Montag, 25. Februar 2013

Aus dem Tagebuch eines (nach Kanada ausgewanderten ) Türken




Dies ist ein kleiner Schmunzler, ein bekannter Text in der türkischen Internetwelt. Ich möchte mal versuchen, es für euch zu übersetzen. Ich musste heute daran denken, als ich wieder mal den Schnee draußen sah und mich daran erinnerte, wie erfreut wir alle in der ersten Zeit darüber waren. Die Freude hält sich mittlerweile in Grenzen. Nicht wahr?








4. Oktober: Kanada ist der schönste Ort der Welt. Die Blätter wechseln so langsam zu roten und orangenen Farben. Ich bin mit einem Pferd durch die Gegend geritten und habe einige Hirsche gesehen. Sie waren so schön. Sie sind vermutlich die schönsten Tiere auf Erden. Das muss hier ein Paradies sein. Ich liebe es.

11.November: Die Hirsch-Jagdsaison  beginnt in Kürze. Ich kann nicht verstehen, wie man solch wunderbare Tiere töten möchte. Hoffentlich schneit es bald. Ich liebe es, hier zu sein.

2. Dezember: Gestern Nacht hat es geschneit. Ich bin mitten in der Nacht aufgestanden, um zuzusehen, wie alles weiß bedeckt wurde. Wie auf einer Ansichtskarte. Wir sind nach draußen gegangen und haben mit der Schneeschaufel den Schnee vor der Garage weggeräumt. Wir haben Schneeballschlacht gemacht (ich habe gewonnen). Als die  Schneemaschine  kam (die der Stadt gehört) , mussten wir nochmals den Schnee vor der Garage wegräumen. Es ist toll hier. Ich liebe Kanada.

12. Dezember: Gestern Nacht hat es noch mehr geschneit. Mit der Schneemaschine  haben wir nochmals den Schnee vor der Garage  weggeräumt.


19. Dezember:  Letzte Nacht hat es schon wieder kräftig geschneit. Ich kam heute morgen mit dem Wagen  nicht aus der Garage. Es ist wunderschön hier, aber ich bin mittlerweile müde vom Schneewegräumen, mit der Schneeschaufel. Wo bleibt die verdammte Schneemaschine?!

22. Dezember: Letzte Nacht fiel wieder dieser weiße Mist vom Himmel! Ich habe schon Blasen an den Händen und Rückenschmerzen. Ich habe mittlerweile den Verdacht, dass sich die Schneemaschine hinter der Straßenecke versteckt, bis ich den Garageneingang mit der Schaufel freiräume.

25. Dezember: Hat schon wieder geschneit. Wenn ich den Scheißkerl, der die Schneemaschine fährt, zwischen die Finger kriege, poliere ich ihm die Fresse, ich schwör. Ich verstehe nicht, warum er nicht noch mehr Streusalz benutzt, für dieses verdammte Eis auf den Straßen.

27. Dezember: Dieser Scheiß  Schnee hört gar nicht mehr auf zu schneien. Seitdem die Schneemaschine zum letzten Mal da war und ich seit 3 Tagen den Schnee nicht selbst wegräumen konnte mit der Schaufel, bin ich Zuhause eingesperrt. Ich kann nirgendwo mehr hin. Der Wetteransager im TV hat gesagt, dass es heute Nacht weitere 25 cm schneien wird. Weißt du eigentlich, wieviel Schaufeln 25 cm  Schnee sind??

28. Dezember: Der Wetteransagedepp hat sich geirrt. Weitere 83 cm hat es geschneit! Wenn das so weitergeht, wird der Schnee nicht vor Sommer auftauen. Die Schneemaschine ist im Schnee steckengeblieben , und der  Fahrer, diese dämliche Hackfresse, wollte sich meine Schaufel ausleihen. Ich habe ihm gesagt, dass mir bis jetzt 6 Schneeschaufeln kaputtgegangen sind, beim Schaufeln, und dass ich die Letzte, mit Vergnügen auf seiner Pissbirne kleinschlagen würde.

4. Januar: Endlich kam ich heute aus dem Haus.Bin zum Supermarkt und habe eingekauft. Auf dem Rückweg hat sich ein verflixter Hirsch vor meinen Wagen geschmissen. Mein Auto hat einen Schaden von ca. 3000 Dollar. Diese Tiere sollte man allesamt abknallen. Verdammte Viecher, tauchen überall auf! Ich hoffe,  die Jäger rotten sie alle aus.

3. Mai: Habe den Wagen zu einer Werkstatt in die Stadt gebracht. Wegen dem verfluchtem Streusalz ist der ganze Lack verrostet.

10. Mai: Bin wieder nach Türkei gezogen. Scheiß auf Kanada, den Schnee und die Hirsche...





Ich habe mir gerade vorgestellt, wie der Text ausgesehen hätte, wenn es mein Vater gewesen wäre.  Mit seinem Schimpfwörter- und Fluchrepertoire. Eieiei...chrrrr... wäre gar nicht zumutbar. 


Und übrigens...an alle , die evtl. "empört" sind darüber, dass hier einige Wörter ausgeschrieben werden von mir: Stellt euch mal nicht so an. Das Wort "Scheiße" benutzt jeder jeden Tag und muss  hier nicht einen auf  'Etepetete' machen. Ich habe keine Probleme damit, find's nur authentisch...und diejenigen, die damit Probleme haben, müssen meinen Blog nicht lesen. Basta.

Kommentare:

  1. hihihi...
    gibt es so ähnlich auch hier:

    http://www.kus-dresden.de/downloads/2007/weihnachtsgeschichte.pdf

    Bei uns ist alles wieder weggetaut. Ich möchte auch lieber kleine Krokusse sehen ;)
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte ist ja köstlich, danke:)

      Löschen
  2. Wunderbar! :-) Ich hab Verwandte in Canada, die lachen immer über unseren Schnee hier... Aber mal ehrlich, langsam ist gut, oder? Ich mag nicht mehr (mochte noch nie!) und selbst meine Jungs mögen nicht mehr - obwohl sie schulische Schneeballschlachten lieben...
    Zeit für Frühling und grün und bunt!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass sie über unseren Schnee nur lachen können:) Aber die haben sich bestimmt schon an ihren Schnee gewöhnt,oder? Ich meine, wenn man dort lebt, stellt man sich ja schon von Anfang an darauf ein.

      Und der Mensch ist eben so... irgendwann hat er von allem die Nase voll. Ich find's prima und bin sehr glücklich darüber, dass ich in einem Land lebe, wo ich alle 4 Jahrerzeiten erleben darf.

      Löschen
  3. Ich habe die kanadische Geschichte gerade meinem Gatten vorgelesen. Wir haben beide Tränen gelacht, einfach herrlich komisch, der Text.

    Danke für den Lacher!

    AntwortenLöschen
  4. mit der Schneeräummaschine gehts hier auch so, wenn ich DEN ERWISCHE *faustball* DAAANNNNN!!! *hihi* Alles gleich hier bis auf die cm ....und keine Hirsche. Aber trotzdem urks und jetzt bitte mal den Hebel von Alaska auf Hawaii. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, bei Dir ist es ja wirklich ein krasser Unterschied...von Hawaii nach Deutschland. Du Arme... aber auch schön, dass Du beides erleben kannst.

      Löschen
  5. Frag mal wie meine californische Kundschaft jammert... und gnadenlos wie ich bin erzähl ich von dem Horrorwinter, als der letzte Schnee am 02.05. noch nicht weggetaut war. Ist zwar nur einmal passiert, aber trotzdem!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hi, hi...

    Die Geschichte ist großartig, ich hab mich nur gewundert, dass er es bis Mai ausgehalten hat *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ehrlich zu sein, hab ich mich das gleiche gefragt:)

      Löschen
  7. Wuuuuaaaaah, wieder so ein Brüller :-)
    Ayse, wie du an meinen Kommentaren sehen kannst, lese ich mich ja gerade nach hinten durch und habe langsam das Gefühl nicht mehr aufhören zu können, bis ich bei deinem ersten Beitrag angelangt bin :-)
    Du wirst also noch viele Kommentare freischalten müssen, wenn du wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt bist ;-)

    AntwortenLöschen