Mittwoch, 27. Juni 2012

Türkische Rezepte (3) - Vorspeisen-1


Es gibt soooo viele leckere türkische Vorspeisen. Heute fange ich mal mit einer der einfachsten an (lecker sind sie alle). Die (und  andere auf dem unterem Foto) hatte ich mal zu einer Feier gemacht. Diese  eine war aber  der  absolute Renner, fast alle haben nach dem Rezept gefragt. Es heißt zwar 'Haydari', aber ich kann es nicht wirklich so benennen. In 'Haydari' kommen normalerweise keine Walnüsse und kein Schafskäse rein. Ist so ein bisschen 'ne Experiment  "Eigenkreation" von mir. Ich probier gerne selbst mal was aus.
Die Grundzutaten von Joghurtvorspeisen sind eigentlich immer die gleichen: Sahnejoghurt, also "Süzme Yogurt" (der ist von der Konsistenz fast wie Quark, aber cremiger) und Knoblauch. Dazu kann man dann so vieles dazugeben (z.B. geriebene Gurken, Zucchini, Sellerie, Möhren)  und variieren, es ergeben sich jedesmal andere Vorspeisen daraus.


Ich mache, wie so oft, alles nach Gefühl und Geschmack. Deswegen gibt es jetzt keine exakten Mengenangaben. Macht es so wie ich....es passt schon, glaubt mir.
1 Packung "Süzme Yogurt", also ein Joghurt mit 10 % Fett, gibt's -wie immer- beim Türken. Es gibt z.B. den: 

Wenn Ihr erstmal nur für 2-3 Personen machen wollt, nimmt  nur die Hälfte davon. Den Joghurt in eine Schüssel geben, gut verrühren, dazu so ca. 100-200 g Schafskäse oder Feta (vorher mit der Hand zerbröseln),  100-200 g kleingehackte Walnüsse, 1-2 geriebene od. zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, Dill, etwas Nane (getrocknete Minzblätter, muss aber nicht), etwas Zitronensaft, ein wenig Olivenöl dazugeben, gut verrühren, fertig.
Passt gut zu "Kisir", Fladenbrot u. Baguette. 
Weitere leckere und einfache Vorspeisen-Rezepte folgen!
(Wie man aus Möhren Blüten schnitzt, zeige ich euch auch noch):)

Afiyet olsun!



Kommentare:

  1. Oh, lecker, wobei ich da ja Probleme mit dem Sahne-Joghurt bekomme, oder ist das so ähnlich wie Laban? Bin totaler Laban-Fan (ist dem deutschen Quark ja gar nicht so unähnlich, wenn auch nicht ganz gleich) und werde das mal mit Laban ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich weiss zwar nicht was Laban ist, aber ich kann es mir denken (wenn es sowas ähnliches ist, wie im türkischen "Labne") Und ich meine, das müsste auch mit Laban gut schmecken. Probier's mal aus, bin gespannt:)

      Also, dieser "Süzme Yogurt" ist jetzt nicht so unbedingt sahnig im Geschmack. Es ist quasi nur ein 10% Joghurt, dem das Wasser entzogen wurde. Früher in den Dörfern (heute immer noch) machte man dies, indem man den Joghurt in Stoffbeutel einen Tag aufhing, sodass das Wasser heraustropfte (süzmek= sieben, abtropfen) Es bekam dann eben die Konsistenz, wie bei Quark, also nicht so wässrig und für solche Vorspeisen besser geeignet.
      Deswegen wird es übrigens "Süzme Yogurt" im türkischen genannt (Kurze Info nebenbei):)

      Löschen
  2. Hört sich voll lecker an! Möcht ich glatt mal probieren - hört sich an wie schnell gemacht und sommergeeignet!

    AntwortenLöschen