Montag, 13. August 2012

Kevinismus / Chantalismus


Datt SEID ihr auch hömma!

Wie kann man eigentlich seinem Kind, sein eigen Fleisch und Blut, solche absurde und grausame  Namen geben??  Und dann nicht nur einen, der eine würde ja schon reichen -nein- dann gleich 2 oder 3 auf einmal. Mit Bindestrich dazwischen!
Einige Namen sind ja halb so wild, wenn den abenteuerlichen Namen nicht auch noch Nachnamen wie Müller, Meier oder Schmidt folgen würden (siehe: Wilson Gonzales Ochsenknecht) Obwohl...das kompensiert die ganze Sache dann wahrscheinlich schon wieder. Aber dazu kommt dann noch zu allem Übel die mangelnde Fähigkeit, den Namen richtig auzusprechen (geschweige denn schreiben). Unübertreffbar wird es dann schließlich, wenn zu all dem auch noch sehr große,  "grammatikalische Defizite" hinzukommen.

"Dschakkeliine, komma Omma, die Mamma muss ma kacka mit die Kiera!"  - obwohl das fast schon wieder Sprachkunst ist.

Der Kevinismus (auch: Chantalismus) lebt  immer noch unter uns. Es ist wohl
unheilbar. Diagnose: An Kevinismus leidende haben synaptische Störungen, menschlichem Nachwuchs  sozialverträgliche Namen zu geben

(Quelle: Uncyclopedia)


Kind, dessen Mutter während der Schwangerschaft an Kevinismus litt. Grausam!


Dieser Junge, erfährt gerade den Grund für seinen Namen. Es ist einfach herzzerreißend.



Die kleine Lisa hat gut lachen. Ihre Mami blieb vom Kevinismus verschont.



Tendra Tiara Zoe hatte weniger Glück.


Reaktionen der Mitschüler, beim Kennenlernen eines Kevinismuskindes.



Hier einige Beispiele von Sprüchen  der   -an Kevinismus leidenden-  Mütter:

Schrööm (Jerome), hör auf die Omma wehzutun und machse ma ei!

Dscheniföör, gömm bei de Müddiiiie!

Aschtritt, kommsch du mal her!

Tschonnässän komm wech von die Tomaten!

Unserem Dschingis tut des derabeudische Reide arch gud.

Affrodite, geh sofort aus dat Pfütze du Sau! - Mama ich will Pommes- Du krichs gleich  Pommes
 in dat Aaasch!

usw.


Und was ich seit eh und jeh nicht verstehe ist, warum manche Eltern ein ständiges Bedürfnis haben mitzuteilen, wie ihre Sprösslinge heißen und wer in ihrem Auto mitfährt.



Tamsyn Tinette fährt mit??? Bitte???! Um Gottes Willen, schnell weg mit dem Zeug, schnell!! Oder ist es evtl. eine Person mit irgendeinem Syndrom?? Oder ist sie etwa verwandt mit der Tourette?


....macht mobil, bei Arbeit , Sport und Spiel! Die Werbung kenn' ich!


Aber apropos Namen und so.  An dieser Stelle möchte ich aber auch eine wärmste Empfehlung an meine, in Deutschland  lebenden  Landsleute geben: Bitte...BITTE gebt euren Kindern auf keinen Fall  folgende türkische Namen!

Für Mädchen : Şule (ausgesprochen: Schule)
Bike (ausgesprochen wie man's schreibt)
Canal (Dschanal)
Mine (Minnä)
oder (ganz schlimm) Figen.

Für Jungs:  Fikret
Refik
Sefik (und alle anderen, die mit 'Fik' anfangen oder aufhören)
Oral (Orall)

und auch sonstige Namen, die ein Mobbingpotenzial erahnen lassen oder sonst irgendwelche Zungenbrecher für Deutsche, die für Gelächter oder Verärgernis sorgen könnten.

Andersherum ist es aber auch so. Die Ex-Frau vom Till Schweiger könnte ebenso in der Türkei für Gelächter sorgen: Dana.
Heisst übersetzt auf türkisch: Kalb.

Oder 'Kurt' : Heisst Wurm (und auch Wolf) auf türkisch.



Wurm.... pfffffrrrfffgmmff.

Kommentare:

  1. *LOL*

    Wie sagte der Gatte letztens zur Tochter: Die Chance, dass Dein Mann Kevin, Luca oder Leon heißt sind leider sehr hoch.

    ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das tut mir jetzt aber Leid für die Tochter:)

      Löschen
  2. Wieder mal herrlich! Tschonässsän find ich besonders toll... ;-)
    Da erleb ich ja hier bei mir im Standesamt auch oft die tollsten Namen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Tschonässän find ich auch zum schreien.
      Oh , beim Standesamt...DAS stelle ich mir auch interessant vor. Du müsstest echt mal eine lustige Geschichte davon erzählen , in Deinem Blog:)

      Löschen
  3. Herrlich! Ich lache mich auch ständig kaputt, wenn ich solche Geburtsanzeigen lese, zuuu schön!!! Du kannst das aber auch so richtig gut immer wiedergeben!!
    Ich wnsche Dir einen schönen Feierabend!
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anzeigen, egal welche Kategorie, sind manchmal wirklich der Brüller. Ich danke Dir liebe Brinja. Mein Feierabend fängt erst morgen früh an, muss heute Abend wieder zum Nachtdienst. Den schönen (Feier-)Abend wünsche ich Dir jetzt.

      LG an alle

      Löschen
  4. Hör mit Namen auf... Ich hab mal im Jobcenter gearbeitet. Da ist ja oft gerade diese Kevinismus anfällige Klientel unterwegs. Ich hab damals meine Top3 erarbeitet. In diesen Top3 befand sich diese beiden unvergessenen:

    Luna-Leilani (Luna = ital. der Mond; Leilani: so ne hawaiianische Blüte. In jedem Fall kann man den Namen super lallen)

    Brain (sollte wohl ein Brian werden, allerdings hattens die Eltern nicht mit Rechtschreibung und so wurde es ein Brain. Gehirn. Wer um alles in der Welt nennt sein Kind Gehirn. Kennst Du die Sendung "Der Pinky und der Brain"? Wir haben immer die Titelmelodie gesummt, wenn wir die Akte in der Hand hatten. Und waren gespannt, ob das nächste Geschwisterchen dann Pinky heißt)

    Und kennst Du den Ausschnitt von TV Total wo Stefan Raab die Frühstückstassen der Frau mit den 14 Kindern (ab Kind 3 kevinismusgeschädigt, Kind 1 + 2 wurden wohl adoptiert) auf den Tisch stellt??? HAMMER!

    und zu den Autoaufklebern: Ich frage mich immer, ob das eine Aufforderung ist, reinzufahren, dass das Kind nicht mehr mitfährt...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du meine Güte!!! Ich hab mal grad gegoogelt und mir das Video angesehen mit den 14 Kindernamen, das ist ja der absolute Wahnsinn! Die Namen fangen ganz harmlos an und werden immer unglaublicher, sowas hab ich ja noch nieeee gehört!
      Da bleibt einem echt die Spucke weg.

      Löschen
    2. ja, schon krass. Besonders, da die Gutste ihre Kinder wohl nach Gandalf und DiNozzo benannt hat und es ums Verrecken holen ned mal gschafft hat, die Namen richtig zu schreiben. Besonders, da DiNozzo eigentlich der Nachname eines Charakters ist...

      Löschen
  5. Stimme dir voll und ganz zu. Echt gruselig! Das finde ich auch nicht zum lachen, weil mir die Kinder einfach leid tun. Wenn man sich freuwillig "Leutheusser-Schnarrenberger" mit Nachnamen nennt, dann ist das die eigene Entscheidung.
    Warum tut man Kindern sowas an?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Dschenniföör mag ich neben Tschonnässän besonders gern, Tschaisson und Leiamm (Liam) sind auch gern genommen...
    Wie titelte eine Zeitung? "Kevin" ist kein Name, sondern eine Diagnose.
    Super-lustig!
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl ich Kevin wirklich noch am harmlosesten finde.

      Löschen
  7. Was haltet ihr denn von Leonidas? Bin Logopädin und höre und sehe auch die schlimmsten Sachen - vor allem auch in grammatikalischer Hinsicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, Leonidas ist gar nicht mal so schlecht, aber nur 'Leo' fände ich z.B. besser.
      Aber ich denke, dass das Kind später von den meisten eh nur 'Leo' genannt wird, oder?:)

      Löschen
  8. Kennt ihr Schorschibär? Das passierte einem Kind mit französischem Vornamen (unbekannt ob tatsächlich mit oder ohne französischem Hintergrund) in einem Münchner Kindergarten, es hieß: Jean-Gilbert...

    AntwortenLöschen