Das inspiriert ungemein. Ich glaube ganz fest, dass Dir auch noch was gutes einfallen wird und Du einen schönen und lesenswerten Blog haben wirst. Wenn es soweit ist, gib Bescheid, damit ich Deine erste Leserin werde;)

      Ganz liebe Grüße
      Ayse

      Löschen
  9. Hi Ayse,
    abgesehen davon, dass Du meine Tochter sein könntest, habe ich das Gefühl, dass wir nicht nur den gleichen Vornamen haben...Du bist eine faszinierende Frau und Künstlerin. Danke für diesen herrlichen Blog. Wenn Du Zeit und Lust hast, schau doch mal bei mir vorbei...ich mach schon mal Cay für uns ;)...
    Ayshe

    www.verliebte-frauen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Tochter? ICH???
      Du weißt nicht wirklich, wie alt ich bin...oder?:)

      Liebe Ayse, Danke sehr für Deinen lieben Kommentar, habe mich sehr gefreut. Habe leider in der letzten Zeit zu wenig Zeit für's bloggen und Internet etc. (abgesehen davon, dass ich kein Internet mehr auf der Arbeit habe...das ist das allerschlimmste, da ich meist nur im Nachtdienst dafür Zeit hatte)
      Habe Deinen sehr interessanten Blog mal so kurz überflogen und einige Beiträge gelesen...und dabei mit erstaunen festgestellt, welche enormen Ähnlichkeiten einige Deiner Beiträge mit meinen haben (als ich mal über Beziehungen sinniert hatte, in meinen türkischen Texten...)

      Wenn ich mal die Gelegenheit haben sollte, werde ich mich dort auch mal melden...versprochen:)

      Ganz lieben Gruß
      Ayse

      Löschen