Mittwoch, 27. Juni 2012

Meine Söhne und unser Handy-Problem

....oder sollte ich es so beschreiben : Meine Söhne ihr Handy und mein Problem?

Also wenn du Mutter bist und deine Kinder noch Kinder sind (sprich: Also noch unter 60), dann möchtest du, dass sie (gefälligst) immer erreichbar sind, wenn man sich Sorgen macht.
Heutzutage haben ja alle Jugendliche ein Handy -auch meine Söhne- , nur mit dem Unterschied, dass es kaum an ist oder sie es nicht dabei haben. Ich frag mich wirklich, wozu sie eigentlich  eins besitzen?
Ich gestehe, ich bin keine Mutter , die sich ständig um die Kinder Sorgen macht, sie immer und überall erreichen muss, immer hinter ihnen her telefoniert etc., aber es gibt nun mal Situationen, da will auch ich mal hören ob alles in Ordnung ist.
Wie z.B. vor ein paar Jahren, als sie ihre Cousins in Frankfurt besucht haben. Ich wollte hören, ob sie gut angekommen sind und rief zuerst mal den 'Großen' an. Er musste ja schließlich fahren.

-"...dies ist die Nummer von (und jetzt die völlig coole Stimme von meinem Sohnemann) : Fernando Gonzales Sanchez Eduardo de Silva."   Ende der Durchsage. Häh?!

Ich natürlich sofort den Kleinen angerufen. Ohne ein Klingelton oder sonstwas ertönte nur seine (damals noch) kindliche Stimme: "Hallo?"

-Hallo Cem? Ich wollte nur hören ob ihr gut - da ging es mit der Stimme auch schon gleich weiter, die da sagte: "...nö, ist nur meine Mailbox. "

Grrrrrrrr!!!! Da kri'isch Plack! Da kri'isch SOO'N Hals do!
Und vom wem die diesen bescheuerten Humor haben? Keine Ahnung. Pfff.

Aber , psssstttt....soll ich Euch mal was verrraten? Pssst....kommt mal näher...


noch näher......


Manchmal..... ab und zu.... wenn der Kleine bei seinem Papa ist so lange...und ich ihn vermisse....dann....dann... rufe ich ihn ganz bewusst an, mit der Hoffnung, dass wieder seine Mailbox an ist. Da ist nämlich immer noch seine piepsige, junge Stimme von vor'n paar Jahren zu hören. So süüüüüüüüüß......mein Baaaby.... *schnieeeeff*


;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen