Sonntag, 16. Dezember 2012

Drei Haselnüsse für Ayşenputtel - Eine Türkin an Weihnachten (Teil 1)



Wie erlebt wohl eine Türkin in Deutschland die Weihnachtszeit ?
Was bedeutet für sie Weihnachten?

Das wolltet ihr doch immer schon wissen. Das sind Fragen, die  Euch auf der Seele brennen, gebt's doch zu! *g*

Ich kann Euch natürlich nur erzählen, wie ICH Weihnachten erlebe, was es für MICH bedeutet.
Für andere kann und mag ich diesbezüglich nicht sprechen.

Ich war 3 Jahre alt, als ich mit meinen Eltern nach Deutschland kam. Kann mich also  nicht daran erinnern. Ich bin hier aufgewachsen. 
Ich kann mich gar nicht genau an meine erste Weihnacht erinnern, nur ganz wage... unsere Nachbarn hatten einen Tannenbaum im Wohnzimmer, dass so herrlich glitzerte, mit bunten Weihnachtskugeln und Lametta. Das ist das Bild, was ich im Kopf habe...woran ich mich erinnern kann. Ich war so fasziniert von diesem tollen Baum, was ich ja bis dahin gar nicht kannte. Noch nie hatte ich einen geschmückten Baum gesehen, schon gar nicht in einer Wohnung.
Mit den Jahren gewöhnte ich mich an die Bilder. Ich hatte gelernt: 


Weihnachten war ein Fest der Deutschen, der Christen, dass einen religiösen Hintergrund hat(te). Es wurde die Geburt von Jesus, ihren Propheten gefeiert. Es fing mit der Adventszeit an, überall wurde Weihnachtsschmuck aufgehangen. Es gab Weihnachtsmärkte, alles funkelte und leuchtete. Kurz vor Heiligabend stellte jeder einen Tannebaum in seinem Wohnzimmer auf und schmückte es. Der Eine dezent und schlicht, der Andere üppig und übertrieben. Ich fand beides schön.
An Heiligabend bekamen alle Besuch, die Familien kamen zusammen, es gab lecker Essen, viele Geschenke und alle sangen Weihnachtslieder zusammen. Ganz besonders das Lied "Oh Tannebaum".
Manchmal gab es auch Gedichte.

(Ich sag nur: "Zicke zacke,  Hühnerkacke." *g*)


Das ganze bzw. die ganzen Details kannte ich nur aus dem Fernsehen, aus den Weihnachtsfilmen und Sendungen. Mein Wunsch war und ist es noch bis heute, einmal in meinem Leben mal so richtig Weihnachten miterleben zu dürfen. Bei einer Familie, die es so richtig traditionell feiert. Mitten dabei sein, es live miterleben sozusagen. Aber ich muss zugeben, dieser Wunsch läßt mit den Jahren etwas nach...

Wir wussten als Kinder, dass es ein Fest der Christen war und wir es nicht feierten. Wir waren Muslime und hatten damit nichts zu tun. Es war völlig in Ordnung. Ich habe nichts vermisst als Kind. Hab mich immer sehr auf Silvester gefreut, weil wir das immer mit Freunden zusammen gefeiert haben, es war sehr aufregend, allein schon wegen den Silvesterknallern und Böllern.

Ich verstehe z.B. auch manche Diskussionen nicht, dass ja die "armen " türkischen Kinder keine Geschenke kriegen an Weihnachten, keinen Weihnachtsbaum zu Hause haben ect. 
Papperlapapp!
Wie ich schon sagte, wir haben nichts vermisst als Kind und es war völlig in Ordnung. Klar war man als kleines Kind manchmal neidisch auf die deutschen Kinder, wenn sie über Weihnachten erzählten, über ihre Geschenke und so... aber dafür hatten wir ja unser Ramadan-/Zuckerfest und Opferfest, was die deutschen Kinder nicht kannten. Da bekamen wir auch Geschenke bzw. Geld, feierten alle zusammen, es waren schöne Erlebnisse.

Was mich nur jedes Jahr  aufregt, ist dieser Weihnachtswahn der Türken an Silvester -was in den letzten 20-30 Jahren extremer geworden ist- .

Kaum steht der 31.12. vor der Tür, sieht man überall im Lande, in den Einkaufzentren, Innenstädte und Straßen,  plötzlich Weihnachtsschmuck und weihnachtlich geschmückte Tannenbäume, Nikoläuse.
Die Moderatoren der Silvesterprogramme tragen Nikolausmützen, alle verkleiden sich als Nikoläuse usw.

Dies hier ist z.B. ein türkischer Anchorman , eines der bekanntesten Nachrichtensprecher des Landes. An Silvester.


Peinlich... ich find's einfach nur lächerlich und peinlich!


Hier auch nochmal eine  Werbung für Silvester: 
(Yilbasi özel= Silvester exklusiv) 



Hier eine Werbung für einen "Yilbasi-Cami" =  "Silvester-Tanne" 2013


Grmpff. So lächerlich...

Ihr fragt Euch jetzt bestimmt: ABER WARUM??
Warum an Silvester?

(Weiter im 2. Teil)

Kommentare:

  1. ich weiß gar nicht was Du hast.... die Tanne vom Werbebild ist doch ein echter Hinkucker.... hihihihihi...

    AntwortenLöschen